Biotinmangel – Selten, aber gefährlich

Donnerstag, 19.05.2016

Haarausfall und Muskelschmerzen können auf einen Biotinmangel hinweisen. Weitere Symptome, Ursachen und Behebungsmöglichkeiten findest du hier.

Biotin, welches auch Vitamin H oder Vitamin B7 genannt wird, spielt eine bedeutende Rolle im Eiweß-, Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel im Körper. Es unterstützt das Wachstum der Zellen im Körper und ist deshalb auch wichtig für Haare und Haut.

Woher kommt Biotin?

Biotin wird von den Darmbakterien in unserem Körper produziert. Gleichzeitig müssen wir laut des Gesundheitsportals eesom.de zwischen 0,03 und 0,06 Milligramm des Vitamins durch Nahrung zu uns nehmen.

Das hört sich nach wenig an, aber leider ist auch nur sehr wenig Biotin in Nahrungsmitteln enthalten. Verhältnismäßig viel davon findet man in Vollkornprodukten, Sojabohnen und Reis. Wer also an einem Biotinmangel leidet, sollte diese Produkte vermehrt zu sich nehmen.

Ursachen von Biotinmangel

Da wir in den Industrieländern meistens genug zu essen haben, ist Biotinmangel hier eher eine Seltenheit.

Es kann jedoch vorkommen, dass der Körper wegen einer Darmerkrankung oder einer angeborenen Störung nicht genügend Biotin aufnehmen kann. In diesem Fall kann ein Arzt Aufklärung über mögliche Behandlungsstrategien geben.

Rauchen, viel Sport und die Einnahme von Antibiotika können außerdem zu einem erhöhten Biotin-Bedarf und somit zu Mangelerscheinungen führen.

Woran erkenne ich einen Biotinmangel?

Weil durch einen Biotinmangel die Magenschleimhaut verändert wird, kann es infolgedessen zu Übelkeit und Appetitlosigkeit kommen.

Auch Muskelschmerzen, übermäßige Müdigkeit und Depressionen können in manchen Fällen auf einen Biotinmangel hinweisen.

In den meisten Fällen äußert sich ein derartiger Vitaminmangel aber in Haarausfall, spröden Nägeln und Haaren, da durch den Mangel an Biotin nicht mehr genügend Keratin produziert wird. Dieses ist für die schützende Schicht auf den Haaren und Nägeln verantwortlich.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Gesundheit Google+

Leidest du womöglich an einem Biotinmangel?

Nicht oft kommt es vor, dass jemand an einem Biotinmangel leidet. Dennoch sollte man wissen, wie man den Mangel erkennt.

Weitere Artikel

article
43769
Biotinmangel – Selten, aber gefährlich
Biotinmangel – Selten, aber gefährlich
Haarausfall und Muskelschmerzen können auf einen Biotinmangel hinweisen. Weitere Symptome, Ursachen und Behebungsmöglichkeiten findest du hier.
http://www.fem.com/gesundheit/news/biotinmangel-selten-aber-gefaehrlich
19.05.2016 12:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/news/biotinmangel-selten-aber-gefaehrlich/718248-4-ger-DE/biotinmangel-selten-aber-gefaehrlich_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare