Kopfschmerzen durch Kaugummi?

Mittwoch, 11.03.2015 Natalie Sterrantino

Kaugummikauen würden Sie nie in Verbindung mit Kopfschmerzen bringen? Dennoch beweist die Wissenschaft, dass der Brummschädel von stundenlangem Kauen ausgelöst werden kann.

Die einfachste Methode, um den Atem frisch zu halten, ist der praktische Kaugummi für zwischendurch. Nun sollten Sie den Kaugummi bei Kopfschmerzen lieber aus dem Mund nehmen.

Kopfschmerzen durch Kieferüberlastung

Israelische Forscher der University of Tel Aviv sollen herausgefunden haben, dass bereits eine Stunde kaugummikauen zu den unangenehmen Kopfschmerzen führen könne, informiert womenshealth.de. Der Kiefer werde durch das ständige Kauen überlastet und der Körper reagiere mit den lästigen Kopfschmerzen. Achten Sie deshalb bei Ihrem nächsten Kaugummi, dass Sie nicht zu lange kauen. Zum frischen Atem gelangen Sie auch zum Beispiel durch Lutschbonbons. Die zergehen schnell im Mund und Ihr Kiefer ist nicht mit kauen beschäftigt.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Gesundheit Google+

Kopfschmerzen könne auf verschiede Arten entstehen.

Eine Kopfschmerzenursache, die Sie erstmal ins Staunen versetzt: das Kaugummikauen. Zum Glück müssen Sie nur den Kaugummi los werden, um den Brummschädel zu vermeiden.

Weitere Artikel

article
40793
Kopfschmerzen durch Kaugummi?
Kopfschmerzen durch Kaugummi?
Kaugummikauen würden Sie nie in Verbindung mit Kopfschmerzen bringen? Dennoch beweist die Wissenschaft, dass der Brummschädel von stundenlangem Kauen...
http://www.fem.com/gesundheit/news/kopfschmerzen-durch-kaugummi
11.03.2015 12:49
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/news/kopfschmerzen-durch-kaugummi/653551-1-ger-DE/kopfschmerzen-durch-kaugummi_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare