Ursachen für Ohrenschmerzen: Mund und Kiefer

Donnerstag, 19.06.2014

Bei Ohrenschmerzen handelt es sich um ein Symptom, nicht um eine eigenständige Krankheit. Hinter Schmerzen im Ohrenbereich können demnach auch Ursachen im Mund- und Kieferraum stecken.

Leiden Sie unter Ohrenschmerzen, liegt als Erstes natürlich der Verdacht auf eine Mittelohrentzündung nahe, also eine durch Viren oder Bakterien verursachte Entzündung der Schleimhäute im Mittelohr. Doch nicht immer deuten Ohrenschmerzen auf eine derartige Infektion hin. Manchmal fühlt es sich zwar an, als tue das Ohr weh, die Schmerzen haben ihren Ursprung jedoch nicht in Ohrmuschel, Gehörgang, Trommelfell oder Mittelohr. Wie "Netdoktor.at" erklärt, kann die Ursache für Ohrenschmerzen auch in Zähnen und Kiefergelenk, im Mund-/Rachenbereich, an der Ohrspeicheldrüse oder sogar in der Halswirbelsäule liegen. Genauere Klärung schafft aber meist nur der Besuch beim Arzt.

Die Ursache liegt im Mund

Anatomisch betrachtet liegen Kiefergelenk, äußerer Gehörgang und Mittelohr eng beieinander, erläutert die "Apotheken Umschau". Dementsprechend können sich Kieferprobleme schnell einmal auf das Ohr auswirken und manifestieren sich für den Patienten dann als Ohrenschmerzen. Auch Zahnschmerzen können bis in die Ohren ausstrahlen. Frisch durchbrechende Weisheitszähne, Karies oder Wurzelentzündungen an den Backenzähnen machen sich manchmal ebenfalls über Ohrenschmerzen bemerkbar. Kann der HNO-Arzt also keine Veränderungen am und im Ohr feststellen, könnte ein Besuch beim Zahnarzt oder Kieferorthopäden für Aufklärung sorgen.

Ohrenschmerzen durch Zähneknirschen

Kopfschmerzen_TB.jpg

Auch Stress kann über Umwege zu Ohrenschmerzen führen. So erklärt die "Apotheken Umschau", dass viele Menschen dazu neigen, mit den Zähnen zu knirschen, sobald sie unter Stress oder starker Anspannung stehen. Das auch als Bruxismus bezeichnete Zähneknirschen geschieht oft unbemerkt nachts im Schlaf. Durch die Verkrampfung der Kaumuskulatur entstehen nicht nur Ohrenschmerzen – auch Gesicht, Hals und Nacken können wehtun. Bei manchen Patienten führt das Zähneknirschen auch zu Ohrgeräuschen und sogar zu depressiven Verstimmungen. Ein Zahnarzt oder Kieferorthopäde kann das Zähneknirschen mit einer sogenannten Beißschiene behandeln. Auch Entspannungstechniken können helfen, Stress und damit auch das nächtliche Zähneknirschen zu minimieren.

Laut "Gesundheit.de" können Ohrenschmerzen, die mit Schmerzen im Nacken- und Schulterbereich einhergehen, aber auch ein Symptom bei Problemen mit der Halswirbelsäule sein. Spüren Sie zusätzlich Schmerzen beim Bewegen der Halswirbelsäule, konsultieren Sie am besten einen Orthopäden.

Ursachen für Ohrenschmerzen: Mund und Kiefer

Ohrenschmerzen haben ihren Ursprung oft nicht direkt im Ohr. Oft sin Probleme im Mund und Rachenraum für die Schmerzen verantwortlich.

Weitere Artikel

article
38615
Ursachen für Ohrenschmerzen: Mund und Kiefer
Ursachen für Ohrenschmerzen: Mund und Kiefer
Bei Ohrenschmerzen handelt es sich um ein Symptom, nicht um eine eigenständige Krankheit. Hinter Schmerzen im Ohrenbereich können demnach auch Ursach...
http://www.fem.com/gesundheit/news/ursachen-fuer-ohrenschmerzen-mund-und-kiefer
19.06.2014 10:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/news/ursachen-fuer-ohrenschmerzen-mund-und-kiefer/571678-1-ger-DE/ursachen-fuer-ohrenschmerzen-mund-und-kiefer_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare