Gesunde Avocado – Bald teurer?

Mittwoch, 19.03.2014

Avocado soll den Cholesterinspiegel senken und beim Abnehmen helfen können. Der Klimawandel könnte dazu beitragen, dass die Frucht außerdem deutlich teurer wird. 

Vor allem im Süden der USA und in Mexiko ist die Avocado eine Art Volksfrucht und wird in großen Mengen verzehrt. Vor allem als Guacamole-Dipp ist sie mit ihrem hohen Anteil an gesunden ungesättigten Fettsäuren sehr beliebt. In Fast-Food-Restaurants ist die Avocado in dieser Form kaum von der Speisekarte wegzudenken. Genau das könnte aber bald passieren, sollte sich die Warnung einer US-amerikanischen Fast-Food-Kette bewahrheiten.

Klimawandel gefährdet Avocado-Anbau

RTEmagicC_avocado-istock_tb_04.jpg.jpg

Wie "Die Welt" berichtet, warnt das US-amerikanische Schnellrestaurant-Unternehmen Chipotle davor, dass die Avocado künftig immer teurer werden und deshalb die Guacamole aus dem Angebot verschwinden könnte. Die Ursache lasse sich im Klimawandel finden, der dafür verantwortlich sei, dass in den Hauptanbaugebieten zu wenig Regen falle, ja sogar eine Dürre grassiere.

Die Avocado braucht zum Wachsen jedoch viel Wasser und genau dieses ist im US-Bundesstaat Kalifornien immer unregelmäßiger vorhanden. Weniger Wasser bedeutet weniger Avocados und im gleichen Zuge höhere Preise. Genauso gut ist es möglich, dass in bestimmten Zeiträumen überhaupt keine Früchte ausgeliefert werden können, weil zu trockenes Wetter die Ernte verdirbt. Allein Chipotle verarbeitet laut der "Welt" jedes Jahr 16.000 Tonnen Avocados zu Guacamole oder anderen Produkten.

Deutschland weniger stark betroffen?

Laut dem Statistischen Bundesamt stammten 2012 die meisten nach Deutschland importierten Avocados aus Spanien, gefolgt von Südafrika und den Niederlanden. Auf die USA mit den Hauptanbaugebieten in Kalifornien sowie das nahegelegene Mexiko fallen nur geringe Anteile der Importmengen. Ob Deutschland deshalb von steigenden Preisen bei Avocados verschont bleibt, ist abzuwarten. Schließlich könnte die steigende Nachfrage durch die von der Dürre betroffenen Länder sich auch hierzulande bemerkbar machen.

Doch ob teuer oder nicht: Vollständig verzichten sollten Sie auf die gesunde Frucht keineswegs. Wer abnehmen will, kann mit der Avocado etwa das Hungergefühl zwischen den Mahlzeiten bekämpfen und seinen Körper gleichzeitig mit gesunden ungesättigten Fettsäuren versorgen. Eine halbe Avocado zum Mittagessen sorgt laut einer Studie dafür, dass Abnehmwillige seltener zu ungesunden Snacks greifen.

Mineralstoffe werden dringend von dem Körper gebraucht um den Stoffwechsel anzukurbeln.

Keine Frau sollte die Notwendigkeit von Vitaminen und Mineralstoffen unterschätzen.

 

Weitere Artikel

article
19944
Gesunde Avocado
Bald teurer?
Avocado soll den Cholesterinspiegel senken und beim Abnehmen helfen können. Der Klimawandel könnte dazu beitragen, dass die Frucht außerdem deutlich...
http://www.fem.com/gesundheit/news/gesunde-avocado-bald-teurer
19.03.2014 13:21
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/gesunde-avocado-bald-teurer/386577-1-ger-DE/gesunde-avocado-bald-teurer_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare