6 Ursachen für Cellulite: Mythos oder Wahrheit?

Dienstag, 07.07.2015

Cellulite – warum ich? Wir gehen den Gründen für Cellulite auf die Spur und stellen fest: Nicht alles, was uns Frauen weisgemacht wird, stimmt auch.

Ein typisches Frauenproblem, das jeder kennt, ist Cellulite. Die einen haben mehr, die anderen weniger damit zu kämpfen. Für die richtige Herangehensweise, um die lästigen Dellen in den Griff zu bekommen, ist es jedoch wichtig zu wissen, wie Cellulite wirklich entstehen kann. Wir sind einigen weit verbreiteten Ursachen auf den Grund gegangen.

1. Cellulite wird genetisch vererbt

Leider ja. Die genetische Veranlagung ist ein Grund für Cellulite, auf den man keinen Einfluss hat. Ist Orangenhaut in der Familie stark verbreitet, erhöht dies die Wahrscheinlichkeit, irgendwann einmal selbst daran zu leiden.

2. Stress fördert Cellulite

Haben Sie viel Stress? Dann sollten Sie das schleunigst ändern, denn dieser trägt tatsächlich zur Bildung von Cellulite bei. Stress ist natürlich nicht die alleinige Ursache, aber psychische Belastung geht meist mit weiteren Verursachern von Cellulite einher: zum Beispiel Schlaflosigkeit, bestimmte Medikamente und ungesunde Ernährung.

3. Cellulite durch Diät

Viele glauben, durch eine Diät auch Cellulite loswerden zu können. Tatsächlich können sich besonders durch Radikal-Diäten die kleinen Dellen sogar verschlimmern. Da sich die Haut nach einer rasanten Abnahme sehr schnell zusammenziehen muss, leidet das Bindegewebe extrem darunter. Versuchen Sie es daher lieber mit einer gesunden Portion Sport und ausgewogener Ernährung.

4. Nur Übergewichtige leiden unter Cellulite

Dem ist ganz und gar nicht so. Auch schlanke Frauen sind von Cellulite betroffen. Eher tragen der Aufbau der weiblichen Haut und das damit verbundene schwache Bindegewebe zur Entstehung der unliebsamen Dellen bei. Jedoch sollte man damit die bittere Wahrheit nicht verhüllen: Eine Gewichtszunahme begünstigt die Bildung von Orangenhaut! Sie sollten also nicht vergessen, regelmäßig Sport zu treiben und sich gesund zu ernähren.

5. Cellulite ist krankheitsbedingt

Falsch. Cellulite ist keine Krankheit, sondern beschreibt einen Hautzustand, bei dem sich kleine Fettdepots in der Haut einlagern. Diese Depots zeichnen sich als Dellen an der Hautoberfläche ab. Lediglich Übergewicht oder eine Bindegewebsschwäche verursachen Cellulite.

6. Joggen verursacht Cellulite

Dieses Vorurteil hält sich hartnäckig. Angeblich soll Cellulite durch Joggen verstärkt werden oder dadurch sogar erst entstehen. Aber genau das Gegenteil ist der Fall. Joggen regt den Stoffwechsel an und hier vor allem der Fettstoffwechsel. Das trägt zur Verringerung der Fettreserven und somit von Cellulite bei. Laufen ist somit der Fett-Killer Nummer 1.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Gesundheit Google+

Was verursacht tatsächlich Cellulite? Hier finden Sie es heraus.

Cellulite ist für viele Frauen ein unangenehmes Problem. Aber wer ist betroffen und warum? Sind Erklärungen wie Übergewicht, Joggen oder Diäten wirklich ernst zu nehmen? Oder ist Cellulite doch eine Krankheit?

Weitere Artikel

article
41549
6 Ursachen für Cellulite: Mythos oder Wahrheit?
6 Ursachen für Cellulite: Mythos oder Wahrheit?
Cellulite – warum ich? Wir gehen den Gründen für Cellulite auf die Spur und stellen fest: Nicht alles, was uns Frauen weisgemacht wird, stimmt auch.
http://www.fem.com/gesundheit/news/6-ursachen-fuer-cellulite-mythos-oder-wahrheit
07.07.2015 10:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/news/6-ursachen-fuer-cellulite-mythos-oder-wahrheit/674854-4-ger-DE/6-ursachen-fuer-cellulite-mythos-oder-wahrheit_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare