Magnesiummangel stoppt den Diät-Erfolg

Donnerstag, 27.08.2015

Magnesiummangel kann bei Gewichtsproblemen mitverantwortlich sein. Sowohl beim Abnehmen als auch beim Halten des Gewichts spielt Magnesium eine wichtige Rolle. Wir klären Sie auf.

Magnesiumreiche Lebensmittel helfen beim Abnehmen. Der Grund dafür sind wichtige Verdauungs-Enzyme, die in Magnesium enthalten sind. So kann Magnesiummangel das Abnehmen und das Halten des Gewichts nach einer Diät deutlich erschweren.

Magnesiummangel durch richtige Ernährung beheben

Tatsächlich kann Magnesiummangel das Abnehmen verlangsamen. Magnesium hilft dem Körper Fett abzubauen und den Stoffwechsel anzukurbeln. Der Grund dafür sind die fettabbauenden Enzyme, die durch die Einnahme von Magnesium vermehrt produziert werden. Außerdem mindert Magnesium Wassereinlagerungen im Körper und fördert die Verdauung. Daher ist es wichtig durch die richtige Ernährung genug Magnesium zu sich zu nehmen. Der Tagesbedarf liegt für Erwachsene bei mindestens 300 mg. Bei einer Diät können Sie bis zu 600 mg zu sich nehmen. Essen Sie dafür viele Vollkornprodukte, Quinoa und Nüsse. Diese Lebensmittel haben einen hohen Magnesiumgehalt und sind auch noch gesund.

Magnesiummangel hemmt die Fettverdauung

Zusammen mit den Vitaminen des B-Komplexes steuert Magnesium über die Verdauung die richtige Aufnahme von Proteinen, Kohlehydraten und Fetten. Das geschieht durch die Aktivierung von bestimmten Enzymen. Bei akutem Magnesiummangel werden diese Enzyme nicht aktiviert und es kann zu einer fehlerhaften Verarbeitung der Nahrung führen. Als Ergebnis können sich verschiedene Beschwerden entwickeln, unter anderem die Förderung von Übergewicht.

Magnesiummangel blockiert den Fettabbau

Nicht nur die Fettverdauung sondern auch der Fettabbau ist von Magnesiummangel betroffen. Da unter Magnesiummangel mehr Insulin ausgeschüttet wird, fördert das nicht nur die Entstehung von Diabetes Typ 2, sondern kann auch dick machen. Der Fettabbau wird gehemmt und gleichzeitig werden Fetteinlagerungen in Fettzellen gefördert. Die wegen des Magnesiummangels erhöhten Blutfette können langfristig gesehen sogar gefährlich werden. Denn die Gefäßwände können verfetten und somit steigt das Risiko für einen Herzinfarkt und Schlaganfall.

Fressattacken durch Magnesiummangel

Fressattacken sind oft das Resultat von fehlenden Mineralstoffen im Körper. Heutzutage sind in den industriell verarbeiteten Lebensmitteln kaum Mineralstoffe, wie zum Beispiel Magnesium, vorhanden. Diese Lebensmittel befriedigen Ihr Bedürfnis nach Nähstoffen nicht und fördern den Magnesiummangel. Daher greifen Sie bei Heißhunger lieber zu diesen Snacks.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Gesundheit Google+

Magnesiummangel erschwert das Abnehmen.

Magnesiummangel erschwert das Abnehmen und das Halten des Gewichts. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Magnesiummangel vermeiden können und so erfolgreich Abnehmen können.

Weitere Artikel

article
41971
Magnesiummangel stoppt den Diät-Erfolg
Magnesiummangel stoppt den Diät-Erfolg
Magnesiummangel kann bei Gewichtsproblemen mitverantwortlich sein. Sowohl beim Abnehmen als auch beim Halten des Gewichts spielt Magnesium eine wicht...
http://www.fem.com/gesundheit/news/magnesiummangel-stoppt-den-diaet-erfolg
27.08.2015 10:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/news/magnesiummangel-stoppt-den-diaet-erfolg/682933-1-ger-DE/magnesiummangel-stoppt-den-diaet-erfolg_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare