Daran erkennst du, ob du an der Seekrankheit leidest

Sonntag, 14.08.2016

Schon bei dem Gedanken an die nächste Bootsfahrt wird dir übel? Dann ist es sehr wahrscheinlich, dass du an der Seekrankheit leidest. Wie du die Krankheit erkennst? Einfach weiterlesen!

Die Seekrankheit hat man oder man hat sie nicht. Etwas dazwischen gibt es eher selten. Jedoch muss sie nicht jedes Mal akut werden, denn manche Menschen reagieren schon bei dem leichten Schaukeln eines Bootes. Andere hingegen müssen erst in einen starken Wellengang geraten, damit sie sich nicht mehr gut fühlen. Es gibt zahlreiche Symptome, die dir zeigen, dass du sehr wahrscheinlich an der Seekrankheit leidest.

Die Seekrankheit erkennen

Wenn dir schon beim kleinsten Schaukeln schlecht wird, kannst du davon ausgehen, dass du an der Seekrankheit leidest. Doch manchmal ist es gar nicht so eindeutig, ob du wirklich betroffen bist oder nicht. Die typischen Symptome, die auf die Seekrankheit hindeuten, sind: Übelkeit, ein leichtes Frieren, Lustlosigkeit, kein Interesse an Kommunikation und auch eine sich breitmachende Müdigkeit.

Oft zieht man sich in dieser Situation zurück und man will lieber alleine sein. Insgesamt fühlt sich der Magen flau an und so kann es schnell passieren, dass man sich übergibt - vor allem, wenn das Schaukeln länger anhält.

Die Ursachen für die Seekrankheit

Kurz gesagt: Der Körper bekommt bei der Seekrankheit viele, nicht zusammenpassende Reize, die er verarbeiten muss. Man sieht eine gerade Landschaft bzw. den Horizont und unser Gleichgewichtsorgan sagt uns, dass wir aufgrund des Schaukelns nicht auf geradem Untergrund stehen. Das Gehirn hat Probleme damit, diese widersprüchlichen Reize zu verarbeiten und reagiert mit der Seekrankheit. Allerdings ist dies noch lange kein Grund, darauf zu verzichten, Boot zu fahren. Es gibt eine Menge Medikamente, die der Seekrankheit vorbeugen und sie lindern können.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Gesundheit Google+

Du gehst ungern auf Schiffe, weil dir darauf immer schlecht wird? Dann leidest du vermutlich an Seekrankheit.

Bei der Seekrankheit muss der Körper zu viele Reize auf einmal verarbeiten.

Weitere Artikel

article
44317
Daran erkennst du, ob du an der Seekrankheit leidest
Daran erkennst du, ob du an der Seekrankheit leidest
Schon bei dem Gedanken an die nächste Bootsfahrt wird dir übel? Dann ist es sehr wahrscheinlich, dass du an der Seekrankheit leidest. Wie du die Kran...
http://www.fem.com/gesundheit/news/daran-erkennst-du-ob-du-an-der-seekrankheit-leidest
14.08.2016 15:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/news/daran-erkennst-du-ob-du-an-der-seekrankheit-leidest/728397-1-ger-DE/daran-erkennst-du-ob-du-an-der-seekrankheit-leidest_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare