5 Fehler, die du während einer Diät garantiert machst

Samstag, 23.04.2016

Low Carb, Paleo, Ananas-Diät oder FDH – Du kennst sie alle und probierst immer neue Diäten aus, doch sitzt die Jeans noch genauso so eng wie davor. Dann machst du wahrscheinlich etwas falsch. Woran es liegen könnte, erfährst du hier.

Du träumst von einer schlanken Figur oder einem stahlharten Sixpack und gehst dafür ziemlich weit. Fast ununterbrochen bist du auf Diät und hast dich längst von Pasta, Pizza und Schokokuchen verabschiedet. Doch das Ergebnis ist ernüchternd. Statt einem Kilo weniger, zeigt die Waage plötzlich 500 Gramm mehr an. Fem erklärt, was du möglicherweise falsch machst.

Zu wenig Bewegung

Eine gesunde Ernährungsweise oder verringerte Kalorienzufuhr ist ja schon mal ein guter Anfang, um abzunehmen. Jedoch wirst du damit alleine auf Dauer ganz sicher keine Modelmaße bekommen. Das liegt daran, dass du gleichzeitig auch die Fettverbrennung ankurbeln musst. Und das geht nun mal am besten mit Sport. Vor allem Ausdauersportarten wie Radfahren, Joggen oder Walken sind ideal, um Kalorien zu verbrennen.

Die Kalorienbilanz ist zu gering

Die meisten Diäten erlauben nicht viel mehr als 1000 Kalorien pro Tag. Der eigentliche Bedarf eines Erwachsenen liegt aber bei der doppelten Menge. So verliert der Körper zwar schnell an Gewicht, aber hauptsächlich Wasser. Außerdem wird ihm auf diese Weise vorgetäuscht, dass es eine Hungersnot gebe. Das führt dazu, dass dein Körper sich während der Zeit, in der du wenig isst, verzweifelt an seine Fettreserven klammert. Hinzu kommt, dass er nach der Rückkehr zu normalen Essgewohnheiten automatisch mehr Fett in den Depots für „schlechte Tage“ speichert. So ist der Jojo-Effekt vorprogrammiert.

Du setzt dir unrealistische Ziele

Es gibt Crash-Diäten, die mit einer schnellen Gewichtsreduktion werben. Allerdings ist eine Abnahme von fünf Kilogramm in einer Woche eher Wunschdenken. Anstatt Zielen hinterher zu rennen, die sich nicht realisieren lassen und unnötig Druck erzeugen und Stress aufbauen, solltest du geduldig bleiben und dir Zeit geben. Der Vorteil daran: Die Chance, dass das langsam verlorene Gewicht auch dauerhaft wegbleibt, ist bedeutend größer.

Zu häufiges Wiegen

Morgens nach dem Aufstehen steigst du als erstes auf die Waage und abends vor dem zu Bett gehen nochmal? Das ist deutlich zu oft! Kein Wunder, dass dann meistens keine Gewichtsabnahme zu erkennen ist. Um Frustrationen zu vermeiden, solltest du dich einmal in der Woche wiegen. Auf diese Weise sind Erfolge deutlicher zu erkennen. Zusätzlich kann der Bauchumfang gemessen werden oder du machst regelmäßig Fotos von deinen Problemzonen und vergleichst sie miteinander.

Du trinkst nicht genügend Wasser

Wasser unterstützt wichtige Körperfunktionen. Es regt beispielsweise den Stoffwechsel an und setzt die Verdauung in Gang. Zudem löst es ein Sättigungsgefühl aus. Versuche daher am besten vor jeder Mahlzeit ein großes Glas zu trinken. Dann isst du automatisch weniger und sparst ein paar Kalorien.  Auch wenn du zwischen den Mahlzeiten Appetit bekommst, kann ein Glas Wasser helfen. zwei bis drei Liter über den Tag verteilt sind ideal.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Gesundheit Google+

5 absolute Diät-Todsünden

10 Sekunden bis zum nächsten Video Stop Nochmal abspielen

Weitere Artikel

article
43565
5 Fehler, die du während einer Diät garantiert machst
5 Fehler, die du während einer Diät garantiert machst
Low Carb, Paleo, Ananas-Diät oder FDH – Du kennst sie alle und probierst immer neue Diäten aus, doch sitzt die Jeans noch genauso so eng wie davor. D...
http://www.fem.com/gesundheit/news/5-fehler-die-du-waehrend-einer-diaet-garantiert-machst
23.04.2016 18:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/news/5-fehler-die-du-waehrend-einer-diaet-garantiert-machst/714247-1-ger-DE/5-fehler-die-du-waehrend-einer-diaet-garantiert-machst_contentgrid.png
Gesundheit

Kommentare