Vitamin B12 Mangel durch Säureblocker – Zu wenig Magensäure

Montag, 13.01.2014

Eine unausgewogene Ernährung zählt zu den häufigsten Ursachen von Vitamin B12 Mangel. Doch auch zu wenig Magensäure durch Säureblocker begünstigt die Mangelerscheinung.

Weil Vitamin B12 vor allem in tierischen Produkten vorkommt, stehen Vegetarier und Veganer häufig im Fokus, wenn es um Vitamin B12 Mangel geht. Doch auch, wer in gesundem Maße Fleisch verzehrt, ist davor nicht sicher. Denn entscheidend ist, ob der Körper das Vitamin überhaupt aufnehmen kann – und das gelingt nur mit ausreichend Magensäure. Problematisch ist dies etwa, wenn aus gesundheitlichen Gründen Teile von Magen oder Darm entfernt werden mussten. Wie die "Ärztezeitung" berichtet, fanden US-Forscher heraus, dass auch Säureblocker ein Risiko darstellen können.

Säureblocker: Risiko wächst nach zwei Jahren

"Die Anwendung von säurehemmenden Medikamenten für mindestens zwei Jahre geht mit einem erhöhten Risiko für einen Vitamin B12 Mangel einher", zitiert das Fachmagazin die für die Studie verantwortlichen Ärzte um Jameson R. Lam, die ihre Ergebnisse im "Journal of the American Medical Association" veröffentlichten.

Säureblocker gehören zu Medikamenten, die weltweit millionenfach gegen Beschwerden wie Sodbrennen oder Magengeschwüre eingesetzt werden. Dass zwischen Vitamin B12 Mangel und Säureblocker ein Zusammenhang bestehen könnte, vermuteten die Wissenschaftler schon lange und fanden in ihrer Studie nun die Bestätigung.

Bei Vitamin B12 Mangel Medikamente absetzen?

Insgesamt werteten die Wissenschaftler Datensätze von 200.000 Kaliforniern aus. Sie beachteten dabei die Einnahme von Vitaminen sowie die Laborwerte der Probanden. Dabei stellte sich heraus, dass das Risiko eines Vitamin B12 Mangels bei der Einnahme von Säureblockern steigt – in Abhängigkeit von der Dosierung. Durchschnittlich litten Probanden 1,65-mal so häufig an einem Vitamin B12 Mangel wie solche, die keine entsprechenden Medikamente einnahmen. Abzuraten sei aber davon, die Medikamente deshalb von heute auf morgen abzusetzen. Empfehlenswert ist vielmehr eine niedrigere Dosierung – am besten in Rücksprache mit einem Arzt.

Bei älteren Menschen ist es übrigens ganz natürlich, dass ihr Körper weniger Magensäure aufweist. Weil ihre Magenschleimhaut zurückgeht, produziert diese auch weniger Magensäure. Rund 20 Prozent aller Menschen im fortgeschrittenen Alter sind hiervon vermutlich betroffen, so Nisar Peter Malek, Ärztlicher Direktor der Inneren Medizin am Universitätsklinikum Tübingen in der "Stuttgarter Zeitung".

Vitamine und Mineralien geben uns die Kraft, die wir zum täglichen Leben brauchen.

Fehlen Vitamine und Nährstoffe, werden chemische Prozesse nicht in Gang gesetzt, die uns gesund und fit halten.

 

Weitere Artikel

article
19557
Vitamin B12 Mangel durch Säureblocker
Zu wenig Magensäure
Eine unausgewogene Ernährung zählt zu den häufigsten Ursachen von Vitamin B12 Mangel. Doch auch zu wenig Magensäure durch Säureblocker begünstigt die...
http://www.fem.com/gesundheit/news/vitamin-b12-mangel-durch-saeureblocker-zu-wenig-magensaeure
13.01.2014 12:32
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/vitamin-b12-mangel-durch-saeureblocker-zu-wenig-magensaeure/376296-1-ger-DE/vitamin-b12-mangel-durch-saeureblocker-zu-wenig-magensaeure_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare