Geschwollene Augen bei Heuschnupfen – was kann man tun?

Sonntag, 28.06.2015

Geschwollene Augen treten häufig bei Heuschnupfen auf. Es ist ein lästiges Symptom, das vielen Leute den Alltag stark erschwert. Hier erfahren Sie, was Sie gegen geschwollene Augen tun können.

Immer mehr Menschen leiden an Heuschnupfen: Die Symptome sind Niesen, Kitzeln am Gaumen und geschwollene Augen. Für viele Menschen ist das lästig und beeinträchtigt ihren Alltag. Vor allem geschwollene Augen jucken und führen dazu, dass man zusätzlich auch noch krank aussieht. Allerdings lässt sich dieses Symptom lindern: wir zeigen Ihnen praktische Hausmittel, die Sie von geschwollenen Augen befreien.

Geschwollene Augen kühlen

Kühlung hilft bei geschwollenen Augen, die durch Heuschnupfen entstehen. Dabei können Sie herkömmliche Kühlpads oder eine kühlende Augenmaske auf die Augenlider legen. Daneben sind auch gekühlte Gurkenscheiben oder Kamille-Teebeutel eine Alternative. Am besten legen Sie sich im Kühlschrank einen Vorrat an Kühlpads an, sodass Sie immer griffbereit sind.

Augentrostkraut gegen geschwollene Augen

Augentrostkraut hilft gegen geschwollene Augen, die stark tränen. Dieses Mittel gibt es in der Apotheke. Vermischen Sie zwei Teelöffel von dem Augentrostkraut mit Wasser und kochen Sie es auf. Danach muss die Flüssigkeit abkühlen, bis sie dann mit einem Wattepad auf die Augen aufgetragen werden kann. Am besten legen Sie die Wattepads für eine Viertelstunde auf die geschwollenen Augen und entspannen.

Geschwollene Augen unterwegs behandeln

Doch was ist, wenn man unterwegs ist und nicht auf eine Kühlung zurückgreifen kann? Versuchen Sie, geschwollene Augen nicht zu reiben und vermeiden Sie es, Kosmetik auf die Augen aufzutragen. Am besten behandeln Sie die Augen einfach nur mit Wasser und einer herkömmlichen Tagescreme. Daneben können Sie in der Apotheke oder Drogerie Augencreme finden, die abschwellend wirkt. Diese Creme ist ideal für unterwegs und lässt sich bei Bedarf auftragen. Daneben sollten Sie geschwollene Augen auch regelmäßig mit kaltem Wasser ausspülen, um die Pollen zu entfernen. Nehmen Sie sich immer eine Augencreme für unterwegs mit, damit sie Ihre Augen nach dem Ausspülen eincremen können. So fangen sie nicht an zu spannen.

Des Weiteren sollten Sie viel trinken. Eine reichliche Flüssigkeitszufuhr sorgt dafür, dass der Lymphtransport angekurbelt wird und die Schwellungen abklingen. Auch eine Sonnenbrille hilft gegen geschwollene Augen. Hinter einer Brille können Sie sich verstecken und Ihre Augen werden vor schädlicher UV-Strahlung und anderen Fremdeinflüssen geschützt. In der Apotheke finden Sie auch rezeptfreie Medikamente, die gegen geschwollene und juckende Augen und andere Symptome von Heuschnupfen helfen. Lassen Sie sich dort beraten, welches Medikament am besten zu Ihnen passt.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Gesundheit Google+

Geschwollene Augen können zum Problem werden.

Geschwollene Augen sind ein lästiges Symptom bei Heuschnupfen. Doch es gibt kleine Hausmittelchen, die Sie einfach davon befreien können.

Weitere Artikel

article
41419
Geschwollene Augen bei Heuschnupfen – was kann man tun?
Geschwollene Augen bei Heuschnupfen – was kann man tun?
Geschwollene Augen treten häufig bei Heuschnupfen auf. Es ist ein lästiges Symptom, das vielen Leute den Alltag stark erschwert. Hier erfahren Sie, w...
http://www.fem.com/gesundheit/news/geschwollene-augen-bei-heuschnupfen-was-kann-man-tun
28.06.2015 12:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/news/geschwollene-augen-bei-heuschnupfen-was-kann-man-tun/671457-2-ger-DE/geschwollene-augen-bei-heuschnupfen-was-kann-man-tun_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare