Magnesiummangel – Was Sie essen sollten

Montag, 24.08.2015

Sie fühlen sich schwach und werden von Krämpfen geplagt? Das könnten Zeichen von Magnesiummangel sein. Wir sagen Ihnen, welche Lebensmittel Sie essen sollten, um genug mit Magnesium versorgt zu werden.

Magnesium ist eines der wichtigsten Mineralien, die unser Körper braucht. Es ist für den Knochenbau, gesunde Zähne und starke Muskeln von großer Bedeutung. Außerdem regelt es den Energiestoffwechsel und trägt zur Übertragung von Nervenimpulsen bei. Zum Magnesiummangel kommt es oft, wenn wir uns zu sehr körperlich oder geistig anstrengen. Leider ist unser Körper nicht in der Lage Magnesium selber zu produzieren. Deswegen ist es wichtig, jeden Tag ausreichend Magnesium über die Nahrung aufzunehmen. Wir verraten Ihnen, was Sie essen sollten.

Magnesiummangel – Wieviel Magnesium brauche ich am Tag?

Die Menge des täglichen Magnesiumbedarfs ist vom Alter und Geschlecht abhängig. Damit es nicht zum Magnesiummangel kommt, sollten Sie die erforderlichen Tages-Mengen einhalten. Ab dem 15. Bis zum 19. Lebensjahr brauchen Frauen 350 Milligramm Magnesium pro Tag. Ab dem 19. bis zum 24. Lebensjahr 310 Milligramm. Vom 25. Lebensjahr an ändert sich der Wert nicht mehr und die täglich empfohlene Menge beträgt bei Frauen 300. Sollten Sie schwanger sein, empfiehlt es sich 310 Milligramm zu sich zu nehmen und wenn Sie Stillen 390 Milligramm, damit das Baby auch ausreichend versorgt wird. Genauere Informationen zum Magnesiumbedarf von Jugendlichen und Erwachsenen finden Sie auf der Website der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V.

Magnesiummangel –Welche Lebensmittel sollten Sie essen?

Um dem Magnesiummangel vorzubeugen, sollten Sie sich durch eine ausgewogene Ernährung eine ausreichende Magnesiumzufuhr sichern. Dabei sollten Sie pflanzliche Lebensmittel wie Vollkorngetreide, Nüsse und Gemüse zu sich nehmen. Lebensmittel, die mehr als 100 Milligramm Magnesium pro 100 Gramm enthalten sind Vollkornprodukte, Haferflocken, Vollreis, grünes Gemüse, Samen, Nüsse, Bohnen und Erbsen. Nahrungsmittel mit einem Magnesiumgehalt von 20 bis 100 Gramm sind Milchprodukte, Fisch, Fleisch, Obst und Kartoffeln. Einen geringen Magnesiumgehalt mit bis zu 20 Gramm sind Kopf-, Endivien- und Feldsalate, Sauerkraut,  Eier und Kohl.

Unser Tipp, wie Sie einfach Magnesium zu sich nehmen können: Mineralwasser ist ein wichtiger Magnesiumträger und enthält bis zu 80 Gramm pro Liter. Ein absolutes No-Go bei akutem Magnesiummangel ist Alkohol. Denn Alkohol entzieht dem Körper sogar Magnesium. Also: Finger weg!

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Gesundheit Google+

Geheimtipp: Natürliche Magnesiumbooster

10 Sekunden bis zum nächsten Video Stop Nochmal abspielen

Weitere Artikel

article
41960
Magnesiummangel – Was Sie essen sollten
Magnesiummangel – Was Sie essen sollten
Sie fühlen sich schwach und werden von Krämpfen geplagt? Das könnten Zeichen von Magnesiummangel sein. Wir sagen Ihnen, welche Lebensmittel Sie essen...
http://www.fem.com/gesundheit/news/magnesiummangel-was-sie-essen-sollten
24.08.2015 11:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/news/magnesiummangel-was-sie-essen-sollten/682711-1-ger-DE/magnesiummangel-was-sie-essen-sollten_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare