Er will keine Hochzeit? 4 schlagende Argumente für die Ehe!

Mittwoch, 10.12.2014

Sie will unbedingt heiraten, er hält nicht viel von der Ehe – da ist Streit vorprogrammiert. Gehen Sie es also schlau an und machen Sie ihm die Hochzeit schmackhaft. 

Nicht jeder Mann strebt von sich aus irgendwann eine romantische Hochzeit und Ehe an. Vielleicht ist es das schlechte Image einer Ehe, das Männer so abschreckt: keine Zeit mehr für Freunde, kaum Freiheiten oder den Jasager in der Partnerschaft spielen. Das sind zwar alles Worte, die scherzhaft aus Männermündern stammen, aber dennoch Angst machen. So oder so, es ist an der Zeit, dass wir den Hochzeitsmuffeln die Kehrseite aufzeigen und ihnen die Hochzeit samt Ehe wieder schmackhaft machen! Das Hochzeitsmagazin Zankyou und fem.com wissen, wie es geht!

1. Hochzeit ansprechen: Schatz, wir müssen reden…

Der erste Tipp klingt naheliegend, in vielen Beziehungen liegt hier jedoch bereits das erste Problem: die Kommunikation. Wenn er nicht weiß, was Ihre Herzenswünsche sind, wird er diese auch nicht für Sie erfüllen können. Sprechen Sie daher offen über Ihre Vorstellungen und dass für Sie eine Hochzeit dazu gehört – und zwar noch bevor Sie alt und grau sind! Setzen Sie ihn dabei nicht unter Druck, aber erklären Sie es unmissverständlich.

2. Die Hochzeit schmackhaft machen: Das liebe Geld

Ja, Männer denken praktisch und sind für die unterschiedlichsten Sparformen immer gerne zu haben. Zeigen Sie ihm also auch die Vorteile einer Ehe aus finanzieller Hinsicht auf. Was nicht ganz so romantisch klingen mag, hat durchaus seine positiven Seiten: Ehepaare können bei Steuern, Versicherungen und einem Gemeinschaftskonto nachhaltig Geld sparen. Außerdem ist ein Zusammenleben in einer Ehe finanziell immer einfacher, wenn es um den gemeinsamen Haushalt geht. Schließlich haben Sie nun zwei Gehälter zur Verfügung.

3. Nachwuchs? Ehe schafft klare Verhältnisse

Auch Männer wünschen sich früher oder später einen Nachkömmling und freuen sich auf Familienzuwachs. Und ein Kind in einer Ehe zu zeugen, hat seine Vorteile: Das Kind wächst nicht nur unter klaren Familienverhältnissen auf, sondern Sie sind auch rechtlich auf dem Papier eine Familie, wenn gewünscht auch mit einem gemeinsamen Familiennamen. Außerdem sparen Männer sich in einer Ehe die Alimente und die Frauen sind ebenfalls finanziell abgesicherter.

4. Nach der Hochzeit neue Regeln?

Ehe-Angsthasen - Shutterstock

Nur weil Sie künftig ein Ehering verbinden soll, bedeutet das noch lange nicht, dass sich auch Ihr gesamtes Leben als Paar von Grund auf verändert. Natürlich wissen Sie das, aber weiß das auch Ihr Partner? Geben Sie ihm das Gefühl, dass Sie auch in der Ehe immer für ihn da sein werden und dass es Ihnen auch dann noch wichtig sein wird, dass es ihm gut geht. Und das betrifft auch die Tatsache, dass er weiterhin regelmäßig mit Freunden um die Häuser ziehen kann oder Zeit für sich alleine einräumen darf.

Und nun? Warten Sie ab und lassen einige Zeit verstreichen – denn schließlich möchten Sie doch, dass er selbst auf die Idee kommt, Ihnen einen Heiratsantrag zu machen.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Vier schlagende Argumente, mit denen Sie ihn von einer Hochzeit überzeugen können.

Gibt man bei einer Ehe seine Freiheiten auf? Nicht unbedingt. Wenn Sie mit Ihrem Partner schon im Vorfeld diese vier Punkte besprechen, wird die Ehe für ihn gleich schmackhafter klingen.

Weitere Artikel

article
40015
Er will keine Hochzeit? 4 schlagende Argumente für die Ehe!
Er will keine Hochzeit? 4 schlagende Argumente für die Ehe!
Sie will unbedingt heiraten, er hält nicht viel von der Ehe – da ist Streit vorprogrammiert. Gehen Sie es also schlau an und machen Sie ihm die...
http://www.fem.com/liebe-lust/artikel/er-will-keine-hochzeit-vier-schlagende-argumente
10.12.2014 09:20
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/artikel/er-will-keine-hochzeit-vier-schlagende-argumente/632494-2-ger-DE/er-will-keine-hochzeit-vier-schlagende-argumente_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare