Grundrezept Kohlsuppendiät: Die magische Suppe

Samstag, 19.07.2014

Das Grundrezept der Kohlsuppendiät hat einen Vorteil: Sie dürfen so viel essen, wie Sie wollen – sofern es sich um Kohlsuppe handelt. Für das Zubereiten der "magischen" Suppe braucht es nur einen Topf.

Die Grundrezept der Kohlsuppendiät hatist nicht kompliziert. Hauptbestandteil dieser Blitz-Diät ist eine selbstgemachte Gemüsesuppe mit viel, viel Kohl. Die Suppe benötigt keine ausgefallenen Zutaten und lässt sich auch ohne großes Kochtalent schnell und einfach zubereiten. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass sich die Suppe auch auf Vorrat kochen und sogar einfrieren lässt. Sie können das Grundrezept der Kohlsuppendiät also auch ohne große Probleme durchführen, wenn Sie den ganzen Tag im Büro eingespannt sind.

Grundrezept Kohlsuppendiät: Das brauchen Sie

Die Zusammensetzungen der "magischen" Suppe variieren, doch eines haben alle Grundrezepte der Kohlsuppendiät gemeinsam: Hauptbestandteil der Suppe ist ein Kopf Weißkohl. Ein Rezeptvorschlag  für einen Topf Kohlsuppe könnte zum Beispiel folgende Zutaten beinhalten: Einen Kopf Weißkohl, ein Kilo Karotten, 6 Zwiebeln, eine Paprika, eine Stange Sellerie, 8 geschälte Tomaten, dazu frische Kräuter wie etwa Petersilie, und Gewürze nach Wahl, zum Beispiel Pfeffer, Chili, Ingwer oder Kümmel.

So kochen Sie das Grundrezept der Kohlsuppendiät

Schälen Sie die Zwiebeln, hacken sie klein und braten sie in einem großen Topf mit wenig Öl an. Dann löschen Sie das Ganze mit fünf Liter Wasser ab und geben den kleingeschnittenen Weißkohl dazu. Auch die zerkleinerten Karotten können Sie jetzt in die Suppe geben. Das Gemisch nun einmal kurz aufkochen und danach zehn Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Jetzt fügen Sie die kleingeschnittenen Paprika dazu, etwa fünf Minuten später die gehackten Tomaten. Wer Abwechslung mag, kann die Suppe auch mit einer Stange Lauch und einem Bund Staudensellerie ergänzen. Die Suppe lassen Sie nun so lange köcheln, bis das Gemüse gar ist. Zum Abschluss geben Sie frische Kräuter in die Suppe und schmecken sie mit Salz, Pfeffer und Gewürzen nach Wahl ab. Einen Extra-Schuss Schärfe erreichen Sie mit Chili oder Tabasco, Kümmel hilft, wenn Sie zu Blähungen neigen.

1. Zahngesund essen

1. Zahngesund essen

Wenn Zucker im Mund von Bakterien zersetzt wird, entsteht Säure, die den Zahnschmelz angreift. Wer über den Tag hinweg immer wieder Kleinigkeiten nascht, setzt seine Zähne kontinuierlich dieser Säure aus. Süßigkeiten sollte es dehalb besser nur einmal am Tag geben. Grundsätzlich gilt für Naschereien: je klebriger, desto schlechter. Vorsicht außerdem bei sehr kalten und heißen Speisen - sie können den Zahnschmelz angreifen. Stärkehaltige Lebensmittel wie Chips und Cornflakes können ebenfalls kritisch sein, weil sie in den Zahnfurchen haften bleiben und einen ähnlichen Effekt haben, wie klebrige Süßigkeiten. Gut für ein gesundes Gebiss sind "kauaktive" Nahrungsmittel wie Möhren, Äpfel und Nüsse: Sie kräftigen den Kiefer und fördern den Speichelfluss - Speichel umspült und härtet die Zähne. Insgesamt wirkt sich eine ballaststoff- und kalziumreiche Ernährung positiv auf die Zahngesundheit aus. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass einige Käsesorten und Naturjoghurt Karies hemmen können. Tipp: Verwenden Sie Speisesalz mit Fluor, das stärkt die Zähne.

Achtung: Um bei dem Grundrezept der Kohlsuppendiät keine Mangelerscheinungen aufkommen zu lassen, sollten Sie außer der Suppe auch Obst, frisches Gemüse und mageres Fleisch und Kartoffeln zu sich nehmen.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Gesundheit Google+

iStock_Abnehmen_610x464

Kohl in rauen Mengen verspricht das Grundrezept der Kohlsuppendiät. Für Gemüse-Liebhaber, die abspecken wollen, ist das genau das Richtige.

Weitere Artikel

article
38900
Grundrezept Kohlsuppendiät: Die magische Suppe
Grundrezept Kohlsuppendiät: Die magische Suppe
Das Grundrezept der Kohlsuppendiät hat einen Vorteil: Sie dürfen so viel essen, wie Sie wollen – sofern es sich um Kohlsuppe handelt. Für das Zu...
http://www.fem.com/gesundheit/news/grundrezept-fuer-die-kohlsuppendiaet-die-magische-suppe
19.07.2014 10:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/media/images/news-bilder/istock_abnehmen_610x464/576698-1-ger-DE/istock_abnehmen_610x464_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare