Folgen von Calciummangel – Poröse Knochen

Montag, 24.02.2014

Für den menschlichen Körper ist das Mineral Calcium lebensnotwendig. Wer unter Calciummangel leidet, muss daher mit schwerwiegendem Folgen für Knochen, Muskulatur und Nerven rechnen.

"Es ist nachgewiesen, dass die Knochengesundheit durch die Zufuhr von Calcium als Nahrungsergänzungsmittel steigt", wird Prof. Armin Zittermann vom Herz- und Diabeteszentrum NRW in Bad Oeynhausen von der "Märkischen Online-Zeitung" zum Thema Calciummangel zitiert. Daher greifen immer mehr Menschen zu Ergänzungsmitteln, die den Calciumhaushalt im Körper erhöhen – fügen sich damit jedoch weitaus größeren Schaden zu, denn Nebenwirkungen von solchen Mitteln sind schwerwiegender, als bisher angenommen. Gefäßverschlüsse und Herzinfarkte sind zwei der möglichen Nebenwirkungen. 

Calciummangel schadet vor allem den Knochen

Eine schwedische Studie, die Anfang 2013 im "British Medical Journal" veröffentlicht wurde, belegt, dass eine erhöhte Todeszahl bei Frauen vorlag, die täglich mehr als 1.400 Milligramm Calcium zu sich genommen hatten – der tägliche Bedarf eines erwachsenen Menschen liegt nur bei rund 1.000 Milligramm. Bevor jemand, der unter Calciummangel leidet, zu Ergänzungsmitteln greift, solle er zunächst versuchen, den Calciumhaushalt durch eine Nahrungsumstellung aufzustocken, rät Ernährungswissenschaftlerin Petra Ambrosius.

Lieber Finger weg von Calciumtabletten 

Prof. Dr. med. Johannes Pfeilschifter, Chefarzt für Innere Medizin, Endokrinologie und Diabetologie am Alfred Krupp Krankenhaus Essen-Steele sowie Leiter des Osteologischen Forschungszentrums in Essen, räumt in diesem Zuge auch mit einer alten, inzwischen überholten Ansichtsweise zum Umgang mit Calcium auf: "Früher hat man gesagt, wer einer Osteoporose vorbeugen will, sollte viel Milch trinken, Käse essen und selbstverständlich auch Calciumtabletten einnehmen. Nach diesem Motto würde man heute nicht mehr verfahren." Wer allein durch die Nahrungsaufnahme auf die 1.000 Milligramm pro Tag komme, brauche keinerlei Ergänzungsmittel. 

Calcium ist in Verbindung mit Vitamin D zu beinahe jedem Zeitpunkt im menschlichen Lebenszyklus wichtig. Bei Kindern und Jugendlichen hilft es beim Aufbau des Skeletts, im Alter hingegen hilft es bei der Vermeidung von zu viel Verlust der Knochenmasse. Durch Vitamin-D-Mangel und Calciummangel kann es jedoch zu einer Rachitis beziehungsweise Osteoporose kommen, die für die meisten Menschen schwere Spätschäden bedeutet. 

Klagen Sie häufiger über Kopfschmerzen? Diese sind oft Zeichen von Mangelerscheinungen durch fehlende Vitamine oder Mineralstoffe.

Mangelerscheinungen treten dann auf, wenn zu wenig Nährstoffe und Vitamine im Körper vorhanden sind.

 

Weitere Artikel

article
19832
Folgen von Calciummangel
Poröse Knochen
Für den menschlichen Körper ist das Mineral Calcium lebensnotwendig. Wer unter Calciummangel leidet, muss daher mit schwerwiegendem Folgen für Knoche...
http://www.fem.com/gesundheit/news/folgen-von-calciummangel-poroese-knochen
24.02.2014 14:02
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/folgen-von-calciummangel-poroese-knochen/383553-1-ger-DE/folgen-von-calciummangel-poroese-knochen_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare