Wie hängen Ayurveda und Yoga zusammen?

Donnerstag, 04.08.2016

Eine Lebensart, die sich gleichzeitig nach Ayurveda und nach Yoga orientiert, führt auf Dauer zu einer besseren Gesundheit und einem harmonischen Gleichgewicht zwischen Körper und Geist. Doch was hat Yoga eigentlich mit Ayurveda zu tun? Wir klären auf.

Ayurveda und Yoga sind Traditionen, die zu einem gesünderen Lebensstil beitragen. Was in Asien schon seit vielen Jahrhunderten betrieben wird, gewinnt in der westlichen Gesellschaft erst in den letzten Jahrzenten vermehrt an Beliebtheit. Obwohl Ayurveda und Yoga unterschiedliche Ziele verfolgen, ergänzen sie sich jedoch hervorragend, sodass sie deshalb oftmals in einem Atemzug genannt werden.

Die Lehren von Ayurveda

Ayurveda ist eine indische Lebensphilosophie, die darauf abzielt Krankheiten nicht nur zu heilen, sondern sie gleich zu vermeiden. Die Lehren von Ayurveda gelten als die ältesten Heilwissenschaften der Welt und wurden schon vor mehr als 5000 Jahren in Indien entwickelt und angewendet, bevor sie sich in den Rest der Welt verbreiteten.

Ayurveda betrachtet den Mensch ganzheitlich. Körper, Geist und Seele bilden dabei eine Einheit. Unser gesundheitlicher Zustand hängt dabei von unserer Ernährung, unser Lebensweise und diversen anderen Aspekten ab, die sich zu einem großen Ganzen formen. Dabei wird jeder Mensch von ein bis zwei Doshas bestimmt, denen positive sowie negative Eigenschaften zugeschrieben werden. Im Ayurveda geht es also darum gewissen Praktiken an die Lebensumstände anzupassen, um den besten Effekt für seine Gesundheit zu erzielen.

Was Yoga damit zu tun hat

Im Yoga kommen Atmung und Körperübungen zum Einsatz, um die Lebenskraft zu aktivieren. Eine regelmäßige Yoga-Praxis führt zu einer geistigen Stimulation. Konzentration und Sinne werden geschärft. Gleichzeitig führt Yoga jedoch auch zu einer umfassenden körperlichen Reinigung, indem es das Immunsystem stärkt, den Hormonhaushalt ins Gleichgewicht bringt und das Herz kräftig. Yoga bildet also die perfekte Ergänzung zum Ayurveda und wird sogar als Teil der Ayurvedischen Lehren angesehen, weil  beide Traditionen miteinander vereint zu einem besseren Gesamtbefinden führen und damit der Gesundheit förderlich sind.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Gesundheit Google+

Yoga und Ayurveda sind gut für das innere Gleichgewicht. Doch was haben sie für Gemeinsamkeiten?

Von der indischen Lebensphilosophie zur Aktivierung der Lebenskraft.

Weitere Artikel

article
44277
Wie hängen Ayurveda und Yoga zusammen?
Wie hängen Ayurveda und Yoga zusammen?
Eine Lebensart, die sich gleichzeitig nach Ayurveda und nach Yoga orientiert, führt auf Dauer zu einer besseren Gesundheit und einem harmonischen Gle...
http://www.fem.com/gesundheit/news/wie-haengen-ayurveda-und-yoga-zusammen
04.08.2016 15:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/news/wie-haengen-ayurveda-und-yoga-zusammen/727410-1-ger-DE/wie-haengen-ayurveda-und-yoga-zusammen_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare