Schnelle Diät – Die Scarsdale-Diät

Freitag, 04.04.2014

Mithilfe der Scarsdale-Diät sollen überflüssige Pfunde in kürzester Zeit nur so purzeln. Wie funktioniert die schnelle Diät?

Die Bikini-Saison steht vor der Tür – da bleibt kaum Zeit, dem Winterspeck zu Leibe zu rücken. Eine schnelle Diät wie die Scarsdale-Diät kann da helfen. Mit dieser Schlankheitskur soll dem Magazin "Woman.at" zufolge in den ersten beiden Wochen eine tägliche Gewichtsabnahme von 500 Gramm möglich sein.

So funktioniert die Scarsdale-Diät

RTEmagicC_Bauch-abnehmen_TB.jpg.jpg

Die Scarsdale-Diät gehört zu den Klassikern unter den schnellen Diäten – schon seit mehr als 30 Jahren sagen Abnehmwillige ihren Fettpölsterchen mit dieser Methode den Kampf an. Entwickelt hat die Schlankheitskur der Mediziner Herman Tarnower und veröffentlichte sie dem Medizinportal "Netdoktor.de" zufolge im Jahr 1978 in Zusammenarbeit mit dem Autor Samm Sinclair Baker.

Das Erfolgsrezept: Die Scarsdale-Diät setzt auf eine geringe Energiezufuhr von täglich rund 1000 Kalorien. Dabei werden Kohlenhydrate und Fette fast vollständig vom Speiseplan gestrichen. Stattdessen ernähren Sie sich bei dieser schnellen Diät überwiegend von eiweißhaltigen Lebensmitteln. Besonders gute Eiweißspender sind Milchprodukte, Fisch, fettarmes Fleisch, Obst und Gemüse.

Diese stellen im Rahmen der Scarsdale-Diät den Großteil der aufgenommenen Nahrung dar. Kohlenhydrathaltige Lebensmittel wie Nudeln oder Brot hingegen stehen nur in geringen Mengen auf dem Speiseplan. Weißmehlprodukte sind dabei aber tabu und werden durch Vollkornprodukte ersetzt. Auf Schokolade, fettige Wurstwaren oder Öle müssen Sie während der Scarsdale-Diät komplett verzichten.

Nachteile der schnellen Diät

Laut "Netdoktor.de" soll sich bei der Scarsdale-Diät zwar schnell ein Erfolg einstellen – die angepriesene Gewichtsabnahme von zehn Kilo in zwei Wochen sei den Experten zufolge allerdings kaum zu erreichen. Durch die geringe und einseitige Nahrungsaufnahme könne es zu einer Unterversorgung des Körpers mit wichtigen Mineralstoffen und Vitaminen kommen. Außerdem berge die eiweißreiche Kost auch gesundheitliche Risiken. So könne ein hohe Menge an Eiweiß Probleme mit den Nieren verursachen und Gichtanfälle auslösen. Deshalb eignet sich diese Diätform nicht für eine längerfristige Kur. Menschen, die Vorerkrankungen wie Organschäden oder Gicht haben, sollten von der schnellen Diät ohnehin die Finger lassen.

Wer abnehmen möchte unterzieht sich oftmals einer Diät. Auch sportliche Aktivitäten können die Kilos purzeln lassen.

Die Diät ist wohl die beliebteste Methode des Abnehmens. Zusätzlicher Sport kann den Effekt verstärken und den Körper straffen.

Weitere Artikel

article
37599
Schnelle Diät
Die Scarsdale-Diät
Mithilfe der Scarsdale-Diät sollen überflüssige Pfunde in kürzester Zeit nur so purzeln. Wie funktioniert die schnelle Diät?
http://www.fem.com/gesundheit/news/schnelle-diaet-die-scarsdale-diaet
04.04.2014 10:50
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/news/schnelle-diaet-die-scarsdale-diaet/547252-3-ger-DE/schnelle-diaet-die-scarsdale-diaet_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare