Ständig Bauchschmerzen? Sitzen kann schuld sein

Montag, 29.09.2014

Ständiges Sitzen wird für zahlreiche Leiden verantwortlich gemacht. Dass aber auch Bauchschmerzen davon hervorgerufen werden können, dürfte die meisten überraschen.

Leidet jemand an Bauchschmerzen, wird meist als Erstes gefragt: "Hast du etwas Falsches gegessen?" Eine mindestens genauso angebrachte Frage wäre aber: "Bist du schon aufgestanden und hast dich ein bisschen bewegt?" Denn neuere Forschungen zeigen, wie schädlich das ständige Sitzen tatsächlich für den menschlichen Körper ist. Es verursacht nicht nur Haltungsschäden, Rücken- und Nackenschmerzen, sondern gegebenenfalls eben auch Bauchschmerzen, mitunter sogar Diabetes und Krebs.

Bauchschmerzen als nur ein Übel von vielen

Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass Ihr Bauch während eines 9-Stunden-Tages im Büro ständig zusammengepfercht wird? Bauchschmerzen oder Blähungen können die Rechnung für die Bewegungslosigkeit sein. Die Muskulatur an Bauch und Gesäß erschlafft, was wiederum zu Haltungsschäden führt.

Erwachsene in Industrieländern sitzen 50 bis 60 Prozent ihres Tages ab, heißt es in einem Artikel auf "welt.de". Sitzen meint dabei alle Tätigkeiten, "bei denen eine wache Person liegt oder sitzt und sich nur geringfügig energetisch beansprucht." Ja, auf dem Sofa liegen zählt auch dazu. Weil die Organe so kaum Platz zum Ausdehnen haben, arbeiten sie schlechter. So bahnen sich durch den Bewegungsmangel nicht nur Verdauungsprobleme und Bauchschmerzen an, sondern mitunter noch Schlimmeres.

Der Bauch krampft? Stehen Sie auf!

"Menschen, die viel sitzen, erkranken weitaus häufiger an Darmkrebs, Gebärmutterkrebs und Lungenkrebs", zitiert der Bericht eine aktuelle Studie der Universität Regensburg. Noch tragischer: Sport nach der Arbeit hilft so gut wie gar nicht. "Körperliche Aktivität hatte keinen Einfluss auf das Studienergebnis", erklärt Daniela Schmid, die die Untersuchung leitete. Studien in Australien und den USA bestätigen die Erkenntnisse.

Um Bauchschmerzen zu vermeiden, aber auch um ihre Bandscheiben zu entlasten und den Fettstoffwechsel nicht zu blockieren, sollten Sie nie länger als eine Stunde durchgängig sitzen. Zwischendrin heißt es aufstehen – und wenn es nur der zweiminütige Gang entlang des Flurs zur Toilette ist. Der Körper braucht ständig kleine Bewegungen, heißt es in dem Bericht.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Gesundheit Google+

Fotolia_Bauch_610x464

Ein achtstündiger Arbeitstag ist nicht wirklich gesund - das wussten schon die Meisten. Doch dass das viele Sitzen auch der Grund für Bauchschmerzen sein kann, ahnen die Wenigsten.

Weitere Artikel

article
39098
Ständig Bauchschmerzen? Sitzen kann schuld sein
Ständig Bauchschmerzen? Sitzen kann schuld sein
Ständiges Sitzen wird für zahlreiche Leiden verantwortlich gemacht. Dass aber auch Bauchschmerzen davon hervorgerufen werden können, dürfte die meist...
http://www.fem.com/gesundheit/news/staendig-bauchschmerzen-sitzen-kann-schuld-sein
29.09.2014 10:30
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/media/images/news-bilder/fotolia_bauch_610x464/576626-1-ger-DE/fotolia_bauch_610x464_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare