Pigmentflecken nach Sonnenbrand: Unschönes Urlaubssouvenir

Dienstag, 12.08.2014

Eigentlich will man nach einem Urlaub strahlend und erholt nach Hause zurückkehren. Doch das Sonnenbad kann mit Pigmentflecken unschöne Zeichen hinterlassen.

Während die Urlaubsbräune meist nach ein paar Wochen verblasst, tauchen sie dann erst auf: Pigmentflecken. Die Hyperpigmentierung, wie die Dunkelfärbung bestimmter Hautstellen auch heißt, entsteht dadurch, dass einige Zellen vermehrt Melanin produzieren. So wird es auf dem Gesundheitsportal "Onmeda" erklärt. Doch wie kommt es überhaupt zu diesem unschönen Urlaubssouvenir?

Wie entsteht die Hautveränderung?

"Diese Pigmentflecken sind in vielen Fällen die Quittung für allzu ausgedehnte Sonnenbäder", erklärt Daniela Krüger-Corcoran von der Dermatologie der Berliner Charité gegenüber der Fachseite bezüglich der Entstehung der Hautverfärbungen. Pigmente würden an die Hautoberfläche wandern, um dort eingelagert zu werden, nur eben unregelmäßig.

Es gibt zwei Ursachenkategorien für Pigmentflecken: Endogen und exogen. Eine endogene Ursache wäre etwa eine Entzündung, denn sie entsteht innerhalb des Körpers. Exogene Ursachen sind Einflüsse, die von außen kommen. Ein zu langes Sonnenbad zählt hier ebenso dazu wie etwa ein erhöhter Östrogenspiegel durch die Einnahme der Anti-Babypille. Denn auch diese kann Pigmentflecken verursachen. Auch Johanniskraut und Antibiotika haben den Ruf, die ungeliebte Hautveränderung hervorzurufen. "Onmeda.de" weist zudem auf eine genetische Veranlagung hin, die ebenfalls Ursache sein könnte.

Pigmentflecken gar nicht entstehen lassen

Auch wenn Sie die Pigmentflecken nicht gerne an sich sehen: Eine gefährliche Krankheit sind sie in den meisten Fällen nicht. Es handelt sich dabei um ein rein kosmetisches Problem – oder eher Problemchen. Wenn Sie merken, dass Sie zu Pigmentflecken neigen, handeln Sie am besten präventiv. Das ist einfacher, als die Hautveränderungen im Nachhinein zu behandeln.

Nehmen Sie die Pille oder Johanniskraut ein, meiden Sie allzu ausgedehnte Sonnenbäder. Zumindest sollten Sie nach einem Tag am Strand prüfen, ob sich schon Hautveränderungen gebildet haben. Eincremen nicht vergessen, denn der Lichtschutzfaktor schützt vor einer Überproduktion von Melanin. Sollten sich dennoch Pigmentflecken auf Ihrer Haut gebildet haben, können Sie diese in den meisten Fällen mit Make-up und ähnlichen Produkten überdecken, bis sich die Haut erneuert hat und Sie wieder einen ebenmäßigen Teint haben.

Sonnenbrand kann ein Grund für Pigmentflecken sein.

Sonnenbrand ist sowieso schon eine unschöne Sache und nicht gut für die Haut. Doch er fördert auch die Entstehung von Pigmentflecken.

Weitere Artikel

article
39026
Pigmentflecken nach Sonnenbrand: Unschönes Urlaubssouvenir
Pigmentflecken nach Sonnenbrand: Unschönes Urlaubssouvenir
Eigentlich will man nach einem Urlaub strahlend und erholt nach Hause zurückkehren. Doch das Sonnenbad kann mit Pigmentflecken unschöne Zeichen hinte...
http://www.fem.com/gesundheit/news/pigmentflecken-nach-sonnenbrand-unschoenes-urlaubssouvenir
12.08.2014 13:30
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/news/pigmentflecken-nach-sonnenbrand-unschoenes-urlaubssouvenir/607020-1-ger-DE/pigmentflecken-nach-sonnenbrand-unschoenes-urlaubssouvenir_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare