Doggy Style – auf allen Vieren zum Orgasmus

Dienstag, 14.06.2016

Trau dich, auf alle Viere zu gehen! Denn der Doggy Style hat nicht nur einen animalischen Namen, die Sexstellung kann dir auch tierisch gute Orgasmen verschaffen. Wie auch du zur Königin des Doggy Style wirst, erfährst du hier.

Lassen deinen Trieben freien Lauf! Denn Doggy Style ist die Stellung, in der sich auch die meisten Säugetiere paaren – daher wird sie auch Hündchen-Stellung genannt. Aber nicht nur im Tierreich ist der Doggy Style beliebt, er ist auch eine der bevorzugtesten Sexstellungen der Frauen: Laut einer Umfrage des Onlinemagazins jolie.de wählten ihn 60 Prozent aller Frauen zu ihrer zweitliebsten Sexstellung. Dass der Doggy Style nur eine Stellung für Männer ist, stimmt also nicht. Aber wie ist diese Stellung von hinten für Frauen am lustvollsten?

Die Vorteile des Doggy Styles

Wenn du kein großer Fan vom Doggy Style bist, können wir dich vielleicht von ihm überzeugen, denn diese Sexstellung hat so manch einen Vorteil:

  • Kaum zu glauben aber wahr: Beim Doggy Style ist die wahrscheinlichkeit, dass dein G-Punkt stimuliert wird höher als bei anderen Sexstellungen, da hier der Penis in der Regel richtung Bauchdecke presst.
  • Du hast in der Hand wie tief dein Partner in dich eindringen kann.
  • Die meisten Männer lieben den Doggy Style: Wenn du ihn also in den Wahnsinn treiben willst, dreh dich einfach um.
  • Du hast Einfluss auf den Rythmus und die Geschwindigkeit, ohne dich übermäßig anstrengen zu müssen. So kannst du dir, vor allem bei langem Sex, eine Verschnaufpause gönnen, ohne das Zepter aus der Hand zu geben.
  • Beim Doggy Style kommt dein Liebster ganz hervorragend an deine Klitoris.
  • Von dieser Sexstellung gibt es diverse Varianten. Das sorgt dafür, dass der Doggy Style nie langweilig wird
Doggy Style Classic

Der klassische Doggy Style – So geht's!

Geh für den Doggy Style in den Vierfüßlerstand, also stütze sich auf Knie und Hände. dein Partner kann jetzt von hinten in dich eindringen und sich bei Bedarf an deinen Hüften festhalten. Falls du am Anfang die tiefe Penetration als schmerzhaft empfindest, drücke einfach deinen Po etwas nach unten. So kannst du die Tiefe beim Sex von hinten selbst regulieren. Wie fest oder sanft du es hierbei bevorzugst, liegt ganz bei dir. Und: Sprich vorher mit deinem Partner ab, ob eine etwas härtere Herangehensweise, wie das Ziehen an den Haaren oder leichtes Spanking, beim Doggy Style für dich erregend ist.

Sex von hinten auf dem Bauch

Doggy Style Liegen

Wenn du das besonders tiefe Eindringen des Penis unangenehm findest, ist der Doggy-Style im Liegen eine heiße Alternative. Leg dich dafür auf den Bauch und recke deinen Po etwas in die Höhe, um deinem Partner das Eindringen zu erleichtern. Achte darauf, dass deine Beine nach dem Eindringen wieder geschlossen sind, da die Reibung, die dadurch entsteht, Damm und G-Punkt zusätzlich stimulieren kann und deinem Partner ein stärkeres Gefühl von Enge und Tiefe gibt.

Doggy Style stehen

Doggy Style im Stehen

Wenn du es gerne etwas aktiver magst, könnt ihr den Doggy Style auch im Stehen vollziehen. Gerade für schnelle, leidenschaftliche Quickies eignet sich diese Stellung besonders gut. Allerdings ist diese Doggy-Style-Variante nur möglich, wenn dein Partner nicht deutlich größer oder kleiner ist als du. Lehe dich gegen einen festen Gegenstand, etwa einen Tisch, und dein Partner dringt von hinten in dich ein.

Netter Nebeneffekt: In dieser Position kannst du und dein Partner leichter zum gemeinsamen Orgasmus kommen, da durch die geringere Anstrengung für ihn, sein Orgasmus rausgezögert werden kann.

Orgasmus-Garantie beim Doggy Style

Doggy Style Sitzen

Einige Frauen haben Schwierigkeiten, beim Doggy Style zum Orgasmus zu kommen. Probier doch mal den Doggy Style im Sitzen aus! Dabei sitzt dein Partner auf der Bettkante und du setzt dich mit dem Rücken zu ihm gewandt auf seinen Schoß. Wenn du jetzt deine Beine über seine legst, kann dein Partner mit der Hand zusätzlich deine Klitoris stimulieren. Außerdem ermöglicht der Doggy Style im Sitzen intensiveres Kuscheln und Küssen als es im Vierfüßlerstand möglich ist.

Fehler beim Doggy Style

Aber Vorsicht, auch beim Doggy Style lauern einige Fehler-Quellen, die aus heißer Lust schnell kühlen Frust machen:

Viele Frauen klagen darüber, dass Männer oft den falschen Zeitpunkt wählen, um in den Doggy Style zu wechseln. Wenn frau kurz vor dem Orgasmus steht, kann ein solcher Stellungswechsel schnell die Lust killen.

Außerdem solltet ihr darauf achten, dass ihr weit genug von einer Wand oder ähnlichem entfernt sind – denn nichts zerstört einen heißen Liebesakt so sehr, wie ein Kopf, der gegen die Bettkante oder eine Wand schlägt.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Die Sexstellung Doggy Style ist eine heiße Abwechslung für Männer und Frauen!

Lust auf animalischen Sex? Dann ist der Doggy Style genau das Richtige für dich. Treib es wild von hinten.

Weitere Artikel

article
42011
Doggy Style – auf allen Vieren zum Orgasmus
Doggy Style – auf allen Vieren zum Orgasmus
Trau dich, auf alle Viere zu gehen! Denn der Doggy Style hat nicht nur einen animalischen Namen, die Sexstellung kann dir auch tierisch gute Orgasmen...
http://www.fem.com/liebe-lust/artikel/doggy-style-auf-allen-vieren-zum-orgasmus
14.06.2016 17:30
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/artikel/doggy-style-auf-allen-vieren-zum-orgasmus/683595-1-ger-DE/doggy-style-auf-allen-vieren-zum-orgasmus_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare