Kaliummangel behandeln – Hilft vegetarisches Essen?

Donnerstag, 20.03.2014

Wer auf Fleisch verzichtet, weist nicht nur einen niedrigeren Blutdruck auf: Vegetarisches Essen führt auch seltener zu Kaliummangel, wie eine Studie jetzt bestätigte.

Im menschlichen Körper kann Kaliummangel zu erheblichen Schäden führen. Schließlich ist Kalium für lebenswichtige Aufgaben in den Zellen zuständig und wird vor allem in Gehirn, Leber und Nieren sowie für die Regulierung des Flüssigkeitshaushalts benötigt. Kaliummangel kann zu Muskelkrämpfen, Verstopfungen und Kreislaufproblemen führen.

Eine Studie des National Cerebral and Cardiovascular Center in Yokohama will jetzt herausgefunden haben, dass eine vegetarische Ernährung bei den Probanden eine deutliche Blutdrucksenkung herbeiführt. Grund dafür sei unter anderem, dass vegetarisches Essen allgemein salzärmer und dafür reich an Kalium sei. "Eine pflanzlich basierte Ernährung ist fettarm und reich an Ballaststoffen. Das hilft dabei abzunehmen, was sich positiv auf den Blutdruck auswirkt", zitiert "Netdoktor.de" die Studienleiterin Yoko Yokoyama.

Vegetarisches Essen für den Kaliumhaushalt?

Kalium_iStock_TB.jpg

Die Wissenschaftler fanden heraus, dass vor allem der hohe Kaliumgehalt einer vegetarischen Ernährung dazu beitrage, dass der Blutdruck von Vegetariern allgemein niedriger sei als der von Fleischessern. Der Blutdruck der Probanden sank sogar dann, wenn sie eigentlich Fleischesser waren, sich während der Studie jedoch sechs Wochen vegetarisch ernährten. Abgeschlossen sei die Studie jedoch noch nicht. Ein weiterer Schritt müsse klären, welche Form vegetarischen Essens für die Blutdrucksenkung besonders förderlich sei und welche pflanzlichen Elemente genau für diesen Effekt verantwortlich seien, so die Forscher.

Kaliummangel mit vegetarischen Lebensmitteln behandeln

Vegetarisches Essen hilft demnach nicht nur, um Bluthochdruck vorzubeugen. Mit einer pflanzlichen Ernährung kann auch Kaliummangel verhindert werden – sofern Sie die richtigen Lebensmittel auswählen. Doch gerade die Standards der vegetarischen Küche sind oft reich an Kalium.

Kaliumhaltig sind zum Beispiel Vollkornprodukte, Kartoffeln, Süßkartoffeln, Hülsenfrüchte und Sojamehl. Trockenobst kann ebenfalls helfen, Kaliummangel vorzubeugen, ebenso frisches Obst wie Avocados, Aprikosen, Bananen, Honigmelonen, schwarze und weiße Johannisbeeren sowie Kiwis, Passionsfrüchte und Nektarinen. Auch Pilze und Hagebutten, Nüsse, Samen und viele Gemüsesorten wie Artischocken, Brokkoli, Feldsalat, Grünkohl, Kohlrabi, Rettich, Sellerie, Spinat und Petersilienwurzeln sind sehr kaliumhaltig. Wer gern Süßes isst, darf sich außerdem freuen, dass auch Kakao und Schokolade auf der Liste der kaliumhaltigen Lebensmittel stehen.

Kaliummangel behandeln Hilft vegetarisches Essen?

Wenn wir nicht dafür sorgen, dass wir ausreichend Nährstoffe und Vitamine bekommen, führt dies zu Mangelerscheinungen.

 

Weitere Artikel

article
37535
Kaliummangel behandeln
Hilft vegetarisches Essen?
Wer auf Fleisch verzichtet, weist nicht nur einen niedrigeren Blutdruck auf: Vegetarisches Essen führt auch seltener zu Kaliummangel, wie eine Studie...
http://www.fem.com/gesundheit/news/kaliummangel-behandeln-hilft-vegetarisches-essen
20.03.2014 13:16
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/additional-import/gesundheit/articles/kaliummangel-behandeln-hilft-vegetarisches-essen/545396-1-ger-DE/kaliummangel-behandeln-hilft-vegetarisches-essen_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare