Übergewicht und Eisenmangel – Adipöse Kinder gefährdet

Montag, 19.05.2014

Laut einer US-Studie könnten Kinder mit Übergewicht besonders anfällig für eine Unterversorgung mit Nährstoffen sein – darunter auch Eisenmangel.

Ob Eisenmangel, ein niedriger Vitamin-D-Spiegel oder andere Mangelerscheinungen von Nährstoffen – übergewichtige Kinder und Jugendliche sind einer Studie zufolge besonders gefährdet. Dies berichtet unter anderem das Wissenschaftsportal "sciencedaily.com". Ein Team von Wissenschaftlern um Thomas Inge vom Cincinnati Children's Hospital Medical Center untersuchte die Kinder und Jugendlichen, die in ihrer Klinik wegen Übergewicht operiert wurden und einen Magen-Bypass bekommen hatten. Den Grad der Versorgung mit wichtigen Nährstoffen verglichen die Forscher mit dem von übergewichtigen Kindern, die sich keiner Operation unterzogen hatten. Ihre Ergebnisse stellten die Forscher am 4. Mai beim Jahrestreffen der Pediatric Academic Societies im kanadischen Vancouver vor.

Eisenmangel auch ohne Operation

RTEmagicC_Tabletten_TB_01.jpg.jpg

An der Studie nahmen insgesamt 79 Probanden teil. Bei ihnen handelt es sich um adipöse Jugendliche, die sich zwischen den Jahren 2001 und 2007 daraufhin untersuchen ließen, ob ihnen eine Operation beim Kampf gegen das Übergewicht helfen könnte. Sie wurden kontaktiert, um an der eigentlichen Studie zwischen 2011 und 2014 teilzunehmen. 28 Prozent von ihnen verloren nach der OP dauerhaft an Körpermasse, die Probanden ohne Eingriff blieben weiterhin übergewichtig.

Die wichtigste Erkenntnis bei der Studie: Eisenmangel, Vitamin-D-Mangel und andere Mangelerscheinungen treten bei adipösen Kindern und Jugendlichen unabhängig davon auf, ob sie sich erfolgreich einer Operation unterziehen und abnehmen, oder ob sie weiterhin übergewichtig bleiben.

Übergewichtige grundsätzlich gefährdet?

Co-Autorin der Studie, Stavra Xanthakos, kommentiert die Ergebnisse so: "Wir wussten, dass es Ernährungsprobleme bei Jugendlichen gibt, die sich einer Operation gegen Übergewicht unterziehen. Aber jeder glaubte, dass es vor allem der Eingriff war, der diese Probleme verursacht, sobald der Magen-Bypass einen Teil des Dünndarms ausschließt, wo viele Nährstoffe, insbesondere Eisen, in besonderem Maße aufgenommen werden", zitiert "sciencedaily.com" die Wissenschaftlerin. Der Eisenmangel muss laut der Studie allerdings eine andere Ursache haben.

Ein möglicher Schluss wäre, dass Eisenmangel und andere Nährstoffdefizite ein grundsätzliches Problem bei stark übergewichtigen Kindern sind. Ihnen empfiehlt Xanthakos deshalb, sich unbedingt auf Mangelerscheinungen hin untersuchen zu lassen. Die Ergebnisse müssten durch weitere Studien untermauert werden, außerdem die Ursachen für Eisenmangel und Co. bei Übergewicht festgestellt werden.

Mittlerweile gibt es für fast alle Leiden ein passendes Präparat in Form von Tabletten.

Wenn zu wenig Nährstoffe und Vitamine im Körper vorhanden sind, greifen viele zu Nahrungsergänzungsmitteln.

 

Weitere Artikel

article
37867
Übergewicht und Eisenmangel
Adipöse Kinder gefährdet
Laut einer US-Studie könnten Kinder mit Übergewicht besonders anfällig für eine Unterversorgung mit Nährstoffen sein – darunter auch Eisenmangel.
http://www.fem.com/gesundheit/news/uebergewicht-und-eisenmangel-adipoese-kinder-gefaehrdet
19.05.2014 11:53
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/additional-import/gesundheit/articles/uebergewicht-und-eisenmangel-adipoese-kinder-gefaehrdet/555024-1-ger-DE/uebergewicht-und-eisenmangel-adipoese-kinder-gefaehrdet_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare