Problematische Abnehmtipps – Schädliche Diät-Drinks?

Mittwoch, 09.04.2014

Wer sein Gewicht reduzieren will, soll auf zuckerhaltige Getränke verzichten, lautet einer der gängigen Abnehmtipps. Doch schaden kalorienarme Diät-Drinks der Gesundheit?

Wer Abnehmtipps befolgt, um die schlanke Linie zu bewahren oder überschüssige Pfunde loszuwerden, aber nicht auf Cola und Co. verzichten will, der greift oft zu Diät-Drinks. Schließlich versprechen Light-Produkte im Gegensatz zu ihren zuckerhaltigen Verwandten null Kalorien zu enthalten und wollen damit einen erheblichen Beitrag zum Abnehmerfolg leisten. Dies gelingt, indem die Diät-Getränke auf Zucker verzichten und den beliebten Geschmack stattdessen durch synthetische Süßungsmittel erzielen. Jetzt wollen US-amerikanische Forscher allerdings eine Verbindung zwischen Diät-Getränken und einem erhöhten Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko entdeckt haben.
Diät-Drinks: Schlecht für Herz und Gehirn?

RTEmagicC_Bauch-abnehmen_TB.jpg.jpg

Das Apothekenportal "aponet.de" berichtet von Wissenschaftlern auf einer Kardiologentagung in Washington, die eine Studie an 60.000 vorrangig älteren Frauen durchgeführt haben. Die Beobachtungsstudie der US-Wissenschaftler ergab einen deutlichen Unterschied zwischen Frauen, die selten oder nie Diät-Drinks verzehrten und solchen, die häufig zu derartigen Getränken griffen. Im Vergleich zu den Frauen, die auf Diät-Limonade und -säfte verzichteten, stieg bei Konsumentinnen, die zwei oder mehr Drinks pro Tag zu sich nahmen, das Risiko für ein Herz-Kreislauf-Problem um 30 Prozent. Die Wahrscheinlichkeit, an einer dadurch entstehenden Krankheit zu sterben, stieg sogar auf 50 Prozent.
Eine Verbindung bedeute jedoch noch nicht, dass Diät-Drinks tatsächlich Herz-Kreislauf-Erkrankungen verursachen, relativierte Studienleiter Ankur Vyas das Ergebnis. Es sei ebenso möglich, dass hier Faktoren eine Rolle spielten, die in der Studie nicht berücksichtigt wurden. Es handle sich bei dem Projekt jedoch um einen Anlass, in diesem Bereich weiter zu forschen.
Abnehmtipps: Alternativen zum Diätgetränk

Wer nun auf Nummer sicher gehen und komplett auf Diät-Drinks verzichten möchte, der muss sich nicht mit Leitungswasser begnügen. Viele Abnehmtipps raten zum Beispiel zu Früchtetee, der aus Teebeuteln mit Wasser aufgebrüht beinahe kalorienlos ist und auch gekühlt getrunken werden kann. Eine Saftschorle mit hohem Anteil an Mineralwasser ist ebenfalls kalorienarm. Hier sollten Sie jedoch darauf achten, dass der Fruchtsaftanteil niedrig genug ist: Zum Beispiel können Sie einen Liter Wasser mit Kohlensäure mit 100 Millilitern Traubensaft für ein schmackhaftes Getränk mischen. Vermissen Sie die anregende Wirkung von Diät-Cola, hilft dagegen ein Becher frisch aufgebrühter grüner Tee.

Wer abnehmen möchte unterzieht sich oftmals einer Diät. Auch sportliche Aktivitäten können die Kilos purzeln lassen.

Die Diät ist wohl die beliebteste Methode des Abnehmens. Zusätzlicher Sport kann den Effekt verstärken und den Körper straffen.

 

Weitere Artikel

article
37640
Problematische Abnehmtipps
Schädliche Diät-Drinks?
Wer sein Gewicht reduzieren will, soll auf zuckerhaltige Getränke verzichten, lautet einer der gängigen Abnehmtipps. Doch schaden kalorienarme Diät-D...
http://www.fem.com/gesundheit/news/problematische-abnehmtipps-schaedliche-diaet-drinks
09.04.2014 12:08
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/additional-import/gesundheit/articles/problematische-abnehmtipps-schaedliche-diaet-drinks/548441-1-ger-DE/problematische-abnehmtipps-schaedliche-diaet-drinks_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare