Angelogen und betrogen: Wie kann ich die Beziehung retten?

Freitag, 15.05.2015

Kann man eine Beziehung retten, wenn der eigene Mann einen immer wieder anlügt? Wenn der Partner immer wieder neue Ausreden und Schwindeleien erzählt, kann das eine schwere Belastung für die gemeinsame Beziehung bedeuten. Doch Sie sollten nicht gleich das Handtuch werfen und die Beziehung beenden - warum und wie das geht erklärt die Paartherapeutin Lisa Fischbach.

In der Ratgeber-Kolumne auf fem.com stellen Leserinnen Beziehungsfragen und die Paartherapeuten und Beziehungscoachs von ElitePartner.de antworten.

Thema heute: "Lügen und Betrügen: Wie kann ich die Beziehung retten?"

"Ich lebe seit 4 Jahren mit meinem Partner (26) zusammen. Wir haben vor einem halben Jahr geheiratet und haben einen einjährigen, gemeinsamen Sohn (war geplant). Eine Woche vor unserer Hochzeit hat mein Mann mich betrogen, beteuert aber, dass es ein Ausrutscher unter Alkoholeinflusss war und er sich nicht mehr daran erinnern könne. Ich habe davon zufällig erfahren. Dass mein Mann des Öfteren mal Märchen erzählt, um sich nicht ewigen Diskussionen aussetzen zu müssen, ist mir bekannt.

Nun ist mein Problem, dass ich versuche, neues Vertrauen aufzubauen, damit unsere Ehe und unser Familienleben weiterhin funktionieren kann, aber er lügt immer weiter und bricht seine Versprechen. Wenn ich deshalb schimpfe, macht er mir Vorwürfe. Ich weiß leider nicht mehr, wie ich an die Sache rangehen soll und bevor ich das Handtuch werfe, möchte ich alle Möglichkeiten ausschöpfen, um das wieder zu reparieren!"

Kimmy, 22

Die Experten-Antwort:

Lisa Fischbach

Lisa Fischbach

"Ihr langer Atem, Ihr Einsatz für die Partnerschaft und Familie und Ihre Bereitschaft, Ihrem Mann den Seitensprung zu verzeihen, beeindrucken mich. Auch Ihre Versuche, das Problem des Lügens konstruktiv anzugehen. Sie engagieren sich sehr für den Erhalt Ihrer Liebe zu Ihrem Mann. Aktuell wirken Sie ziemlich belastet. So kurz vor der Hochzeit betrogen worden zu sein, ist höchst kränkend.

Die aufkommenden Gefühle sind eine Mischung aus Verletzung, Demütigung, Trauer und Wut. Das zu verarbeiten braucht Zeit aber vor allem Verständnis und Raum für die wechselnden Empfindungen zwischen Wut und Zuversicht. Durften Sie ausreichend traurig, verärgert und fragend sein? Oder hat Ihr Mann Ihnen diese Möglichkeit durch seine verleugnende Art genommen?

Offensichtlich sieht Ihr Mann im Ausweichen bis hin zur Lüge eine Lösungsstrategie. Nicht selten "fliehen" Täter bevorzugt nach Vorne und wollen sich weniger damit beschäftigen, wie und wieso der Seitensprung passiert ist. Sie möchten Verständnis, Erklärungen und den Mut Ihres Mannes erleben. Daraus würden Sie neues Vertrauen schöpfen. Dass Sie sich nach alledem auch noch um neue Vertrauensbildung kümmern müssen, ist – milde ausgedrückt – eine unverschämte Doppelbelastung, in die Sie ihr Mann durch sein Nichtstun drängt.

Sie haben viel versucht, merken aber, dass mehr vom Gleichen keine Lösung bringt. Zeit für Veränderung: Suchen Sie ein Beziehungsgespräch mit Ihrem Mann, in dem Sie ihm all Ihre Gefühle deutlich machen. Aber auch, dass Sie bereit sind, ihm zu verzeihen. Er ist nun dran, etwas für die Beziehung zu tun. Nicht Sie! Für das Gespräch sollten Sie sich zwei, drei Stunden freischaufeln, notfalls mit Babysitter. Andere Störquellen wie Handy oder Emails ausschalten. Geben Sie sich danach eine Probezeit, für die Sie vereinbaren, was sich ändern soll. Und falls Sie über diesen Weg nicht weiterkommen, empfehle ich Ihnen ein paar Stunden professionelle Paarberatung. Das entlastet sie alle und wäre für den Erhalt Ihrer kleinen Familie eine sinnvolle Investition."

Lisa Fischbach

Lisa Fischbach ist Diplom-Psychologin und arbeitet als Therapeutin und Paarberaterin in Hamburg (www.lisafischbach.de). Sie ist zudem beratend für die Online-Partnervermittlung ElitePartner.de tätig.

Lisa Fischbach ist Co-Autorin des Ratgebers "Treue ist auch keine Lösung", in dem die Autoren zeigen, dass es sich für jedes Paar lohnt, sich an ihrer Liebe zu orientieren und nicht an romantischen Klischees. Das Buch gibt es für 17,99 Euro, z.B. bei amazon.de

SCHREIBEN SIE UNS! Haben Sie auch ein Liebes- oder Partnerschafts-Problem, das Ihnen unter den Nägeln brennt? Dann mailen Sie uns: redaktion(at)fem.com. Mit etwas Glück wird Ihre Frage unter Angabe von Vorname und Alter (auf Wunsch auch mit geändertem Vornamen) auf fem.com veröffentlicht und beantwortet.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Diese Tipps könnten Ihre Beziehung retten!

Wenn man das Gefühl hat, der eigene Partner erzählt immer wieder Lügengeschichten, fällt es schwer, wieder Vertrauen aufzubauen. Wie kann man so eine Beziehung retten? Unsere Paartherapeutin Lisa Fischbach weiß Rat.

Weitere Artikel

article
41151
Angelogen und betrogen: Wie kann ich die Beziehung retten?
Angelogen und betrogen: Wie kann ich die Beziehung retten?
Kann man eine Beziehung retten, wenn der eigene Mann einen immer wieder anlügt? Wenn der Partner immer wieder neue Ausreden und Schwindeleien erzählt...
http://www.fem.com/liebe-lust/artikel/angelogen-und-betrogen-wie-kann-ich-die-beziehung-retten
15.05.2015 09:14
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/artikel/angelogen-und-betrogen-wie-kann-ich-die-beziehung-retten/665010-12-ger-DE/angelogen-und-betrogen-wie-kann-ich-die-beziehung-retten_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare