Fettstoffwechsel – Das Geheimnis der Profis

Sonntag, 17.07.2016

Sicherlich hast du dich auch schon mal gefragt, warum Profisportler scheinbar so viel mehr Ausdauer haben als du selbst. Zum einen liegt es natürlich am täglichen Ausdauertraining und zum anderen liegt es am top trainierten Fettstoffwechsel. Was genau das bedeutet und wie das funktioniert haben wir für euch rausgefunden.

Die Hobbyathleten unter uns können ihren Stoffwechsel natürlich nicht dem eines Profisportlers vergleichen. Wenn wir Hobbysportler 2000 Meter laufen sollen, ist unser Puls vermutlich in astronomischer Höhe. Das liegt daran, dass der Fettstoffwechsel gehemmt ist und die Laktatbildungsrate auf Maximum steht. Bei den Profis sieht das anders aus. Sie gewinnen Energie aus Fetten und deshalb ist das "offene Geheimnis" der Profis die optimale Fettverwertung unter Belastung.

Wie kann ich den Fettstoffwechsel richtig trainieren?

Der perfekte Fettstoffwechsel gilt als Basis für jegliche Erfolge im Ausdauersport. Das ist logisch, denn je mehr Energie dein Körper aus Fetten beziehen kann, desto länger bleibst du leistungsfähig.

Laut Aussagen von vielen Profitrainern, lässt sich der Fettstoffwechsel am besten bei langen und extensiven Belastungen trainieren. Die meisten Trainer empfehlen sogar rund 80 – 90 Prozent der Trainingszeit für das Training der Grundlagen zu investieren.

Mit Training & Ernährung  zum optimalen Fettstoffwechsel

Besonders wichtig ist es, dass dein Körper während des Trainings genügend Zeit und ausreichend Sauerstoff bekommt um das Fett verbrennen zu können. Am besten ist es also, wenn dein Körper über einen längeren Zeitraum hinweg, bei gleichbleibend geringer Intensität, trainiert wird.

Nur auf diesem Wege lernt dein Körper die Fette als Energiequelle zu verwenden. Mit der Zeit und als Folge des Trainings, bildet er immer mehr Enzyme für den Fettstoffwechsel. Dein Körper ist dann dazu fähig, immer mehr Energie aus Fetten zu beziehen anstatt auf die begrenzten Kohlehydratreserven zurückzugreifen.

Für einen top trainierten Fettstoffwechsel spielt neben dem eigentlichen Training auch die Ernährung eine besonders große Rolle. Selbstverständlich darfst du täglich nicht zu viele Kohlehydrate zu dir nehmen und besonders in den beiden Stunden vor dem Training sind Kohlehydrate nicht empfehlenswert.

Ist während des Trainings nämlich aufgrund von zu vielen Kohlehydraten der Blutzuckerspiegel erhöht, steigt der Insulinspiegel an und das hat zur Folge, dass die Fettverbrennung gestoppt wird. Generell gilt also, dass dich langfristig nur eine kohlehydratarme Ernährung ans Ziel führt. Wichtig ist aber, dass du es nicht übertreibst, denn ein leerer Kohlenhydratspeicher in Kombination mit einem anstrengenden Training, können dein Immunsystem schwächen.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Gesundheit Google+

Der Fettstoffwechsel ist wichtig für deine Zellen.

Vor allem im Ausdauersport spielt der Fettstoffwechsel eine wichtige Rolle.

Weitere Artikel

article
44169
Fettstoffwechsel – Das Geheimnis der Profis
Fettstoffwechsel – Das Geheimnis der Profis
Sicherlich hast du dich auch schon mal gefragt, warum Profisportler scheinbar so viel mehr Ausdauer haben als du selbst. Zum einen liegt es natürlich...
http://www.fem.com/gesundheit/news/fettstoffwechsel-das-geheimnis-der-profis
17.07.2016 15:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/news/fettstoffwechsel-das-geheimnis-der-profis/725314-1-ger-DE/fettstoffwechsel-das-geheimnis-der-profis_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare