Die Anatomie der Frau – Weiblichkeit von Kopf bis Fuß

Freitag, 06.05.2016

Die Anatomie der Frau ist eine komplexe Angelegenheit. Angefangen im Gehirn, über Brüste und Bauch, bis zur Vulva. Wie das alles zusammenhängt, kannst du hier nachlesen.

Bis weit ins 18. Jahrhundert waren die Menschen der Meinung, dass die Gebärmutter der Frau in ihrem Körper umherwandert und so allerlei seltsame Zustände wie zum Beispiel die Periode hervorruft. Dass das nicht so ist, weiß man mittlerweile, jedoch sind viele Eigenheiten bei der Anatomie der Frau immer noch weitestgehend unbekannt.

Anatomie der Frau: Das Gehirn

Das Lustzentrum des Körpers liegt im Hypothalamus. Hier werden sämtliche Hormone produziert und ausgeschüttet, also zum Beispiel Östrogen, Serotonin, Adrenalin und Testosteron (was auch Frauen brauchen, um ihre Sexualität ausleben zu können).

Anatomie der Frau: Die Brust

Kommt also ein sexueller Reiz im Gehirn an, setzen diese Hormone einiges in Gang. So wird zum Beispiel die Haut besser durchblutet, wird dadurch berührungsempfindlicher. Aber auch die Brustwarzen schwellen an und härten sich gleichzeitig.

Anatomie der Frau: Die Vulva

Die Vulva ist (anders als die meisten denken) das "große Ganze". Von vorne zu sehen sind die äußeren Schamlippen, die sehr gut durchblutet sind. Die inneren Schamlippen, die auch größer als die äußeren sein können, verlaufen an der Vorderseite in den Venushügel.

Dabei bilden sie eine kleine Falte, welche als Klitorisvorhaut bezeichnet wird. Von der Klitoris ist nur ganz wenig zu sehen, der größte Teil (zum Beispiel die Klitorisschenkel) versteckt sich allerdings im Inneren.

Zwischen den Schamlippen verstecken sich Harnröhrenausgang und der Scheideneingang.

Anatomie der Frau: Innere Geschlechtsorgane

Zu den Inneren Genitalien gehört die Vagina (also die Scheide), die etwa 8-10 Zentimeter lang ist und am Muttermund in die birnenförmige Gebärmutter übergeht. An ihr befinden sich die Eileiter und daran ein Trichter, der die im Eierstock herangewachsene Eizelle einmal im Monat auffängt.

Diese wandert dann bis zur Gebärmutter, wo sie dann entweder befruchtet wird oder nicht, was sich dann als Schwangerschaft oder eben als Regelblutung äußert.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Gesundheit Google+

Die Anatomie der Frau ist grundlegend anders, als bei Männern.

Beim Gehirn angefangen über die Brüste bis hin zum Genitalbereich: Die Anatomie der Frau ist sehr komplex.

Weitere Artikel

article
43709
Die Anatomie der Frau – Weiblichkeit von Kopf bis Fuß
Die Anatomie der Frau – Weiblichkeit von Kopf bis Fuß
Die Anatomie der Frau ist eine komplexe Angelegenheit. Angefangen im Gehirn, über Brüste und Bauch, bis zur Vulva. Wie das alles zusammenhängt, kanns...
http://www.fem.com/gesundheit/news/die-anatomie-der-frau-weiblichkeit-von-kopf-bis-fuss
06.05.2016 16:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/news/die-anatomie-der-frau-weiblichkeit-von-kopf-bis-fuss/716878-1-ger-DE/die-anatomie-der-frau-weiblichkeit-von-kopf-bis-fuss_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare