Brainfood – dieses Essen macht uns schlau

Montag, 12.09.2016

Leidest du manchmal unter Konzentrationsschwäche? Das könnte an deiner Ernährung liegen. Manche Lebensmittel machen uns nämlich träge und schwach. Brainfood hingegen bringt die grauen Zellen auf Trab und sorgt dafür, dass wir während des Tages voller Energie stecken. Und das Geniale: Die Lebensmittel sind auch noch richtig schmackhaft.

Iss dich schlau! Naja, ganz so einfach ist es nicht. Und doch helfen uns bestimmte Lebensmittel dabei, das Gehirn auf Touren zu bringen. Welche geeignet sind und wie Brainfood funktioniert, stellen wir dir hier vor.

Brainfood: Mehr Energie fürs Gehirn

Auch wenn Essen den IQ nicht anhebt – Leistungstiefs oder Müdigkeit kann trotzdem vorgebeugt werden. In jedem Fall ist es wichtig, immer ausreichend zu trinken. Denn bei einer Unterversorgung durch Flüssigkeit wird das Gehirn nicht ausreichend durchblutet und mit Sauerstoff versorgt. Außerdem spielt Zucker eine wichtige Rolle. Die grauen Zellen profitieren von Zucker, weil sie so schnell mit Energie versorgt werden. Doch ein Schokoriegel ist gewiss kein Brainfood.

Gesunde Lebensmittel für den Alltag

Besser sind Lebensmittel, die Zucker langsam an den Körper abgeben, um ihn so lange damit zu versorgen – gemeint sind gute Kohlenhydrate. Dazu gehören zum Beispiel Vollkornprodukte oder Hülsenfrüchte. Bohnen, Linsen und Co. sorgen also dafür, dass wir uns lange fit fühlen. Ebenfalls wichtig für eine gute Energieversorgung: Omega-3-Fettsäuren, denn auch Fette liefern Kraft. Darüber hinaus beruhigen sie die Nerven und machen sie stark. Besonders wertvoll sind Raps- und Walnussöl, fettreicher Fisch, Nüsse und Trockenfrüchte. Landen diese regelmäßig auf dem Speiseplan, profitiert die Konzentrationsfähigkeit.

Für den Informationsfluss sind Aminosäuren wichtig. Sie sind die kleinsten Bausteine der Eiweiße und wirken als Neurotransmitter. Informationen finden somit schnell den richtigen Weg. Neben Fisch sind auch in magerem Fleisch und fettarmen Milchprodukten viele dieser essenziellen Botenstoffe enthalten. Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente verbessern ebenfalls den Informationsfluss.

Brainfood vor wichtigen Prüfungen

Manchmal befinden wir uns in Situationen, in denen kurzfristig viel Energie für die grauen Zellen benötigt wird – in Prüfungssituationen beispielsweise. Es braucht also einen Nährstoffkick, der möglichst lange vorhält. Ernährungsexpertin Sara Neubauer weiß Rat: "Eine ideale Zwischenmahlzeit bei Prüfungen oder in Stresssituationen ist eine Banane. Sie enthält viel Magnesium, und das ist ein Nervenstärker." Außerdem hebt die gelbe Frucht die Stimmung, und das kann in solchen Situationen nicht schaden. 

Ebenfalls gutes Futter für unser Gehirn für den Fall der Fälle: ein Buttermilch-Smoothie mit Blaubeeren. Viel Energie, viel komplexe Kohlenhydrate sowie Eiweiße und Vitalstoffe. Dann kann bei der Prüfung ja nichts mehr schiefgehen ...

Brainfood – dieses Essen macht uns schlau: Lebensmittel, die unsere grauen Zellen auf Trab bringen.

Das Geheimnis von Brainfood: Sie sind reich an wichtigen Nährstoffen.

Weitere Artikel

article
44453
Brainfood – dieses Essen macht uns schlau
Brainfood – dieses Essen macht uns schlau
Diese Lebensmittel sind nicht nur gesund, sie bringen auch deine grauen Zellen auf Trab!
http://www.fem.com/gesundheit/news/brainfood-lebensmittel-essen-das-uns-schlau-macht
12.09.2016 08:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/news/brainfood-lebensmittel-essen-das-uns-schlau-macht/730539-1-ger-DE/brainfood-dieses-essen-macht-uns-schlau_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare