Kaliummangel: So schaffen Sie Abhilfe – Lebenswichtiges Kalium

Dienstag, 09.07.2013

Auf Dauer führt Kaliummangel zu verschiedenen gesundheitlichen Problemen, die sehr ernst ausfallen können. Hier erfahren Sie, wie Sie sich richtig und sinnvoll schützen können.

Kalium gehört zu den lebenswichtigen Mineralstoffen, die den Körper im Gleichgewicht halten. Das Elektrolyt reguliert den Salz- und Wasserhaushalt im Körper und sorgt für eine problemlose Reizübertragung an Nerven und Muskeln. Kaliummangel kann für den Körper schlimme Folgen haben. Wer ein paar Dinge beachtet, kann sich jedoch gut schützen.

Symptome bei Kaliummangel

Zu den bekanntesten Symptomen bei Kaliummangel zählen Herzrhythmusstörungen, Krämpfe, Müdigkeit und auch Konzentrationsstörungen. Zusätzlich können Verdauungsprobleme bei Kaliummangel auftreten. Falls Sie Herzprobleme haben, sollten Sie besonders viel Wert auf Kalium legen, denn Kalium stärkt zusätzlich den Herzmuskel. Sehr anfällig für Kaliummangel sind Menschen, die unter vermehrter Schweißbildung leiden, viel Alkohol trinken oder übermäßig viel Salz zu sich nehmen. Auch Bulimiker leiden häufig an Kaliummangel, denn durch das häufige Erbrechen verliert der Körper neben vielen anderen Nährstoffen auch Kalium. Menschen, die zu wenig trinken oder harntreibende Medikamente einnehmen, sind ebenfalls gefährdet.

Kaliummangel vorbeugen

Kalium_iStock_TB.jpg

Falls Sie vermuten, dass Sie an Kaliummangel leiden, sollten Sie nicht zuerst zu Nahrungsergänzungen greifen, sondern Ihren Hausarzt um Rat fragen. Auch ein Überschuss an Kalium ist nicht förderlich für den Körper und kann zu anderen Symptomen führen. Üblicherweise wird überschüssiges Kalium zwar einfach über die Nieren und den Urin ausgeschieden, falls jedoch ein Nierenproblem vorliegt, kann es zu einer Vergiftung durch Kalium kommen.

Es ist jedoch ganz einfach, für genügend Kalium zu sorgen, ohne Ergänzungspräparate einzunehmen. In erster Linie ist es wichtig, viel zu trinken. Am besten eignet sich hierfür Mineralwasser. Zusätzlich ist in Obst, wie beispielsweise Bananen, Trockenobst und Avocados besonders viel Kalium enthalten, das der Körper gut aufnehmen kann. Auch Gemüse, Vollkornprodukte, Pilze und verschiedene Nüsse sorgen für die nötige Menge an Kalium. Falls Sie trotz kaliumreicher Ernährung unsicher sind, konsultieren Sie Ihren Arzt.

Geheimtipp: Natürliche Kaliumbooster

10 Sekunden bis zum nächsten Video Stop Nochmal abspielen

Weitere Artikel

article
18817
Kaliummangel: So schaffen Sie Abhilfe
Lebenswichtiges Kalium
Auf Dauer führt Kaliummangel zu verschiedenen gesundheitlichen Problemen, die sehr ernst ausfallen können. Hier erfahren Sie, wie Sie sich richtig un...
http://www.fem.com/gesundheit/news/Kaliummangel-So-schaffen-Sie-Abhilfe-Lebenswichtiges-Kalium
09.07.2013 16:20
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/news/kaliummangel-so-schaffen-sie-abhilfe-lebenswichtiges-kalium/356484-1-ger-DE/kaliummangel-so-schaffen-sie-abhilfe-lebenswichtiges-kalium_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare