32.SSW: Das Baby hat Schluckauf und nimmt zu

Sonntag, 08.05.2016

Die 32. SSW ist bei vielen Frauen sehr stressig, denn alles muss für die Geburt vorbereitet werden. Warum es dabei umso wichtiger ist, Ruhe zu bewahren und was das Baby in dieser Zeit macht, erfährst du hier.

Du bist nun in der Schlussphase der Schwangerschaft angekommen: Es sind nur noch wenige Wochen bis zum errechneten Geburtstermin. In der 32. SSW nimmst du etwa ein Pfund pro Woche zu, von dem die Hälfte an dein Baby abfällt. Was erwartet dich und dein Baby sonst noch in dieser Schwangerschaftswoche?

32.SSW: Fühl' mal wer da tritt!

In diesem Stadium der Schwangerschaft kann es passieren, dass das Kind dich gerade in Ruhephasen – wie zum Beispiel kurz vor dem Einschlafen – sehr heftig tritt. Dies kann zu kurzzeitiger Atemnot führen, da dabei oft das Zwerchfell oder die Lunge Ziel der Tritte sind.

Schlafmangel führt speziell in der 32. SSW zu immer mehr Erschöpfung. Hier empfiehlt es sich oft, einen bequemen Sessel anstelle des Bettes zu wählen, da der Baby-Bauch eine für gewöhnlich angenehme Position immer mehr stört.

Du hast außerdem Grund zu Freude: Etwa ab der 32. SSW haben sie laut dem Onlineauftritt der Arbeiterkammern arbeiterkammer.de rechtlichen Anspruch auf Mutterschutz. Diese Zeit kannst du nochmal zur Entspannung nutzen, bevor das Würmchen dich bald 24/7 auf Trab hält.

32.SSW: Speckreserven für das Leben außerhalb des Bauches

Das Baby ist in der 32. SWW nun etwa 43 Zentimeter lang und wiegt um die 1800 Gramm.

Außerdem hat dein Kind nun immer öfter Schluckauf, was deine Bauchdecke zunehmend erschüttert, für das Baby jedoch eine wichtige Atemübung ist.

Langsam baut es eine immer dickere Fettschicht auf, was vor allem deshalb eine wichtige Rolle spielt, da die Muttermilch-Produktion erst ein paar Tage nach der Geburt voll einsetzt und das Baby daher eine Art Puffer für diesen Zeitraum braucht.

Seine Sinne sind nun fast vollständig ausgeprägt und langsam kann dein Ungeborenes seine Körpertemperatur selbst regulieren.

32.SSW: Schäferstündchen vor der Geburt

Laut dem Gesundheitsportal netdoktor.at sollte man in dieser Zeit auf keinen Fall auf Sex verzichten. Die letzten Wochen in vertrauter Zweisamkeit sollte man ausgiebig genießen, es sei nämlich ein Irrglaube, dass das Baby den Geschlechtsverkehr mitbekommt.

Es sei durch die Fruchtblase so geschützt, sodass sogar die Möglichkeit bestehe, bis kurz vor der Geburt mit seinem Partner intim zu werden.

Das Baby hat in der 32. SSW nun größtenteils seine Sinne entwickelt.

In der 32.SSW kann es oft zu Atmennot der Mutter kommen, weil das Baby heftig tritt.

Weitere Artikel

article
43713
32.SSW: Das Baby hat Schluckauf und nimmt zu
32.SSW: Das Baby hat Schluckauf und nimmt zu
Die 32. SSW ist bei vielen Frauen sehr stressig, denn alles muss für die Geburt vorbereitet werden. Warum es dabei umso wichtiger ist, Ruhe zu bewahr...
http://www.fem.com/gesundheit/news/32.ssw-das-baby-hat-schluckauf-und-nimmt-zu
08.05.2016 12:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/news/32.ssw-das-baby-hat-schluckauf-und-nimmt-zu/716916-1-ger-DE/32.ssw-das-baby-hat-schluckauf-und-nimmt-zu_contentgrid.jpg
Gesundheit

Kommentare