26. SSW: Baby schaut, Mami schnauft

Freitag, 08.09.2017 Julia Werner

Ab der 26. SSW kann langsam aber sicher die Planung für das Kinderzimmer beginnen. Dein Baby wächst jetzt nämlich ziemlich schnell! Was auf dich zukommt und wie aktiv dein Baby in der 26. SSW ist, das erfährst du hier.

Wieder eine Hürde genommen: In der 26. Schwangerschaftswoche (SSW), also im 7. Monat, ist dein Baby bereits so weit herangewachsen, dass die Überlebenschance bei einer Frühgeburt bei etwa 85 Prozent liegt. Dein Bauch wird in den kommenden Wochen noch ordentlich wachsen, vermutlich hast du bislang bereits sieben bis elf Kilogramm an Gewicht zugelegt. Und was gibt es außerdem Neues?

Das Baby in der 26. SSW: Entwicklung der Sinnesorgane und Reflexe

Dein Baby ist in der 26. SSW schon sehr weit entwickelt. Es wiegt ungefähr 750 bis 900 Gramm und misst zwischen 34 und 36 Zentimeter. Von nun an ist es sehr beweglich und das lässt es seine Mutter auch spüren. Dein Baby reagiert auf Berührungen, sodass es auf das Streicheln des Bauches zum Beispiel einen Tritt als Antwort geben kann. Die 26. SSW ist somit nicht nur für Mutter und Baby spannend, sondern auch für deine Familie und Freunde, die an der Schwangerschaft teilhaben können.

Auf dem Ultraschall lässt sich zudem oft beobachten, wie das Baby an seinem Daumen nuckelt. Das ist ein Zeichen dafür, dass sich seine Reflexe ausbilden. Neben dem Saugreflex beim Daumenlutschen trainiert das eifrige Bienchen auch den Greifreflex, indem es zum Beispiel mit seinen Zehen und der Nabelschnur spielt. Außerdem entwickelt das Baby in der 26. SSW seinen Schluckreflex weiter, indem es fleißig Fruchtwasser trinkt.

Das Besondere an der 26. SSW ist die rasante Entwicklung der Sinnesorgane. Endlich öffnen sich die Nasenflügel und das Baby beginnt, das Fruchtwasser auch einzuatmen. Dadurch verbessert es seine Atemfunktion und -muskulatur. Zum ersten Mal macht es zudem die Äuglein auf und kann schon wechselnde Formen und Farben erkennen. Es nimmt die Stimmen der Eltern wahr und reagiert auf Geräusche.

Die Mama in der 26. SSW: Welche Beschwerden kommen auf dich zu?

In der 26. SSW kann der wachsende Babybauch langsam beginnen, erste Probleme zu bereiten. In ihrem Schwangerschaftsratgeber "Schwangerschaft und Geburt" nennen Katharina Mahrenholtz und Dawn Parisi Rückenschmerzen, Verstopfung und Sodbrennen als gängige Beschwerden. Bedingt durch das Wachstum des Babys in deinem Bauch, das deinen Organen immer weniger Platz lässt, kann auch Atemnot auftreten. Das schränkt natürlich dein Wohlbefinden ein.

Aufgrund der Beschwerden ist es in der 26. SSW wichtig für dich, auf eine abwechslungs- und nährstoffreiche Ernährung zu achten. Du solltest viel Gemüse und Getreide zu dir nehmen, da diese nicht nur gesund sind, sondern auch Verstopfung vorbeugen.

Gegen Rückenschmerzen und Atemnot helfen häufige Ruhepausen, langsame Bewegungen und Schwangerschaftsgymnastik. Auch Yoga und spezielle Schwimmkurse für Schwangere sollen die Beschwerden lindern können. Um möglichen ersten Krampfadern entgegenzuwirken, kannst du Kompressionsstrümpfe tragen, die die Venen und das Lymphsystem entlasten.

Ruhelose Nächte? Ein Stillkissen eignet sich prima zum Schlafen während der Schwangerschaft.

Ruhelose Nächte? Ein Stillkissen eignet sich prima zum Schlafen während der Schwangerschaft.

Schlafstörungen in der Schwangerschaft – was tun?

In der 26. SSW leiden viele Frauen unter Schlafproblemen. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Weil dein Bauch wächst und wächst, ist es zum Beispiel gar nicht so einfach, überhaupt erst eine bequeme Schlafposition zu finden. Vor allem Bauchschläfer müssen sich umstellen, aber auch Rückenschläfer werden schnell feststellen, dass das Gewicht des Kindes drückt. Tipp: Ideal ist es, seitlich zu schlafen. Nimm dir ein Stillkissen zur Hilfe und lege dein oberstes Bein darauf. Das entlastet deinen Rücken.

Besonders gemein: Hast du endlich eine angenehme Schlafposition gefunden, meldet sich nicht selten dein kleiner, nachtaktiver Bauchbewohner. Durch seine Bewegungen kann er deinen Schlafrhythmus gehörig durcheinanderbringen.

Zu guter Letzt sind es auch oft die Gedanken über die Schwangerschaft und dein Kind, die dich möglicherweise nachts nicht schlafen lassen. Schließlich befindest du dich in einem Lebensabschnitt, in dem alles wahnsinnig aufregend ist.

Mutterflecken und Übungswehen

Auch deine Haut könnte in der 26. SSW Veränderungen aufzeigen. Durch die erhöhte Produktion von Melanin verstärkt sich nämlich die Hautpigmentierung. Besonders im Gesicht treten dann sogenannte Mutterflecken auf: Die Haut um Wangen, Nase und Augen wird dabei dunkler und sieht aus wie eine schmetterlingsförmige Schwangerschaftsmaske. Aber keine Sorge, diese Hautveränderungen sollten in den ersten sechs Monaten nach der Geburt verschwinden.

Verspürst du ein leichtes Ziehen im Unterleib oder einen harten Bauch? Ab der 26. SSW können verstärkt Übungswehen einsetzen. Der Körper trainiert auf diese Weise die Signalübertragung zwischen dem Gehirn und den einzelnen Muskelzellen für die richtigen Wehen und bereitet den Uterus auf die Geburt vor.

Kleiner Tipp für die 26. SSW

Bereits in der 26. SSW solltest du dich um eine Hebamme bemühen. Die Geister scheiden sich, welcher Monat der richtige ist. In einigen Großstädten solltest du möglichst fix sein. Hier besteht ein Mangel und damit du gut umsorgt bist, kannst du eigentlich gar nicht zu früh dran sein. Viele Frauen wissen nicht, dass eine Hebamme auch vor und nach der Geburt eine gute Anlaufstelle zur Überwachung der Gesundheit von Mutter und Kind ist. Frage deinen Arzt oder eine Bekannte mit Kindern, ob sie dir möglicherweise eine gute Hebamme empfehlen können.

26. SSW: Baby schaut, Mami schnauft

Welche Entwicklungen und Beschwerden erwarten dich in der 26. SSW?

Weitere Artikel

article
41775
26. SSW: Baby schaut, Mami schnauft
26. SSW: Baby schaut, Mami schnauft
Ab der 26. SSW kann langsam die Planung für das Kinderzimmer beginnen. Was auf dich zukommt und wie aktiv dein Baby in der 26. SSW ist, das erfährst du...
/liebe-lust/artikel/26.-ssw-baby-schaut-mami-schnauft
08.09.2017 15:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/artikel/26.-ssw-baby-schaut-mami-schnauft/678960-2-ger-DE/26.-ssw-baby-schaut-mami-schnauft_contentgrid.jpg
Liebe & Lust