Faszientraining mit Yin Yoga: Die Alternative zur Blackroll

Mittwoch, 13.04.2016

Wer seinem Körper etwas Gutes tun möchte, praktiziert ab sofort Yin Yoga. Es entspannt und befeuchtet das Bindegewebe. Aber was macht man bei besagter Yoga-Praxis? Und was sind eigentlich diese Faszien?

Derzeit ist die Blackroll in aller Munde. Sie soll die Muskeln entspannen und dadurch für eine schnellere und bessere Regeneration des Körpers sorgen. Wer dies schon einmal versucht hat weiß: diese Selbstmassage ist zu Beginn nicht wirklich angenehm. Die schmerzlose Alternative hierzu heißt Yin Yoga!

Was bedeutet "Yin Yoga"?

Yin und Yang sind Begriffe aus dem Daoismus, die für sowohl einander entgegengesetzte als auch aufeinander bezogene Prinzipien stehen. Während das Yang den harten, männlichen und aktiven Teil des Lebens darstellt, symbolisiert Yin das Weiche, Feminine und Ruhige. Dies spiegelt sich auch im Yin Yoga wider.

Wozu braucht man Yin Yoga?

Das Bindegewebe (auch Faszien genannt) grenzt die einzelnen Muskeln voneinander ab und umschließt sie. Mit der Zeit können die Faszien verkleben, was vor allem die Beweglichkeit des Körpers einschränken kann. Zudem sind sie alle miteinander verbunden, so kann beispielsweise eine verklebte Faszie im Oberschenkel Verspannungen im unteren Rücken auslösen. Mit ein paar leichten Yin-Yoga-Übungen kann ein Yogi diese zähen Häute stimulieren und sie so wieder lösen.

Sind die Übungen schwierig?

Yin Yoga ist keineswegs anstrengend, denn man soll sich dabei entspannen. Es besteht ausschließlich aus langsamen Bewegungen und Dehnungen, die man halten soll.
Sehr gut gegen Nackenverspannungen eignet sich zum Beispiel folgende Übung: Man sitzt aufrecht im Schneidersitz (wenn das nicht geht, kann man sich auch auf ein Kissen setzen), verschränkt die Arme hinter dem Rücken, zieht die Schulterblätter zusammen und nach unten. Dann neigt man den Kopf nach unten für eine angenehme Nackendehnung und hält diese für mindestens 3 Minuten, während man ruhig aus- und einatmet.

Diese und mehr Yin-Yoga-Übungen findest du in diesem Video:

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Gesundheit Google+

Mit Yin-Yoga kannst du deinem Körper Gutes tun!

Mit Yin-Yoga kannst du ganz entspannt dein Bindegewebe stärken.

Weitere Artikel

article
43530
Faszientraining mit Yin Yoga: Die Alternative zur Blackroll
Faszientraining mit Yin Yoga: Die Alternative zur Blackroll
Wer seinem Körper etwas Gutes tun möchte, praktiziert ab sofort Yin Yoga. Es entspannt und befeuchtet das Bindegewebe. Aber was macht man bei besagte...
http://www.fem.com/gesundheit/news/faszientraining-mit-yin-yoga-die-alternative-zur-blackroll
13.04.2016 12:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/news/faszientraining-mit-yin-yoga-die-alternative-zur-blackroll/713529-1-ger-DE/faszientraining-mit-yin-yoga-die-alternative-zur-blackroll_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare