Der Weg zur inneren Ruhe: Yoga-Philosophie

Montag, 09.11.2015

Von der Yoga-Philosophie kann man viel lernen, denn von Ihrer inneren Ausgeglichenheit profitieren nicht nur Sie selbst, sondern auch Ihr Umfeld. Wir haben hier die wichtigsten Dinge der Yoga-Philosophie für Sie zusammengefasst.

Wer schon mal einen Yoga-Kurs besucht hat, hat eine gewisse Ahnung davon, was dahintersteckt. Jedoch wissen die meisten nichts Genaueres über den meditativen Sport. Die Yoga-Philosophie soll ein Kontra zu unserem Lifestyle aufzeigen. Yoga geht davon aus, dass das innere Ungleichgewicht der Grund für das Übel der Welt sei.

Was ist die Yoga-Philosophie?

Yoga ist eine philosophische Lehre aus Indien, die Übungen geistiger und körperlicher Art beinhaltet und übersetzt Einheit bedeutet. Einheit von Körper, Geist und Seele, um genauer zu sein. Und zwar Tag und Nacht, in jedem Moment und in jeder Handlung soll Einheit vorhanden sein. Die Yoga-Philosophie besagt zudem, dass der Mensch dem Ego unterworfen ist und deshalb kein Wissen über die Seele hat. Das liegt vor allem daran, da der Mensch nicht an Dinge glaubt, die er nicht mit seinen Sinnesorganen wahrnehmen kann. Menschen, die die Einheit mit der Seele erlangt haben, werden Yogis genannt.

Mithilfe eines Yogis kann ein Mensch seine innere Einheit erlangen. Jedoch begegnen ihm viele Hindernisse und Schwierigkeiten, wie zum Beispiel Krankheiten oder zu starke Fixierung auf materielle Dinge. Die Yoga-Philosophie geht davon aus, dass die meisten Menschen ihren Frieden und ihr Glück verloren haben. Durch den ständigen Wunsch nach Erfolg und sexueller Befriedigung gefährden sie ihre innere Ruhe. Ohne innere Harmonie werden sie schließlich Opfer von Herzkrankheiten und Nervenschwäche.

Der eigentliche Sinn der Yoga-Philosophie

Wenn man Yoga nur wegen der körperlichen Gesundheit praktiziert, dann hat man den eigentlichen Sinn von Yoga nicht verstanden, heißt es in der Yoga-Philosophie. Denn Yoga ist eine kombinierte Methode, eine direkte und indirekte Vorbereitung, die Seele zu erkennen. Dabei sind die Atemübungen von essentieller Bedeutung, da sie für das Erlangen der inneren Harmonie unentbehrlich sind.

Wer etwas mehr Yoga in seinen Alltag integrieren möchte, kann erstmal mit ganz einfachen Atemübungen beginnen. Das heißt das bewusste Aus- und Einatmen und dabei beim Ausatmen den Körpern ganz vom Sauerstoff entleeren. Dabei kann man die Augen schließen und versuchen bewusst alle Gedanken an den Alltag beiseite zu schieben.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Gesundheit Google+

Was bedeutet Yoga-Philosophie?

Erfahren Sie hier, was genau hinter der Yoga-Philosophie steckt.

Weitere Artikel

article
42577
Der Weg zur inneren Ruhe: Yoga-Philosophie
Der Weg zur inneren Ruhe: Yoga-Philosophie
Von der Yoga-Philosophie kann man viel lernen, denn von Ihrer inneren Ausgeglichenheit profitieren nicht nur Sie selbst, sondern auch Ihr Umfeld. Wir...
http://www.fem.com/gesundheit/news/der-weg-zur-inneren-ruhe-yoga-philosophie
09.11.2015 10:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/news/der-weg-zur-inneren-ruhe-yoga-philosophie/694995-1-ger-DE/der-weg-zur-inneren-ruhe-yoga-philosophie_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare