Wechseljahre mit Mitte 30: Ist das möglich?

Freitag, 15.07.2016

Schweißausbrüche, Hitzewallungen, unregelmäßiger Zyklus und schwanger wirst du auch nicht? Dabei bist du erst Mitte 30 und Wechseljahre sollten eigentlich nicht in Frage kommen…oder doch?

Die Wechseljahre bezeichnen das Ende der Regelblutung. Hierbei stellt sich der Hormonspiegel um und es passieren über einen längeren Zeitraum hinweg verschiedene Dinge mit dem Körper. Im Durchschnitt beginnt die Menopause bei vielen Frauen im Alter von 45-55 Jahren. Hier gibt es natürlich individuelle Unterschiede, wann genau der Körper sich nun umstellt und somit lässt sich die Menopause nicht voraussagen. Es gibt jedoch auch Frauen, die bereits mit Mitte 30 Symptome an sich beobachten, die denen der Wechseljahre zum Verwechseln ähnlich sind. Besonders schlimm ist dies, wenn ein Kinderwunsch im Raum steht. Aber ist es wirklich möglich, dass man in diesem Alter nicht mehr fruchtbar ist und der Körper die Hormonausschüttung verändert? Oder gibt es eventuell auch andere Gründe, welche ursächlich für die Symptome sind?

In seltenen Fällen verändert sich der Körper schon sehr früh

Es ist möglich, dass Frauen vorzeitig in die Wechseljahre geraten. Warum dies so ist, ist bisher ungeklärt. Frau Dr. Katrin Schaudig, Gynäkologin und Hormonexpertin in Hamburg am Gynaekologicum, betont in einem Artikel der Zeitschrift Baby & Familie jedoch, dass diese Fälle sehr selten sind und so kann man sagen, dass nur eine von hundert Frauen betroffen ist. Ihre Eierstöcke keine Eizellen geben dann keine Eizellen mehr ab und haben die Funktion für immer eingestellt. Ein Kinderwunsch bleibt in diesem Fall unerfüllt. Oftmals liegt die Ursache in einem Gendefekt, welcher nach vielen Untersuchungen entdeckt wird. Dieser kann von der Mutter auf die Tochter weitervererbt worden sein. Es gibt jedoch auch spezielle Tests, die den Hormonspiegel messen und so eine Aussage über die Fruchtbarkeit liefern können. Allerdings ist anzumerken, dass ein Test alleine nie ein sicheres Ergebnis liefert. 

Keine Panik bei Unregelmäßigkeit im Zyklus

Wie bereits betont, leiden nur wenige Frauen an der vorzeitigen Menopause. Oftmals gibt es viele andere Gründe, warum die Periode ausbleibt und Hitzewallungen oder Stimmungsschwankungen auftreten. Stress, ein Hormonungleichgewicht oder auch eine Depression können Ursachen für Veränderungen sein. Dies kann ganz leicht durch einen Arztbesuch aufgeklärt werden, der nach einigen Untersuchungen eine Diagnose stellen kann. Wichtig ist also, nicht in Panik zu verfallen und besser einen Arzt aufzusuchen, als sich mit der Ungewissheit zu quälen.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Können Frauen schon mit 30 in die Wechseljahre kommen?

Stellt sich bei manchen Frauen der Hormonspiegel schon mit Mitte 30 um?

Weitere Artikel

article
44163
Wechseljahre mit Mitte 30: Ist das möglich?
Wechseljahre mit Mitte 30: Ist das möglich?
Schweißausbrüche, Hitzewallungen, unregelmäßiger Zyklus und schwanger wirst du auch nicht? Dabei bist du erst Mitte 30 und Wechseljahre sollten eigen...
http://www.fem.com/gesundheit/news/wechseljahre-mit-mitte-30-ist-das-moeglich
15.07.2016 15:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/news/wechseljahre-mit-mitte-30-ist-das-moeglich/725120-1-ger-DE/wechseljahre-mit-mitte-30-ist-das-moeglich_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare