Der Verhütungsring: Die Vor- und Nachteile des Rings

Dienstag, 03.05.2016

Der Verhütungsring ist eine Verhütungsmethode auf Hormonbasis, die vom Prinzip her der Pille ähnelt. Hier erfähst du mehr über die Vor- und Nachteile des Verhütungsrings.

Der Verhütungsring, wie zum Beispiel der Nuvaring, erfüllt auf den ersten Blick einen großen Wunsch: Er bietet Unabhängigkeit und das mit großem Komfort. Trotzdem solltest du dich nicht vom ersten Eindruck blenden lassen und für dich persönlich abwägen, ob das Verhütungsmittel für dich das richtige ist. Nachfolgend findest du Vor- und Nachteile auf einen Blick aufgelistet.

Das sind die Nachteile des Verhütungsrings

Die Nachteile beim Verhütungsring sind die Nebenwirkungen, die jedes hormonelle Verhütungsmittel mit sich bringt. Zum Beispiel: Gewichtszunahme, Stimmungsschwankungen oder eine Minderung bis hin zum Verlust der Libido, also der Lust auf Sex. Zudem empfiehlt sich der Verhütungsring eher für erfahrene Frauen, da die Einführung des Verhütungsmittels durchaus etwas Geschick erfordert. Es kommt hinzu, dass diese Verhütungsmethode teurer ist als die meisten Alternativen. Der Verhütungsring weist nur eine geringe Haltbarkeit von bis zu vier Monaten auf. Bedenken solltest du auch, dass noch keine Langzeitergebnisse der Forschung zur Wirkung des Verhütungsrings vorliegen.

Ein anderer Nachteil wurde mittlerweile behoben: Bislang musste der Vaginalring im Kühlschrank aufbewahrt werden, um den höchstmöglichen Schutz vor einer Schwangerschaft zu garantieren. Mittlerweile genügt die Aufbewahrung in der Originalverpackung.

Ähnlich wie bei der Antibabypille wird Raucherinnen und Frauen über 35 Jahre von der Nutzung des Verhütunsrings abgeraten, da es zu Gerinnungsstörungen des Blutes kommen kann. Daher solltest du dich vorher ausführlich von deinem Frauenarzt beraten lassen, ob du auch die richtigen Voraussetzungen zur Benutzung des Verhütungsrings mitbringst.

Die Vorteile des Verhütungsrings

Auch wenn im Zuge der Verwendung des Verhütungsrings, wie oben beschrieben, Nebenwirkungen auftreten können, sind es doch weitaus weniger als bei vielen anderen Verhütungsmitteln, da der Verhütungsring lokal im Unterleib wirkt und nicht wie die Pille im gesamten Körper. Im Gegensatz zur Pille beinhaltet der Verhütungsring weniger Hormone und gibt diese immerzu gleichmäßig ab. Dadurch bleibt der Hormonspiegel konstant. Zudem können hormonelle Verhütungsmittel Vorteile, wie zum Beispiel eine reinere Haut, mit sich bringen. Die Wirksamkeit des Vaginalrings ist mit der der Pille zu vergleichen. Jedoch bleibt der Schutz auch bei Erbrechen und Durchfall bestehen. Ein klarer Vorteil.

RTEmagicC_Vaginalring_photcase_TB_03.jpg.jpg

Auch musst du nur einmal im Monat daran denken, den Verhütungsring auszuwechseln. Somit macht es den Alltag viel leichter für dich. Auch lange Zyklen ohne Periode sind möglich. Dies ist eine besondere Erleichterung für Frauen, die mit starken Regelbeschwerden zu kämpfen haben.

Und sollte dich der Verhütungsring doch einmal stören - zum Beispiel beim Sex - hast du die Möglichkeit, den Nuva-Ring herauszunehmen. Drei Stunden pro Tag sind kein Problem, der Schutz bleibt erhalten.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Verhütungs-Check: Der Nuvaring

10 Sekunden bis zum nächsten Video Stop Nochmal abspielen

Weitere Artikel

article
18994
Der Verhütungsring: Die Vor- und Nachteile des Rings
Der Verhütungsring: Die Vor- und Nachteile des Rings
Der Verhütungsring ist eine Verhütungsmethode auf Hormonbasis, die vom Prinzip her der Pille ähnelt. Hier erfähst du mehr über die Vor- und Nachteile...
http://www.fem.com/liebe-lust/artikel/die-vor-und-nachteile-des-nuva-rings-der-verhuetungsring
03.05.2016 17:15
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/artikel/die-vor-und-nachteile-des-nuva-rings-der-verhuetungsring/361263-1-ger-DE/der-verhuetungsring-die-vor-und-nachteile-des-nuva-rings_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare