Ohrenschmerzen: Richtige Anwendung von Ohrentropfen

Donnerstag, 04.09.2014 Felicia Huber

Ohrenschmerzen können äußerst unangenehm sein. Oft werden Ohrentropfen zur Bekämpfung der Schmerzen verschrieben. Doch wenn man diese falsch anwendet, können sie kurzfristig die Schmerzen noch verstärken. Also aufgepasst!

Wenn Ohrentropfen zum Einsatz kommen, ohne dass der Patient die korrekte Anwendung für die selbigen kennt, können bei falscher Anwendung im Zweifel Schwindel und eine Verschlimmerung der Ohrenschmerzen die Folge sein. Das berichtet die Bundesvereinigung Deutscher Apotheken (ABDA). Deswegen verraten wir Ihnen jetzt, wie Sie die Tropfen auch wirklich schmerzlindernd und nicht umgekehrt einsetzen.

Ohrenschmerzen lindern, statt verstärken

Ohrentropfen seien besser verträglich, wenn man sie vor dem Gebrauch anwärme, erklärt Thomas Benkert, Vizepräsident der ABDA. Noch kalte Tropfen könnten Schwindel auslösen oder sogar die Ohrenschmerzen verstärken. Zum Anwärmen reiche es aus, die Tropfen einige Minuten vor Gebrauch in der Hand oder Hosentasche zu tragen.

Oft seien Ohrentropfen auch zähflüssig, was dazu führen könne, dass die Flüssigkeit nicht ganz bis auf den Grund des Gehörgangs vordringt. Daher solle man drauf achten, einige Minuten nach der Verwendung der Tropfen den Kopf in die entgegengesetzte Richtung zu neigen. Um das Herauslaufen der Flüssigkeit zu verhindern, könne man den Gehörgang locker mit Watte verschließen. Von einem Pfropfen, der den Gehörgang vollkommen verschließt, sei allerdings abzuraten, da dieser die Besiedelung von Bakterien oder Pilzen begünstigen könne, was wiederum der Bekämpfung von Ohrenschmerzen nicht dienlich sei.

Die Reinigung des Ohrs

Ein weiterer Aspekt, welcher allgemein zu Ohrenschmerzen führen könne, sei die übermäßige Hygiene das Ohr betreffend. Laut ABDA reinige sich das Ohr selbst. Wattestäbchen seien für die Reinigung nicht geeignet, denn diese könnten das Trommelfell verletzen oder das Ohrenschmalz tiefer in den Gehörgang hineinschieben. Generell gilt: Nie mit harten, langen oder gar spitzen Gegenständen in den Gehörgang eindringen. Sollten Sie Ihre Ohren unbedingt reinigen wollen kann eine Alternative zur Ohrreinigung mit Stäbchen beispielsweise rezeptfreie Tropfen oder Sprays sein, die das Schmalz aufweichen.

iStock_KopfschmerzenII_610x464

Durch falsche Anwendung von Ohrentropfen, können sich Ohrenschmerzen noch verschlimmern.

Weitere Artikel

article
39280
Ohrenschmerzen: Richtige Anwendung von Ohrentropfen
Ohrenschmerzen: Richtige Anwendung von Ohrentropfen
Ohrenschmerzen können äußerst unangenehm sein. Oft werden Ohrentropfen zur Bekämpfung der Schmerzen verschrieben. Doch wenn man diese falsch anwendet...
http://www.fem.com/gesundheit/news/ohrenschmerzen-richtige-anwendung-von-ohrentropfen
04.09.2014 11:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/media/images/news-bilder/istock_kopfschmerzenii_610x464/576776-1-ger-DE/istock_kopfschmerzenii_610x464_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare