Folsäure in der Schwangerschaft – Einnahme pünktlich starten

Freitag, 16.05.2014

Wie wichtig Folsäure in der Schwangerschaft ist, ist bekannt. Doch wann sollte eine werdende Mutter mit der Einnahme des synthetisch hergestellten B-Vitamins beginnen?

So früh wie möglich! Das Bundesinstitut für Risikobewertung informiert in einer Broschüre über die richtige Einnahme von Folsäure bei Schwangeren. Denn wie weithin bekannt ist, ist es für die Entwicklung des Kindes von großer Bedeutung, dass die Mutter mit genügend Folsäure versorgt wird. Allerdings reicht es nicht, das Vitamin nur über die Nahrung aufzunehmen. Zumindest haben Studien ergeben, dass selbst Frauen, die sich gesund und abwechslungsreich – mit genügend Gemüse, Hülsenfrüchten, Zitrusfrüchten sowie Vollkornprodukten – ernähren, nicht immer ausreichend Folsäure zu sich nehmen. Aber woher wissen zukünftige Mütter, wann sie mit der Zusatznahrung beginnen sollen?

Zu wenig Folsäure in natürlicher Nahrung

Folsaeure_TB.jpg

Auch dazu macht das Bundesinstitut für Risikobewertung genaue Angaben. "Die Einnahme von Folsäure sollte spätestens vier Wochen vor der Schwangerschaft beginnen und bis zu zwölf Wochen nach eingetretener Schwangerschaft fortgesetzt werden", steht in einem entsprechenden Infoblatt. Problematisch ist das nur, wenn Sie noch gar nicht wissen, dass Sie schwanger sind oder zumindest nicht aktiv planen, schwanger zu werden.

"Der Zeitpunkt der Folsäureeinnahme ist entscheidend", klärt das Institut weiter über die Wirkung des Vitamins auf. "Schon etwa drei Wochen nach der Empfängnis beginnt beim Embryo die Entwicklung des Zentralnervensystems, indem das sogenannte Neuralohr gebildet wird." Für die normale Entwicklung von Gehirn und Rückenmark sei es entscheidend, dass sich das Neuralohr bis zum Ende der vierten Schwangerschaftswoche vollständig schließe.



Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Vor allem in der Anfangsphase, wenn sich der Embryo entwickelt, ist die Einnahme von Folsäure also wichtig. Generell empfehlen die Experten allen Frauen, die ein Kind bekommen wollen, das B-Vitamin prophylaktisch einzunehmen. Das treffe selbst auf diejenigen zu, deren Kinderwunsch vielleicht noch nicht so ausgeprägt ist, die aber nicht aktiv verhüten. So sind Frauen auch bei ungeplant eintretenden Schwangerschaften optimal versorgt. Besonders leicht machen Ihnen das inzwischen Lebensmittel, die mit Folsäure angereichert und als solche gekennzeichnet sind.

Zu den lebensnotwendigen Mineralstoffen gehören, Calcium, Magnesium, Kalium.

Vitamine und Mineralien fördern unter anderem den Stoffwechsel im Körper. Sie tragen wesentlich zu unserer Gesundheit bei.

 

Weitere Artikel

article
37866
Folsäure in der Schwangerschaft
Einnahme pünktlich starten
Wie wichtig Folsäure in der Schwangerschaft ist, ist bekannt. Doch wann sollte eine werdende Mutter mit der Einnahme des synthetisch hergestellten B-...
http://www.fem.com/gesundheit/news/folsaeure-in-der-schwangerschaft-einnahme-puenktlich-starten
16.05.2014 15:26
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/additional-import/gesundheit/articles/folsaeure-in-der-schwangerschaft-einnahme-puenktlich-starten/554995-1-ger-DE/folsaeure-in-der-schwangerschaft-einnahme-puenktlich-starten_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare