Frau heilt Depression mit Facebook

Mittwoch, 11.02.2015

Nach einer Operation litt Charlotte Reed unter starken Depressionen. Doch statt Antidepressiva einzunehmen, fand sie eine andere Lösung sich mit Ihrer Depression auseinanderzusetzen und sie letztendlich sogar zu heilen.

Sechs Jahre lang litt Charlotte Reed (36) unter Depressionen, verweigerte aber die Einnahme von Medikamenten, die ihr hätten helfen können, so schreibt das Newsportal huffingtonpost.co.uk. Stattdessen habe sie sich selbst therapiert, und zwar mit der Plattform Facebook.

Mit Facebook-Status gegen die Depression

Nach der Operation, die Reed 2008 im Alter von 30 Jahren gehabt hätte, habe sie sich schrecklich gefühlt und einfach nicht verstehen können, weshalb genau.

"Ich fühlte mich jenseits von traurig. Es war physisch und psychisch. Ich bekam schlimme Kopfschmerzen, es war, als ob mein Schädel platzte", erklärt sie der Huffington Post. Ein Arzt habe schließlich eine Depression diagnostiziert. Eine Therapie und Medikamente sollten helfen, doch diese Art der Behandlung habe Reed abgelehnt.

Stattdessen habe sie entschieden täglich fröhliche Status-Mitteilungen auf ihrer Facebook-Wall zu posten, um sich selbst aufzumuntern. Ganze zwei Jahre lang habe Reed positive Sprüche wie "Gehe deinen eigenen Weg" oder "Gibt dein Bestes und lass das Universum den Rest machen" gepostet, um sich selbst von der Depression zu heilen.

Selbsthilfe und Hilfe für Mitmenschen

Die Posts seien zu Beginn dafür gedacht gewesen, dass Reed mindestens einen positiven Gedanken pro Tag habe. Doch schnell habe sich herausgestellt, dass sie mit ihren Posts nicht nur sich, sondern auch anderen Menschen helfen konnte.

"Die Sprüche haben mir wirklich geholfen, aber dann habe ich realisiert, dass sie auch anderen Menschen halfen" so Reed.

Nach zwei Jahren habe sie keine Traurigkeit mehr verspürt und sei nun von der Depression befreit. Außerdem habe sie nun ein Buch mit dem Titel "May the Thoughts be with you" (Mögen die Gedanken mit dir sein) veröffentlicht, in dem ihre Facebook-Zitate verewigt worden seien. "Die Depression war schrecklich, aber sie hat mich an diesen Punkt gebracht und das ist eine sehr positive Sache."
Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Gesundheit Google+

fotolia_Grippe_610x464

Facebook als Therapieform? Offenbar kann es funktionieren. Eine Engländerin hat mit diesem Social Media Protal ihre Depression besiegt.

Weitere Artikel

article
40580
Frau heilt Depression mit Facebook
Frau heilt Depression mit Facebook
Nach einer Operation litt Charlotte Reed unter starken Depressionen. Doch statt Antidepressiva einzunehmen, fand sie eine andere Lösung sich mit Ihre...
http://www.fem.com/gesundheit/news/frau-heilt-depression-mit-facebook
11.02.2015 16:07
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/media/images/news-bilder/fotolia_grippe_610x464/576722-1-ger-DE/fotolia_grippe_610x464_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare