Blasensenkung: Das kannst du dagegen tun

Donnerstag, 28.07.2016

Senkt sich die Blase, kann das für viele betroffene Frauen sehr unangenehm sein. Aber du musst nicht verzweifeln. Selbst wenn du von einer Blasensenkung betroffen bist, kannst du etwas dagegen tun. Was, zeigen wir dir hier.

Bei der Blasensenkung lockern sich die Haltebänder und Muskelzüge, die die Blase mit dem Beckenboden verbinden. Das kann etwa durch eine Schwangerschaft und Geburt passieren. Auch Frauen mit einem schwachen Bindegewebe können von der Blasensenkung betroffen sein.

Frauen, deren Blase sich gesenkt hat, merken das oft dadurch, dass sie das Gefühl haben, einen Fremdkörper in der Vagina zu haben. Auch ein unangenehmes Gefühl beim Sex kann Folge einer Blasensenkung sein, ebenso wie teilweise Inkontinenz, wie das „Kontinenzzentrum“ auf seiner Homepage schreibt.

Das kannst du gegen die Blasensenkung tun

Falls du von einer Blasensenkung betroffen bist, brauchst du nicht verzweifeln. Es gibt Mittel und Wege, dagegen vorzugehen. In schlimmen Fällen muss die Blasensenkung operativ korrigiert werden. In vielen Fällen reichen laut dem Onlineportal „Blasensenkung.com“ aber schon folgende Maßnahmen aus:

Verdauung regulieren

Leidest du an Verstopfung? Dann solltest du etwas tun, um deine Verdauung in den Griff zu kriegen. Denn auch übermäßiges Pressen auf dem Klo kann eine Blasensenkung hervorrufen. Also ran an Obst, Gemüse, Joghurt und Co. Und ganz wichtig: Trinken nicht vergessen.

Beckenbodentraining

Sind die Muskeln im Beckenboden nicht stark genug, musst du sie trainieren. Dafür gibt es spezielles Beckenbodentraining. Das solltest du übrigens nicht erst anwenden, wenn die Blasensenkung bereits passiert ist. Genauso wie deine Verdauung sollte auch dein Beckenboden ständig gut in Schuss sein.

Hormonhaushalt ausgleichen

Nicht nur fehlendes Training kann Ursache eines schwachen Beckenbodens sein, auch der Hormonhaushalt spielt eine Rolle. Besonders die Wechseljahre sind ein Grund für einen schwächer werdenden Beckenboden. Trotz nicht rückgängig zu machender Wechseljahre kannst du dagegen etwas tun: Hormonhaltige Vaginalzäpfchen und Hormoncremes sind deine Lösung.

Pessartherapie

Der Pessar ist ein Silikonring oder –würfel, den du in deine Vagina einlegst. Er drückt die dann Blase nach oben. Dauerhaft funktioniert das allerdings nicht und ist wegen der häufigen aber notwendigen Reinigung auch etwas umständlich.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Gesundheit Google+

Eine Blasensenkung ist sehr unangenehm. Wir zeigen, was dagegen helfen kann.

Eine Blasensenkung kann die Folge einer Schwangerschaft sein.

Weitere Artikel

article
44257
Blasensenkung: Das kannst du dagegen tun
Blasensenkung: Das kannst du dagegen tun
Senkt sich die Blase, kann das für viele betroffene Frauen sehr unangenehm sein. Aber du musst nicht verzweifeln. Selbst wenn du von einer Blasensenk...
http://www.fem.com/gesundheit/news/blasensenkung-das-kannst-du-dagegen-tun
28.07.2016 15:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/news/blasensenkung-das-kannst-du-dagegen-tun/726876-1-ger-DE/blasensenkung-das-kannst-du-dagegen-tun_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare