Schwangerschaftsanzeichen: Erhöhte Basaltemperatur

Mittwoch, 28.10.2015

Frauen, die regelmäßig Ihre Basaltemperatur messen, können von dieser auf eine Schwangerschaft schließen. Wie das funktionieren soll? Wir verraten Ihnen alles über dieses Schwangerschaftsanzeichen!

Sie fragen sich was die Basaltemperatur ist? Das ist Ihre Körpertemperatur kurz nach dem Aufwachen. Die Grundtemperatur, die Sie haben, wenn Sie sich noch keiner körperlichen Belastung ausgesetzt haben. In der Regel liegt diese zwischen 36,5 und 37 Grad. Diese kann ein Schwangerschaftsanzeichen sein. Inwiefern? Das verraten wir Ihnen hier:

Das Schwangerschaftsanzeichen richtig deuten

Um dieses Schwangerschaftsanzeichen richtig zu deuten, ist es wichtig Ihre Basaltemperatur über einen längeren Zeitraum zu beobachten. Viele Frauen, die schwanger werden möchten, machen das vor allem um heraus zu finden, wann Ihr Eisprung ist.

Basaltemperatur beim Eisprung

Wenn Sie Ihren Eisprung haben, steigt Ihre Körpertemperatur um 0,2 bis 0,6 Grad. Der Grund dafür ist, dass beim Eisprung das Geschlechtshormon Progesteron gebildet wird, damit sich ein warmes Nest für die Eizelle bilden kann. Deswegen wirkt es  sich in der zweiten Hälfte des Zyklus auf Ihren Temperaturhaushalt aus. Spätestens 48 Stunden nach dem Eisprung sollte sich die Temperatur erhöht haben. Die Basaltemperatur sollte dann die nächsten zwei Tage auch auf diesem Niveau bleiben, dann können Sie sich sicher sein, dass es mit dem Eisprung auch geklappt hat.

Basaltemperatur als Schwangerschaftsanzeichen

Eine erhöhte Basaltemperatur kann ein Schwangerschaftsanzeichen sein. Normalerweise geht die Temperaturkurve kurz vor und während Ihrer Periode nach unten. Bleibt aber Ihre Temperatur wie beim Eisprung konstant hoch, könnte das ein Frühanzeichen einer Schwangerschaft sein. Wenn dann auch noch die Periode ausbleibt könnten sie wirklich schwanger sein!

Basaltemperatur richtig messen

Eine erhöhte Basaltemperatur ist allerdings nicht immer ein zuverlässiges Schwangerschaftsanzeichen, da einige Faktoren das Ergebnis verfälschen können. Deswegen ist es wichtig die Messung Ihrer Grundtemperatur richtig durchzuführen.

Sie sollten die Temperatur daher möglichst immer zur gleichen Zeit am Morgen messen. Sechs Stunden Schlaf sollten Sie vor dem Messen gehabt haben. Der erste Tag der Messung sollte der erste Tag Ihres Zyklus sein.

Ein normales Thermometer sollte zur Messung ausreichen, es gibt aber noch spezielle Thermometer, die für die Messung der Basaltemperatur bestimmt sind.

Es ist egal ob Sie Ihren Mund, Scheide oder Anus zum Messen benutzen. Wichtig ist aber bei einem Mess-Ort zu bleiben, damit es nicht zu abweichenden Messwerten kommt.

Darauf sollten Sie achten, damit Sie das Schwangerschaftsanzeichen richtig erkennen

Wichtig wäre es daher Ihre Temperatur über einen längeren Zeitraum hinweg zu dokumentieren, um auch kleine Veränderungen feststellen zu können.

Auch eine Erkältung kann dazu führen, dass Sie erhöhte Temperatur haben und das fälschlicherweise als Schwangerschaftsanzeichen deuten. Hier ist also Vorsicht geboten!

Deswegen sollten Sie, um sicher zu gehen, einen Frauenarzt aufsuchen oder einen Schwangerschaftstest machen.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Gesundheit Google+

Schwangerschaftsanzeichen richtig deuten.

Ein bedeutendes Schwangerschaftsanzeichen kann eine erhöhte Basaltemperatur sein. Was es damit auf sich  hat, verraten wir Ihnen hier.

Weitere Artikel

article
42518
Schwangerschaftsanzeichen: Erhöhte Basaltemperatur
Schwangerschaftsanzeichen: Erhöhte Basaltemperatur
Frauen, die regelmäßig Ihre Basaltemperatur messen, können von dieser auf eine Schwangerschaft schließen. Wie das funktionieren soll? Wir verraten Ih...
http://www.fem.com/gesundheit/news/schwangerschaftsanzeichen-erhoehte-basaltemperatur
28.10.2015 10:30
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/news/schwangerschaftsanzeichen-erhoehte-basaltemperatur/693738-5-ger-DE/schwangerschaftsanzeichen-erhoehte-basaltemperatur_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare