Eichel und Frenulum: Erogene Zonen #1

Freitag, 29.04.2016

Wir Frauen wissen: Trotz einer großen Auswahl an erogenen Zonen, die wir beim Mann finden können, sein Penis ist die absolute Nummer 1. Das liegt vor allem an der Eichel und dem empfindsamen Frenulum. Grund genug für uns, diese Region seines besten Stücks einen Artikel zu widmen.

Sie sind die sensibelsten Stellen des Mannes und zugleich die erogensten: die Eichel oder medizinisch Glans penis und das Frenulum. Frauen können mit der Stimulation dieser walnussgroßen Verdickung am Ende des Penis und dem Übergang zwischen Eichel und Schaft wahre Wunder bewirken. Aus diesem Grund erfährst du hier alles Wissenswerte über die Eichel und das Frenulum und ihre Stimulation.

Der Aufbau von Eichel und Frenulum

Die Eichel ist das männliche Gegenstück zur Klitoris und verfügt über etwa 4000 Nervenenden, heißt es auf dem Gesundheitsportal apotheken-umschau.de. Zum Vergleich: Die Klitoris hat etwa 8000 Nervenenden. Diese Nervenenden und die sehr dünne Haut der Eichel machen sie extrem empfindlich für Berührungen, was sie zur erogenen Zone Nummer eins macht.

Die Eichel versteckt sich im nicht erigierten Zustand unter der Vorhaut, kann aber auch direkt sichtbar sein, sofern dein Liebster beschnitten wurde. Bei beschnittenen Männern bildet sich zum Schutz vor mechanischen Reizen nach einiger Zeit eine dünne Hornschicht, wodurch die Empfindlichkeit der Eichel oft abnimmt.

Mit der Vorhaut verbunden ist die Eichel durch das Frenulum, das neben dem Eichelrand die empfindsamste Stelle der Eichel ist (siehe weiter unten).

Die Eichel-Stimulation

Mit der Hand:
Du kannst mir deinen Fingerspitzen die sensible Penisspitze umspielen. Vor allem wenn du beim Handjob den Eichelkranz mit einbeziehst – der Übergang zwischen Eichel und Penisschaft – wird es für deinen Partner mit Sicherheit ein wahres Erlebnis.

Mit dem Mund:
Natürlich kannst du auch beim Oralsex mit deinem Mund und der Zunge seine Eichel stimulieren, indem du seine Penisspitze mit deiner Zungenspitze berührst und  deine Lippen dabei ein wenig mit ins Spiel bringst. Auch kannst du mit dem Mund eine Art Vakuum bilden: Die Eichel wird dadurch gegen deinen Gaumen gedrückt, was eine angenehme Reibung erzeugt.

Mit Sex-Toys:
Auch Sexspielzeug kann zur Stimulation der Eichel dienen. Ein Vibrator zum Beispiel kann die sensible Spitze des Penis angenehm massieren. Es gibt auch spezielle Eichel-Masturbatoren, die ihr in euer gemeinsames Liebesspiel einbauen könnt.

Die Stimulation des Frenulum

Hier solltest du bei der Stimulation vorsichtig vorgehen, denn bereits leichte Berührungen des Frenulums beflügeln deinen Liebsten ungemein. Somit ist es ratsam, nicht an dieser Stelle mit den Streicheleinheiten und Liebkosungen zu beginnen.

Im Frenulum laufen diverse Nerven zusammen, weshalb es bei Berührungen zu einer lustvollen Kettenreaktion kommen kann. Spare dir diese erogene Zone bis zum Schluss auf, um deinen Partner in den Himmel der Lust zu katapultieren.

No-Gos bei der Stimulation der Eichel

Zu starke Stimulation:
Oftmals ist eine zu starke Stimulation der Eichel unangenehm für den Mann.  Da die Eichel je nach Mann und Beschaffenheit des Penis unterschiedlich empfindlich ist, empfiehlt es sich, die Intensität, mit der du sie stimulierst, immer in Absprache mit deinem Partner festzulegen. Ein Nachfragen oder das genaue Beobachten des Mannes während des Liebesspiels kann hier unschöne Momente verhindern.

Die Eichel mit den Zähnen bearbeiten:
Auch beim Oralsex solltest du darauf achten, dass deine Zähne nicht über den empfindlichen Peniskopf schaben. Manche Männer mögen ein wenig Zahneinsatz, doch auch in einem solchen Fall sollte äußerst vorsichtig vorgegangen werden.

Eichel

Stimulation durch Hitze:
Auch bei Stimulation durch Hitze solltest du Vorsicht walten lassen. Beim Hot-Water-Blowjob beispielsweise ist es ratsam kein zu heißes Wasser zu verwenden. Auch bei Spielen mit heißem Wachs sollte das Wachs nicht direkt auf die Penisspitze geträufelt werden.

Stimulation nach dem Orgasmus:
Nach dem Orgasmus des Mannes ist die Eichel meist am empfindlichsten. Daher solltest du sie nach seinem Höhepunkt - wenn überhaupt - nur noch sehr behutsam berühren. Zu starkes Reiben oder Drücken wird mir großer Wahrscheinlichkeit unangenehm für ihn sein.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Erogene Zonen beim Mann

10 Sekunden bis zum nächsten Video Stop Nochmal abspielen

Weitere Artikel

article
19133
Eichel und Frenulum: Erogene Zonen #1
Eichel und Frenulum: Erogene Zonen #1
Wir Frauen wissen: Trotz einer großen Auswahl an erogenen Zonen, die wir beim Mann finden können, sein Penis ist die absolute Nummer 1. Das liegt vor...
http://www.fem.com/liebe-lust/artikel/erogene-zonen-des-mannes-eichel-und-frenulum
29.04.2016 17:15
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/artikel/erogene-zonen-des-mannes-eichel-und-frenulum/365016-5-ger-DE/erogene-zonen-des-mannes-eichel-und-frenulum_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare