Johanniskraut gegen Alzheimer – Hilft es gegen Demenz?

Mittwoch, 15.01.2014

Alzheimer ist die weltweit häufigste Demenzkrankheit und gilt bisher als unheilbar. Die Forschung hofft nun, dass Johanniskraut bei der Therapie weiterhelfen kann. 

Demenzerkrankungen wie Alzheimer haben sich zu einer weltweit verbreiteten Volkskrankheit entwickelt, für die bisher keine heilenden Behandlungsmethoden zur Verfügung stehen. In Johanniskraut haben Wissenschaftler der Universität Magdeburg einen neuen Hoffnungsträger gefunden. Genauer gesagt handelt es sich um ein 80-prozentiges, sogenanntes ethanolisches Extrakt der Pflanze. Die Forscher veröffentlichten ihre Ergebnisse im Fachjournal "Current Alzheimer Research".

Johanniskraut kann Alzheimer-Plaques bekämpfen

Ein Team von Wissenschaftlern um den Neurologen und Molekularbiologen Dr. Jens Pahnke machte eine Entdeckung, als es die vorbeugende und therapeutische Wirkung von Johanniskraut an Mäusen untersuchte, das auch gegen depressive Verstimmungen bei älteren Menschen eingesetzt wird.

Das Extrakt des Naturheilmittels kann laut den Beobachtungen der Wissenschaftler das Alzheimer-Protein Beta-Amyloid um bis zu 50 Prozent vermindern. Dieses zeichnet sich dafür verantwortlich, dass sich sogenannte Alzheimer-Plaques im Gehirn ablagern, die zu einer stetig abnehmenden Gehirnleistung führen. Nach Verabreichung des Extrakts konnte sowohl eine verbesserte Gedächtnisleistung als auch Orientierung festgestellt werden.

Wie wirkt das Naturprodukt?

Natürlich interessierte die Wissenschaftler auch, wie die Extrakte von Johanniskraut gegen Alzheimer wirken. Sie konnten dabei zweierlei Beobachtungen machen. Zum einen wurde das Protein ABCC1 aktiviert, das wiederum Fresszellen aktiviert, die sich um den Abbau der Alzheimer-Plaques kümmern.

Doch nicht nur die Plaques selbst, sondern auch ihre giftigen Abfallprodukte sollen als Ursache für die Demenzerkrankung Alzheimer verantwortlich sein. Die durch das Johanniskraut aktivierten Fresszellen sollen genau diese schädlichen Rückstände ebenfalls bis zu einem gewissen Grad abbauen und somit unschädlich machen können.

Bis zu 360 Millionen Alzheimerpatienten erwartet

Sollten sich die Beobachtungen durch weitere Studien bestätigen, wäre Johanniskrautextrakt ein vielversprechender Therapieansatz bei einer aufgrund des demografischen Wandels stetig wachsenden Anzahl von Patienten, die an Alzheimer erkranken. Laut dem "Deutschen Ärzteblatt" schätzt der Dachverband "Alzheimer's Disease International", dass es im Jahr 2050 weltweit etwa 135 Millionen Alzheimerpatienten geben wird. Andere Schätzungen sagen sogar eine Zahl von 360 Millionen voraus.

Klagen Sie häufiger über Kopfschmerzen? Diese sind oft Zeichen von Mangelerscheinungen durch fehlende Vitamine oder Mineralstoffe.

Mangelerscheinungen treten dann auf, wenn zu wenig Nährstoffe und Vitamine im Körper vorhanden sind.

 

Weitere Artikel

article
19555
Johanniskraut gegen Alzheimer
Hilft es gegen Demenz?
Alzheimer ist die weltweit häufigste Demenzkrankheit und gilt bisher als unheilbar. Die Forschung hofft nun, dass Johanniskraut bei der Therapie weit...
http://www.fem.com/gesundheit/news/johanniskraut-gegen-alzheimer-hilft-es-gegen-demenz
15.01.2014 11:02
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/johanniskraut-gegen-alzheimer-hilft-es-gegen-demenz/376242-1-ger-DE/johanniskraut-gegen-alzheimer-hilft-es-gegen-demenz_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare