Zink-Mangelernährung: Grund für Verdauungsprobleme?

Sonntag, 26.06.2016

Zink kommt nur in sehr geringen Mengen im Körper vor und muss deshalb zusätzlich über die Nahrung aufgenommen werden. Das Spurenelement ist sehr wichtig für den Stoffwechsel, weshalb es infolge einer Zink-Mangelernährung zu Störungen kommen kann.

Zinkmangel ist etwas, das man nicht leichtfertig hinnehmen sollte. Zink ist nach Eisen das zweithäufigste Spurenelement in unserem Organismus und steuert wichtige Abläufe. Die Symptome einer Zink-Mangelernährung werden dabei oft als "nicht wichtig" eingestuft.

Zink-Mangelernährung und der Stoffwechsel

Neben brüchigen Nägeln und Haarausfall sei auch Verstopfung eine Folge einer Zink-Mangelernährung, so eine Studie der Technischen Universität München.

Die Bauchspeicheldrüse benötigt Zink um die Nahrungsverdauung zu regulieren, denn diese pumpt das Spurenelement in den Magen, um dort ein gleichbleibendes Niveau des Stoffes zu gewährleisten.

Daraus folgerten die Wissenschaftler, dass sogar schon eine kurzfristige Zink-Mangelernährung zu einer Verschlechterung der Verdauung und somit zu Verstopfung führen könne.

Zink-Mangelernährung: Das Richtige essen

Wie Allgemeinarzt Dr. med. Neidert auf seiner Homepage erklärt, sei es vor allem bei Kindern schwierig, eine Zink-Mangelernährung auszugleichen. Durch den Mangel seien ihre Geschmacksnerven beeinträchtigt, sodass ihnen kein Gemüse schmecke, welches bekanntlich sehr wichtig für den Zinkhaushalt im Körper ist.

Vor allem auch Sportler, Schwangere und Stillende haben einen erhöhten Bedarf an Zink und sollten deshalb sehr auf eine ausgewogene Ernährung achten.

Bei einer Zink-Mangelernährung empfiehlt es sich, auf tierische Produkte zu setzen, denn Rind- und Kalbsfleisch sind gute Zink-Lieferanten. Aber auch Haferflocken und Linsen enthalten das Spurenelement.

Ob du Präparate gegen die Zink-Mangelernährung nehmen solltest, solltest du auf jeden Fall mit einem Arzt abklären. Dieser kann dich auch dahingegen beraten, ob deine Symptome nicht auch auf andere Krankheiten hinweisen könnten.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Gesundheit Google+

Zinkmangel: Symptome und welche Lebensmittel helfen

10 Sekunden bis zum nächsten Video Stop Nochmal abspielen

Weitere Artikel

article
44087
Zink-Mangelernährung: Grund für Verdauungsprobleme?
Zink-Mangelernährung: Grund für Verdauungsprobleme?
Zink kommt nur in sehr geringen Mengen im Körper vor und muss deshalb zusätzlich über die Nahrung aufgenommen werden. Das Spurenelement ist sehr wich...
http://www.fem.com/gesundheit/news/zink-mangelernaehrung-grund-fuer-verdauungsprobleme
26.06.2016 15:00
http://www.fem.com
Gesundheit

Kommentare