Gesunde Ernährung auch für Kinder attraktiv machen

Donnerstag, 09.10.2014

Eine gesunde Ernährung kommt bei Kindern nicht automatisch gut an. Mit diesen Tipps könnte die Ernährungsumstellung allerdings funktionieren.

Es scheint so als würden Obst und Gemüse bei den meisten Kindern eher auf demam unteren Teil Ende der Speisekarte Beliebtheitsskala von Lebensmitteln rangierenstehen, weit abgeschlagen hinter den üblichen Fast-Food-Verdächtigen. Um die Motivation hin zu einer gesunden Ernährung für die Kleinen dennoch zu steigern, gibt es so einige Tipps und Tricks von elternwissen.com.

Langsame Umstellung auf gesunde Ernährung statt radikaler Wechsel
Um Kinder an gesündere Speisen und Getränke zu gewöhnen, sollte laut elternwissen.com am besten eine etappenweise Neugestaltung der Ernährungsagenda erfolgen. Dies könnte in einem ersten Schritt zum Beispiel durch einen Umstieg auf Vollkornprodukte geschehen. Eine solche Umstellung auf Vollkornkost sollte jedoch erst im Kleinkindalter vollzogen werden, da diese Nahrung für Babys nur mühsam zu verarbeiten wäresei. Eine Alternative, um Obst ansehnlicher für Iihr Kind machen zu können, bestünde bestehe laut elternwissen.com darin, Früchte nicht als Ganzes, sondern als kleine Häppchen anzubieten. Unbewusst sollte das Kind so zum Zugreifen eingeladen werden und sich mit gesunder Ernährung anfreunden.

Gesunde Ernährung ist Gewöhnungssache
Damit sich Kinder an den Geschmack gesunder Lebensmittel gewöhnen können, bedürfe es mehrere Probierversuche, so elternwissenschreibt .comdas Portal. So sollte man das Kind von klein auf so viel gesunde Nahrung probieren lassen wie möglich – und dies am besten wiederholt.  Nur so könnten sich Kinder mit den verschiedenen Geschmacksrichtungen einer gesunden Ernährung vertraut machen. Rohes Gemüse könne dem Kind beispielshalber eher geschmacklich entsprechen als Selbiges gekocht. Somit geht also auch hier Probieren über Studieren.

Vorbild sein auch in Ernährungsfragen
Kinder sollen würden sich an dem orientieren,  was ihnen von ihren Eltern vorgelebt werde, heißt es weiter. Sso sei es nur folgerichtig, dass sie auch in Bezug auf eine gesunde Ernährung kein anderes Verhalten an den Tag lägenlegen würden. Im Hinblick auf eine gesündere gesunde Ernährung der eigenenihrer Kinder, wäre sei es für Eltern also ebenso ratsam, vor dem Blick auf die Ernährung des Nachwuchses her bei sich selbst auf den eigenen Teller zu schauen. Genauso wichtig sei es, auf das Sättigungsgefühl ihrer der Kinder zu hören -, auch wenn etwas zu essen beziehungsweise gerade das Gemüse überbliebe. Fühle sich das Kind zum Verzehr gezwungen, würde es nur eine negative Beziehung dazu zu den gesunden Nahrungsmitteln aufbauen und gerade dies sollte vermieden werden.

iStock_GesundErnähren_610x464

Für Kinder soll ein Wandel hin zu einer gesunden Ernährung am besten durch eine schrittweise Umstellung vollzogen werden.

Weitere Artikel

article
39363
Gesunde Ernährung auch für Kinder attraktiv machen
Gesunde Ernährung auch für Kinder attraktiv machen
Eine gesunde Ernährung kommt bei Kindern nicht automatisch gut an. Mit diesen Tipps könnte die Ernährungsumstellung allerdings funktionieren.
http://www.fem.com/gesundheit/news/gesunde-ernaehrung-auch-fuer-kinder-attraktiv-machen
09.10.2014 10:30
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/media/images/news-bilder/istock_gesundernaehren_610x464/576758-1-ger-DE/istock_gesundernaehren_610x464_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare