Die Ursachen von Eisenmangel – Gründe sind vielschichtig

Montag, 29.07.2013

Eisen ist notwendig für den Sauerstofftransport im Blut und erfüllt zahlreiche weitere Funktionen im menschlichen Körper. Folgende Ursachen können zu Eisenmangel führen.

Da der Körper Eisen nicht selbst herstellen kann, muss es dem menschlichen Körper durch die Nahrung zugeführt werden. Denn das Spurenelement hat nicht nur eine essenzielle Funktion beim Transport von Sauerstoff im Blut, es wirkt auch auf das zentrale Nervensystem, das gesamte Herz-Lungen-Kreislaufsystem, das Immunsystem sowie zahlreiche Stoffwechselvorgänge im menschlichen Körper. Besonders schwangere Frauen, Kinder und Jugendliche und Sportler haben einen höheren Bedarf an dem wertvollen Spurenelement. Auch Vegetarier und Veganer haben aufgrund ihrer Ernährung ein höheres Risiko, einen Eisenmangel zu erleiden, und sollten deshalb zusätzlich Eisenpräparate zu sich nehmen.

Blutverlust als Hauptursache von Eisenmangel

Um einem Eisenmangel vorzubeugen, ist es gut zu wissen, wann man - insbesondere als Frau - besonders viel Eisen verliert bzw. benötigt. Rund 80 Protent der Fälle von Eisenmangel gehen auf einen überdurchschnittlich hohen Blutverlust zurück. Dieser kann bei Frauen durch die Monatsblutung zustande kommen, aber auch durch Blutungen, die auf gynäkologische Erkrankungen oder Verletzungen, wie beispielsweise bei der Geburt eines Kindes, zurückzuführen sind. Doch auch Blutungen aus dem Verdauungstrakt, beispielsweise durch Hämorrhoiden, sowie entzündliche Erkrankungen des Darmes können eine Blutarmut, und damit verbunden einen Eisenmangel, auslösen. Nicht zu vergessen ist außerdem, dass unter Umständen auch Blutspenden einen kurzzeitigen Eisenmangel verursachen kann, der sich meist durch die Zufuhr von Flüssigkeit und eisenhaltigen Nahrungsmitteln oder Getränken jedoch schnell wieder einpendelt.

Eisenmangel aufgrund von unzureichender Zufuhr

In vielen Fällen entsteht Eisenmangel auch durch ungenügende Eisenzufuhr. Die größte Eisenquelle für den Menschen ist Fleisch. Deshalb sind vor allem Vegetarier oder Veganer besonders gefährdet, einen Eisenmangel zu erleiden. Doch auch Säuglinge, die nur über Milch ernährt werden, schwangere Frauen und Sportler sind gefährdet. Ihnen wird empfohlen, zusätzlich eisenhaltige Präparate einzunehmen. Flaschennahrungen für Säuglinge sind entsprechend angereichert. Stillenden Müttern hingegen empfiehlt man ebenfalls die Zufuhr von Eisenpräparaten, um den Bedarf in ausreichendem Maße zu decken.

Klagen Sie häufiger über Kopfschmerzen? Diese sind oft Zeichen von Mangelerscheinungen durch fehlende Vitamine oder Mineralstoffe.

Mangelerscheinungen treten dann auf, wenn zu wenig Nährstoffe und Vitamine im Körper vorhanden sind.

 

Weitere Artikel

article
18877
Die Ursachen von Eisenmangel
Gründe sind vielschichtig
Eisen ist notwendig für den Sauerstofftransport im Blut und erfüllt zahlreiche weitere Funktionen im menschlichen Körper. Folgende Ursachen können zu...
http://www.fem.com/gesundheit/news/die-ursachen-von-eisenmangel-gruende-sind-vielschichtig
29.07.2013 16:42
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/news/die-ursachen-von-eisenmangel-gruende-sind-vielschichtig/358104-1-ger-DE/die-ursachen-von-eisenmangel-gruende-sind-vielschichtig_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare