Leckeres Lorbeergewächs: Avocado – Geschichte der Avocado

Mittwoch, 04.09.2013

Die Avocado, ein gesundes Lorbeergewächs, ist erst seit wenigen Jahren richtig bekannt in Europa. Welche Geschichte hinter der leckeren Frucht steckt, erfahren Sie hier.

RTEmagicC_avocado-istock_tb_04.jpg.jpg

Avocados sind mittlerweile bei vielen Deutschen sehr beliebt. Die Frucht ist nicht nur sehr gesund, sondern das Fruchtfleisch rund um den großen Kern ist auch besonders nahrhaft. Das Fruchtfleisch der Avocado wird üblicherweise roh gegessen und kann leicht gesalzen oder mit Zitronensaft beträufelt werden. So entsteht ein leckerer Brotbelag. Die Avocado hat ihren Ursprung in Südmexiko und wird schon seit etwa 10.000 Jahren von der Coxcatlán-Kultur in Mexiko genutzt. Die Spanier brachten die Frucht im Laufe des 19. Jahrhunderts in die Karibik, nach Chile und Madeira, von dort aus fand die Avocado den Weg in die restliche Welt. Jedoch erst seit Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Frucht am Mittelmeer angebaut.

Avocado: Etymologie rund um die Frucht

Mittlerweile wird der Baum in über 400 verschiedenen Sorten angebaut. Die Bezeichnung "Avocado" geht hierbei auf das Wort ahuacatl zurück, welches auf Deutsch "Hoden" bedeutet. Im älteren Spanisch wurde daraus dann das Wort Avocado, das im 20. Jahrhundert auch ins Deutsche übernommen wurde. Früher wurde die Frucht auch unter dem Namen Abacata oder Abacate angeboten, im Deutschen war die Frucht auch als Butterfrucht, Butterbirne oder Alligatorbirne bekannt. Auch das Wort Guacamole, das für die Avocadocreme steht, kommt vom Nahuatl-Wort ahuacamolli. Übersetzt bedeutet das Avocadosuppe. Mittlerweile gibt es zwei verschiedene Typen der Avocado.

Unterschiede und Verwendung der Avocado

In Deutschland gibt es hauptsächlich den Typ Fuerte zu kaufen. Hierbei handelt es sich um eine birnenförmige Frucht mit grüner Schale und einem gelben Rand, das Fruchtfleisch ist leicht grünlich. Fuertes erreichen ein Gewicht von 250 bis 400 Gramm. Vorwiegend in den USA und Frankreich werden Avocados des Typs Hass angeboten. Die Hass-Avocado ist keine gezielte Züchtung, sie wurde 1930 zufällig in den USA entdeckt. Die Hass ist eine kleine, rundliche Frucht, die eine dicke Schale besitzt. Die Schale ist üblicherweise dunkelviolett verfärbt und wesentlich kleiner als die Fuerte. Das Fruchtfleisch der Avocado wird mittlerweile in vielen Küchen weltweit verwendet.

Mineralstoffe werden dringend von dem Körper gebraucht um den Stoffwechsel anzukurbeln.

Keine Frau sollte die Notwendigkeit von Vitaminen und Mineralstoffen unterschätzen.

 

Weitere Artikel

article
19054
Leckeres Lorbeergewächs: Avocado
Geschichte der Avocado
Die Avocado, ein gesundes Lorbeergewächs, ist erst seit wenigen Jahren richtig bekannt in Europa. Welche Geschichte hinter der leckeren Frucht steckt...
http://www.fem.com/gesundheit/news/leckeres-lorbeergewaechs-avocado-geschichte-der-avocado
04.09.2013 12:27
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/leckeres-lorbeergewaechs-avocado-geschichte-der-avocado/362883-1-ger-DE/leckeres-lorbeergewaechs-avocado-geschichte-der-avocado_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare