Dating: Umfrage zur Olympiade – Mr. und Ms. Sexy

Donnerstag, 26.07.2012

Sport hält nicht nur unsere Körper in Topform, er macht uns auch attraktiv. Manche Sportarten gelten dabei als besonders sexy. Welche es wohl sind?
Spannung, Sport und Mitfiebern ist angesagt, da nun endlich die Olympischen Spiele in London beginnen. Anstatt sich jedoch vor den Fernseher zu setzen, würden viele Singles lieber mit ihrem Date ausgehen. 72,6 Prozent der deutschen Männer und 51,3 Prozent der Single-Frauen sagen laut einer Umfrage des Partnerportals FriendScout24 lieber "Ja" zum Rendezvous als den Sportlern beim Schwitzen zuzusehen. Was jedoch nicht heißen soll, dass sich Sport nicht zum Flirten eignet. Im Gegenteil!
Beach-Volleyball macht Frauen sexy
Trainierte, wohlgeformte Körper üben einen ganz besonderen Reiz aus. Dabei ist nicht ganz unerheblich, mit welcher Sportart man ihn in Form hält. In der Frage, welche Sportarten Frauen besonders sexy machen, herrscht weitgehende Übereinstimmung bei den 1034 befragten Männern und Frauen: Beach-Volleyball ist hier mit großem Abstand vorne. Das meinen jedenfalls 67 Prozent der deutschen Singlemänner (Frauen: 73,1 Prozent). Auf dem Siegertreppchen folgen Schwimmen (m. 37,9 Prozent, w. 42,0 Prozent) und die Rhythmische Sportgymnastik (m. 35,8 Prozent, w. 38,3 Prozent). Gewichtheben erklären Deutschlands Singles zur unattraktivsten Sportart für Frauen.

Joggen: 10 Fragen - 10 Antworten – Ich geh' laufen!

Frauen stehen auf Schwimmer

Und bei welchem Sport kommen Männer besonders gut rüber? Deutschlands Frauen wählen Schwimmen mit 53,7 Prozent auf Platz 1, gefolgt von Beach-Volleyball (43,1 Prozent) und Fußball (38,0 Prozent). Weit abgeschlagen in Sachen Sex-Appeal sind die Badminton-Spieler – selbst bei der Rhythmischen Sportgymnastik kommen Männer aus Sicht der Damen besser weg.
"Mr. und Ms. Sexy"
Wer dann doch vor dem Fernseher landet, um sich die knackigen Körper der deutschen Olympioniken anzusehen, hat dann auch seine klaren Favoriten: nach Wertung der deutschen Single-Frauen ist der Weitspringer Sebastian Bayer unser "Mr. Sexy" mit einer Zustimmung von 27,5 Prozent. Es folgen der Turner Philipp Boy (20,2 Prozent) und  der Schwimmer Paul  Biedermann (16,7 Prozent).
In der Disziplin "Sex-Appeal" holt sich mit weitem Vorsprung die bekannte Beach-Volleyball-Spielern Laura Ludwig den Titel der "Miss Sexy". 42,1 Prozent der deutschen Single-Männer finden die Athletin sehr attraktiv. Auf den weiteren Plätzen: Leichtathletin Sosthene Moguenara (21,1 Prozent) und Tennisspielerin Julia Görges (14,0 Prozent).

RTEmagicC_dating-iStock-112_09.jpg.jpg

>> Sie wollen sofort loslegen mit dem Flirten? Die besten Tipps zum Thema Dating, flirten und Singles gibt's in unserem Special!

Sport hält nicht nur unsere Körper in Topform hält, er macht uns auch attraktiv. Manche Sportarten gelten dabei als besonders sexy. Welche es wohl sind?

Beachball spielen macht nicht nur Spaß, es macht uns auch attraktiver. Welcher Mann würde da auch wegschauen?

 

Weitere Artikel

Ausgewählte Kommentare

Loading image
Ups, das Forum scheint zu streiken. Versuchen Sie es bitte später noch einmal.
Noch keine Kommentare. Seien Sie die Erste!