Stoffwechsel und Immunsystem

In 28 Tagen gestärkt

Das Immunsystem und der Stoffwechsel kommen durch die richtige Ernährung wieder auf Vordermann und werden nachhaltig gestärkt. Positive Nebenwirkung: Schlank, gesund und fit.

Die Ernährungsberaterin Jutta Poschet beschreibt in ihrem Buch "Die Jutta-Poschet-Immundiät" wie sich die Ernährung auf das Immunsystem auswirkt und dieses durch eine gesunde Ernährung in Form gehalten werden kann. Ein Großteil der Immunzellen befindet sich im Darm, daher ist die Aufnahme der richtigen Nährstoffe so wichtig. Ist das Stoffwechselsystem im Gleichgewicht und voll funktionsfähig, kann der Körper optimal versorgt werden.

Foto: Arno Al-Doori

Das Immunsystem kontrolliert die Nahrungsaufnahme

Ein lahmer Stoffwechsel, die Volkserkrankung Übergewicht und viele Folgeerkrankungen entstehen durch eine übermäßige, falsche und einseitige Ernährungsweise, hinzu kommt ein zu geringes Maß an Bewegung und zu hoher Stresseinfluß. Vorzeitiges Altern, Allergien, Diabetes, Kopfschmerzen, Burnout oder Nahrungsmittelunverträglichkeit sind nur einige der Auswirkungen. Um die Immunfunktion des Körpers zu regenerieren, ist eine Ernährungsumstellung nötig. Die Immunzellen überwachen dabei jeden einzelnen Baustein, der über Nahrung zugeführt wird. Neben den Nährstoffen, die vom Körper gebraucht werden, müssen auch alle Schadstoffe überprüft und bekämpft werden. Wer also viel Schlechtes zu sich nimmt, verlangt dem Körper eine Menge an Kraft ab, bis dann die ursprünglichen Funktionen des Systems lahm gelegt sind.

Studien haben gezeigt, dass auch alles was wir sehen, hören, fühlen und denken auf das Immunsystem einwirkt. Immunzellen im Gehirn reagieren genauso auf geistige Nahrung wie die Zellen im Darm auf stoffliche Nahrung. Negative Gedanken, Zweifeln und Stress schwächen den Körper.

Die Immundiät

Die Ernährung erfolgt nach einem 4-Tage-Rotationsprinzip. Neben der Aufteilung der Nahrungsmittel in Arten wie Gemüse, Obst, Fleisch oder Getreide, sind diese Gruppen in weitere 4 Familien für 4 Tage aufgeteilt. Beispielsweise bilden Gemüsesorten wie Zucchini, Lauch und Kürbis eine Familie, Aubergine, Fenchel, Tomate oder Paprika bilden eine andere Familie. Aus der Spalte von Tag 1 kann alles verzehrt werden, Gerichte können aus Produkten von Tag 1 erstellt werden – für Vegetarier bestens geeignet. Nahrungsmittel aus einer gleichen Familie dürfen nur jeden zweiten Tag gegessen werden, genau das gleiche Nahrungsmittel nur jeden vierten Tag. Nahrungsmittelfamilien sind durch Produkte gebildet, die aus ähnlichen Bausteinen aufgebaut sind.

Durch das Rotationsprinzip kann ein Abbau von Allergenen im Darm geschaffen werden, der Körper braucht zudem einen Zeitraum von 3 bis 4 Tagen um ein Nahrungsmittel total auszuscheiden. Die Verdauung wird verbessert, eine Entgiftung und Entschlackung findet automatisch statt. Über mindestens 28 Tage sollte diese Diät durchgeführt werden. Die Produkte sollten nach Möglichkeit biologisch sein, die Zubereitung ist natürlich und ohne Zusatzstoffe oder Fast Food-Charakter. Neben der Ernährung ist auch der Aspekt der Bewegung wichtig. Mit Sport, der Spaß macht, wird die Diät optimal begleitet.

Das Buch

Gut erklärt werden die Vorgänge im Körper, wie der Stoffwechsel und das Immunsystem zusammen hängen, welche Abläufe im Verdauungstrakt stattfinden und welche Prozesse bei einer falschen Ernährung in Gang treten. Sehr wertvoll sind auch die Erklärungen zu Vitaminen, Mineralstoffen und Substanzen, die der Körper benötigt sowie die Beschreibung und Anleitung für Selbsttests zur Bestimmung des Gesundheitszustandes. Neben der vorgestellten Ernährungsweise werden Rezepte gleich mitgeliefert, die sich auch für Vegetarier und Veganer eignen. "Die Jutta-Poschet-Immundiät" mit 28-Tage-Programm, erschienen im Herbig Verlag, um 17 Euro.

Text: Elisa Gianna Gerlach

21.01.2013 - 15:06

 


Weitere Artikel:
Tags:
Gesundheit, Ernährung, Diät, Nahrungsergänzung, Alternative Medizin, vegetarisch, Immunsystem
   
     

Kommentare

   
Die Immunidiät von Jutta Poschet bringt den Stoffwechsel und das Immunsystem in Schwung.

Nur wenn der Stoffwechsel richtig funktioniert und die Ernährung stimmt, kann das Immunsystem des Körpers optimal agieren. Jutta Poschet zeigt mit ihrer Immundiät wie es geht.
 Fotos: Fotolia (1); Herbig Verlag (1)

Anzeige

Kater-Stimmung

Die Nacht war
legendär,
der nächste
Morgen ist es
nicht: 10 Tipps
gegen einen Kater!

Nahrungsergänzung!

Was hilft bei
Eisenmangel?
Wie beugt man
vor? Wie erhält
man die Depots?
Zum Artikel...

Schmerz lass' nach!

Mit diesen
kleinen Tricks
bekommen Sie
Schmerzen
während der
Periode

in den Griff! 10 Tipps

Erholsame Nacht

Viele Frauen
schlafen
nachts ziemlich
schlecht.
Tipps gegen
die Unruhe!

Chaos im Darm

Krämpfe in
Magen und
Darm, aber
auch Atem-
Probleme

können Symptome einer
Weizenallergie sein.

Für das Herz!

So können
Sie sich und
Ihr Herz vor
Kaliummangel
schützen.
Mehr Infos

Rücken-Fit!

Schmerzen
im Rücken?

Damit es so
weit nicht
kommt, haben
wir für Sie 12
Übungen für
den Rücken

Tückische Intimerreger

Sie kommt
zwar recht
häufig vor,
kann aber
trotzdem
sehr gefährlich werden: die
Chlamydien-Infektion.

Jahreshoroskop 2014

Was bringt das
neue Jahr?
fem.com
wagt einen Blick
in die Sterne.
Zum Horoskop...

Kopfschmerzen?

Nein, danke!
Wir wissen,
was schnell
gegen das
Pochen im
Kopf hilft
.
Hier gibt's die 10 Tipps!

Flach und sexy!

Was für ein
Bauch!
Wir
zeigen
Ihnen, wie
Sie mit drei
Punkten einen
sexy Bauch bekommen.
Hier gibt's die Tipps

Hoch die Hanteln!

Lust auf eine
Bikini-Figur?
Mit unseren
Hantelübungen
für zu Hause
dürfte das kein
Problem sein!
Zu den Übungen

Gut gekommen?

Was passiert,
wenn die
Frau zum
Höhepunkt
kommt?
Mehr über den
weiblichen Orgasmus...

Anti-Cellulite!

Straffe, feste
Haut an Po
und Beinen.
Formschöne
Apfel- & Birnen-
Pos!
Zur Massage ...

Gefällt mir!

Sie sind
auch bei
Facebook?
Werden Sie
Fan von
fem.com!