Eisenmangel bei Vegetariern – Ohne Fleisch kein Eisen?

Dienstag, 10.09.2013

Wer sich vegetarisch ernährt, muss sich die Frage stellen, wie sich Eisenmangel vermeiden lässt. Zum Glück steckt das Mineral nicht nur in Fleisch, sondern auch in vielen Gemüsesorten.

Viele Vegetarier stehen vor dem Problem der Eisenversorgung. Denn wer auf Fleisch verzichtet, ist häufiger von Eisenmangel betroffen. Zwar findet sich der Mineralstoff auch in vielen Gemüsesorten wieder, aber er kann als pflanzliches Eisen nicht so gut verarbeitet bzw. vom Körper aufgenommen werden. Wer sich für eine fleischlose Ernährung entscheidet, ist vor allem in der Anfangszeit der Ernährungsumstellung von Eisenmangel bedroht. Der Körper muss sich erst daran gewöhnen, Eisen aus anderen Lebensmitteln zu speichern. Vegetarier greifen bei Eisenmangel deshalb oft auf Tabletten zurück. Die Eisenpräparate aus der Apotheke versorgen den Körper mit der angemessenen Tagesdosis. Wer aber zusätzlich noch auf eine eisenhaltige Ernährung achtet, sollte aufpassen, dass sich nicht zu viel Eisen im Körper ansammelt. Es wird nämlich nur sehr langsam wieder abgebaut und kann in zu hohen Mengen dem Körper schaden. Daher sollten Sie bei Verdacht auf Eisenmangel immer den Arzt konsultieren und durch einen Bluttest einen möglichen Eisenmangel abklären lassen.

Vegetarische Ernährung bei Eisenmangel

Der menschliche Organismus kann durchschnittlich nur rund fünf Prozent des pflanzlichen Eisens aufnehmen, während dagegen etwa 20 Prozent des Eisens aus Fleisch verwertet werden. Das pflanzliche Eisen muss vom Körper chemisch umgewandelt werden, bevor es ins Blut gelangt. Es ist außerdem nicht so lange speicherbar wie fleischliches Eisen. Trotzdem kann mit der richtigen Ernährung Eisenmangel bei Vegetariern vermieden werden. Da bei der Aufnahme von Eisen vor allem Vitamin C hilfreich ist, sollten Vegetarier daher zu jeder Mahlzeit ein großes Glas Orangensaft trinken. Vegetarische Lebensmittel mit hohem Eisengehalt sind vor allem Hülsenfrüchte, wie Linsen, Kichererbsen, Soja oder Bohnen, Hafer, Hirse, Brokkoli und Aprikosen. Auch Kohl und Sauerkraut sind wahre Eisen- und Vitamin C-Bomben. Lebensmittel wie Kaffee, Milchprodukte oder phosphathaltige Getränke wie Cola, sollten Sie bei Eisenmangel besser meiden. Sie hemmen die Aufnahme des Mineralstoffs. Wer auf eine ausgewogene Ernährung achtet, muss also nicht auf Präparate oder mit Eisen angereicherte Lebensmittel zurückgreifen.

Vitamine und Mineralien geben uns die Kraft, die wir zum täglichen Leben brauchen.

Fehlen Vitamine und Nährstoffe, werden chemische Prozesse nicht in Gang gesetzt, die uns gesund und fit halten.

 

Weitere Artikel

article
19076
Eisenmangel bei Vegetariern
Ohne Fleisch kein Eisen?
Wer sich vegetarisch ernährt, muss sich die Frage stellen, wie sich Eisenmangel vermeiden lässt. Zum Glück steckt das Mineral nicht nur in Fleisch, s...
http://www.fem.com/gesundheit/news/eisenmangel-bei-vegetariern-ohne-fleisch-kein-eisen
10.09.2013 12:43
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/eisenmangel-bei-vegetariern-ohne-fleisch-kein-eisen/363477-1-ger-DE/eisenmangel-bei-vegetariern-ohne-fleisch-kein-eisen_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare