Rauchen und Rückenschmerzen – Jugendliche gefährdet

Donnerstag, 22.05.2014

Laut einer australischen Studie werden Jugendliche mit Rückenschmerzen später mit erhöhter Wahrscheinlichkeit zu Rauchern. Interessanterweise verhält es sich umgekehrt genauso.


Ein Forscherteam um Prof. Leon Straker von der Curtin University, die in den australischen Städten Sydney und Perth ansässig ist, hat eine ungewöhnliche Verbindung zwischen Rückenschmerzen und dem Rauchen ausgemacht. Wie "medicalxpress.com" berichtet, wurden im Rahmen der "Western Australian Pregnancy Cohort (Raine) Study" 1.596 Jugendliche im Alter von 14 Jahren sowie weitere 1.291 Jugendliche im Alter von 17 Jahren untersucht.



Raucher bekommen Rückenschmerzen

Hierbei stellte sich heraus, dass die Wahrscheinlichkeit steigt, dass Teenager mit 17 zur Zigarette greifen, wenn sie drei Jahre zuvor unter Rückenschmerzen litten. Umgekehrt ist das Risiko für Rückenschmerzen im Bereich der Halswirbelsäule für 17-Jährige größer, wenn sie mit 14 Jahren geraucht haben. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Wissenschaftler im Fachblatt "British Journal of Health Psychology".

Ähnliche Beziehungen ließen sich zunächst auch für Schulter- und Nackenschmerzen feststellen. Auch hier gab es bei 14-Jährigen ein signifikant höheres Risiko, drei Jahre später Tabak zu konsumieren. Berücksichtigten die Forscher aber weitere Faktoren wie Geschlecht, Verhalten, Depressionen, Familie und Selbstwertgefühl, konnte keine Verbindung mehr zwischen den Schmerzen und dem Rauchverhalten festgestellt werden.



Mögliche Erklärungsversuche

Prof. Straker versucht die Zusammenhänge folgendermaßen zu erklären: "Aus biologischer Sicht konnte aufgezeigt werden, dass Rauchen die Aufnahme von Nährstoffen in den Bandscheiben reduziert, weil der Blutfluss zu den Wirbeln verringert ist. Das wiederum kann zu Rückenschmerzen und Rückbildung der Bandscheiben führen", zitiert ihn "medicalxpress.com".

Dass Rückenschmerzen dazu verleiten, zur Zigarette zu greifen erklärt Straker im Gegenzug so: "Es gibt genauso Hinweise, dass Rauchen das Schmerzempfinden hemmt. Rauchen könnte demnach dabei helfen, Beschwerden zu lindern, was wiederum zu Schmerzen in der Wirbelsäule führt, und in der Folge das Rauchverlangen weiter steigert." Jugendliche mit Rückenschmerzen neigen also eher zum Rauchen, dann wiederrum steigern die durch das Rauchen entstandenen Schmerzen das Bedürfnis, zur Zigarette zu greifen – ein Teufelskreis.

Insgesamt stieg der Anteil rauchender Jugendlicher bei den Studienteilnehmern von 2,6 Prozent im Alter von 14 Jahren auf 21 Prozent im Alter von 17 Jahren. Straker sieht in der Studie den Beginn der Erforschung von Vorhersage-Faktoren, die eine Rolle für das Aufkommen von Rückenschmerzen spielen sowie das Rauchverhalten von Jugendlichen erklären können.

Wenn jede Bewegung zur Qual wird - Rückenschmerzen gehören zu den am weitesten verbreiteten Leiden in Deutschland.

Rückenschmerzen sind weit verbreitet. Bewegungsmangel sowie routinierte Arbeiten können eine von vielen Ursachen sein.

 

Weitere Artikel

article
37900
Rauchen und Rückenschmerzen
Jugendliche gefährdet
Laut einer australischen Studie werden Jugendliche mit Rückenschmerzen später mit erhöhter Wahrscheinlichkeit zu Rauchern. Interessanterweise verhält...
http://www.fem.com/gesundheit/news/rauchen-und-rueckenschmerzen-jugendliche-gefaehrdet
22.05.2014 10:12
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/additional-import/gesundheit/articles/rauchen-und-rueckenschmerzen-jugendliche-gefaehrdet/555981-1-ger-DE/rauchen-und-rueckenschmerzen-jugendliche-gefaehrdet_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare