Vitamin B12 und Folsäure helfen gegen Demenz – Mythos?

Dienstag, 25.11.2014 Milena Velic

Die Wissenschaft berief sich über Jahre hinweg auf eine Studie, deren Erkenntnis ein Irrtum gewesen sein könnte: Beugen Vitamin B12 und Folsäure einer Demenzerkrankung doch nicht vor?

„Die Verabreichung von Vitamin B12 und Folsäure scheint nicht das Risiko auf eine Demenzerkrankung bei gesunden Menschen zu schmälern“, stellten kürzlich niederländische Forscher dem Nachrichtenportal bbc.com gegenüber fest. Damit widersprechen sie älteren Studienergebnissen, die genau diesen Vorbeugungseffekt aufzeigten.

Neue Studie: Trotz Vitamin B12 und Folsäure kein nennenswerter Unterschied erkennbar

Die aktuelle Studie, auf die sich die Niederländer nun stützen, umfasse die Informationen von 3.000 Personen mit einem Durchschnittsalter von 74 Jahren, berichtet das Nachrichtenportal. Bei ihnen sei in den Tests kein nennenswerter Unterschied erkennbar gewesen, obwohl eine Gruppe Vitamin B12 und Folsäure zu sich genommen habe, während der zweiten Gruppe lediglich Placebos verabreicht worden seien.

Die englische Alzheimer-Forschung weise jedoch in Bezug auf die aktuelle Studie darauf hin, dass mehr Versuche von Nöten seien, um diese These tatsächlich als bewiesen bezeichnen zu können. Ein weiterer Kritikpunkt sei, dass die Studie ausschließlich Menschen in Betracht gezogen habe, die nicht an Gedächtnisverlust erkrankt seien.

Ältere Studie brachte Vitamin B12 und Folsäure mit Demenz in Verbindung

Eine in der Vergangenheit liegende Studie habe gezeigt, dass der Mangel an Vitamin B12 und Folsäure eine direkte Verbindung zur Gedächtnisschwäche habe. Somit habe die Wissenschaft eine womöglich zu schnelle Schlussfolgerung gezogen: Die beiden Nahrungsergänzungsmittel würden die Demenz abwehren können.

Das niederländische Forscherteam habe nun zwar bemerkt, dass die Nahrungsergänzungsmittel möglicherweise den Gedächtnisverlust verlangsamen würden, jedoch hätten sie eingeräumt, dass dieser minimale Unterschied eher dem Zufall verschuldet sein könnte.

Ist gesunde Ernährung der Schlüssel?

Obgleich die aktuelle Studie den Effekt der Gedächtnisverlust-Minderung durch Vitamin B12 und Folsäure bezweifle, sei laut Dr. Eric Karran – Leiter der englischen Alzheimer-Forschung – eine ausgewogene Ernährung für die Gesundheit und damit auch für die Vorbeugung von Krankheiten von Bedeutung.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Gesundheit Google+

iStock_KopfschmerzenII_610x464

Beugt Vitamin B12 und Folsäure wirklich einer Demenzerkrankung vor? Laut einer aktuellen Studie schmälern diese Stoffe nicht das Risiko an einer Erkrankung.

Weitere Artikel

article
39913
Vitamin B12 und Folsäure helfen gegen Demenz – Mythos?
Vitamin B12 und Folsäure helfen gegen Demenz – Mythos?
Die Wissenschaft berief sich über Jahre hinweg auf eine Studie, deren Erkenntnis ein Irrtum gewesen sein könnte: Beugen Vitamin B12 und Folsäure eine...
http://www.fem.com/gesundheit/news/vitamin-b12-und-folsaeure-helfen-gegen-demenz-mythos
25.11.2014 14:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/media/images/news-bilder/istock_kopfschmerzenii_610x464/576776-1-ger-DE/istock_kopfschmerzenii_610x464_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare