Blähbauch: 5 Tipps, die dagegen helfen

Mittwoch, 08.07.2015

Ein Blähbauch ist einfach unerträglich. Er taucht meist nach dem Essen auf und will nicht mehr verschwinden. Da gibt es keine Hilfe mehr. Stimmt nicht! Wir verraten 5 Tipps, die einem Blähbauch entgegenwirken können.

Blähungen können sehr schmerzhaft sein und machen keinen Halt vor Verabredungen, Arbeitsmeetings oder einem Date. In solchen Situationen ist ein Blähbauch besonders peinlich und unangenehm. Aber mit diesen fünf unkomplizierten Tricks können Sie Ihre Verdauung Unterstützen und damit auch Ihren Blähbauch in den Griff bekommen.

1. Gewürze gegen Blähbauch

"Gefährliche" Blähbauchverursacher wie Bohnen und Kohl werden mit den richtigen Gewürzen - Koriander, Kreuzkümmel und Ingwer – "entschärft" und damit besser verträglich. Auch Fenchel-, Anis- und Dillsamen beugen Blähungen vor.

2. Rosmarin-Tee hilft gegen Blähbauch

Trinken Sie drei bis vier Mal täglich eine Tasse Rosmarin-Tee und der Blähbauch verschwindet auf Dauer, denn die ätherischen Öle des Rosmarins wirken verdauungsfördernd. Und so geht's: pro Tasse 1 TL fein geschnittene Blätter mit 150ml aufgekochtem Wasser aufgießen, zehn Minuten ziehen lassen und genießen.

3. Heilerde beugt Blähungen vor

Da für einen Blähbauch häufig besonders fettreiche Mahlzeiten verantwortlich sind, sollte man vor dem Essen ein Glas Wasser mit 1 bis 2 TL eingerührter Heilerde trinken. Die Partikel der Heilerde nehmen das Fett auf und transportieren es schneller durch den Darm, damit Bakterien keine Zeit haben Blähungen zu bilden.

4. Petersilie stoppt den Blähbauch

Eine ähnliche Wirkung haben die Blätter der Petersilie. Ihre ätherischen Öle beugen dem Blähbauch vor, indem sie die Gase im Darm auflösen und somit die Verdauung stärken. Bei Blähungen einfach einige Blätter Petersilie zerkauen und schlucken.

5. Blähbauch während dem Essen vorbeugen

Die Reihenfolge beim Essen spielt eine besonders wichtige Rolle, wenn es um einen aufgeblähten Bauch geht. Das Grundprinzip lautet: Wasserreiches Essen immer an erster Stelle verzerren. Da Lebensmittel mit höherem Wassergehalt schneller verdaut werden, ist danach mehr Platz für Nahrung mit viel Fett und Kohlenhydraten. Das heißt: Salat immer vor dem Hauptgang und nicht dazu. Auch Trinken sollte man nur vor dem Essen. So bleibt der Blähbauch auch bestimmt nicht mehr zum Essen.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Gesundheit Google+

Geheimtipp: Frühstück für einen flachen Bauch

10 Sekunden bis zum nächsten Video Stop Nochmal abspielen

Weitere Artikel

article
41559
Blähbauch: 5 Tipps, die dagegen helfen
Blähbauch: 5 Tipps, die dagegen helfen
Ein Blähbauch ist einfach unerträglich. Er taucht meist nach dem Essen auf und will nicht mehr verschwinden. Da gibt es keine Hilfe mehr. Stimmt nich...
http://www.fem.com/gesundheit/news/blaehbauch-5-tipps-die-dagegen-helfen
08.07.2015 11:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/news/blaehbauch-5-tipps-die-dagegen-helfen/675094-1-ger-DE/blaehbauch-5-tipps-die-dagegen-helfen_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare